Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Cerebron » 29.06.2015, 11:55

Hilfreich auch: Klick
Cerebron
 
Beiträge: 1395
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon johnnelsonjun » 29.06.2015, 12:21

Cerebron hat geschrieben:Hilfreich auch: Klick


Bild

Ebenfalls praktisch und oft sinnvoll: Klick!
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon johnnelsonjun » 14.09.2015, 06:49

Liebe, Geduld, weit verspritzendes Gift und das Pack: Klick! :idea:
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon orig.gabi » 14.09.2015, 13:50

Der Text ist sehr schön.Wohltuend. Die Seele streichelnd. Leider etwas ... naiv ... sorry. 8)

Könnte gutes Zureden, respektvolles Zuhören und emphatisches Verhalten aus "zweibeinigen Hyänen" Lämmer machen, so wäre diese Welt ein besserer Ort.
Geredet wird allerorten. Auch durchaus so, wie sich der Autor des Textes dieses erhofft. Das ist gut - und oft völlig vergebens.

Eine Verwandte ist Sozialarbeiterin in zwei Brennpunktgegenden.Bedrohungen kommen vor, einige Morddrohungen waren ab und an dabei. Alltag.
Jedoch,ein, zwei durchaus ernstzunehmende waren darunter..Warum?
Trotz aller Angebote zur Hilfe, trotz ellenlanger Gesprächstermine, wollen manche nicht einsehen, dass schwere und schwerste Misshandlungen "keine
adäquaten" Erziehungsmittel für (kleine) Kinder sind und Kinder in dem Falle geschützt werden müssen. Zur Not vor den eigenen Erzeugern.
Einzelne erwachsene Kinder verstehen manchmal nicht, dass völlig verwahrloste, dehydrierte alte Angehörige keine stetige Einnahmequelle durch deren
Rente sind,sondern ein Fall für eine Klinik oder Pflegeeinrichtung.Die Leute sperren sich wütend dagegen.Trotz einiger Gespräche, die nicht verurteilen.
Sozialarbeiter hier werden a.G. ständig steigender Anforderungen regelmäßig geschult, trainieren deeskalierende Kommunikation.
In vielen Fällen durchaus eine Hilfe, doch lediglich sehr selten eine Maßnahme, um bei demjeweiligen Gegenüber einen Perspektivwechsel einzuleiten.
Die Leute sind schließlich von der Richtigkeit ihrer Sicht-und Handlungsweise völlig überzeugt.

Aus meiner eigenen Erfahrung könnte ich da noch etliche Beispiele selber beisteuern.Eltern, sonst völlig vernünftige Menschen, die sich nur bei dem Thema "Kindesmissbrauch" in hasserfüllte Personen verwandelten und bei einem, in jenem Fall unkonkreten Verdacht, nicht Beweis, mit wenigen Sätzen hätten zur
rasenden Selbstjustiz getrieben werden können. Reden? Milde reden? Verständnis wecken? Never.

Und zum Thema Mobbing? Wer sich nicht selbst beteiligt, sondern sich dagegen stellt, vor allem wenn der Chef der Mobber ist, der wird selber ganz schnell
zum weiteren Opfer.Tröstlich, dass man nach einer Versetzung auch wieder zufrieden und in Ruhe arbeiten kann. Weniger tröstlich, dass andere
Betroffene, die aus Angst lieber schwiegen, jetzt noch schutzloser dastehen. Aber reden, ach Gott, man könnte Bücher schreiben.Geredet wurde viel, geschrieben
wurde viel, geheuchelt wurde ganz viel, selbst an Einsicht, geändert hat sich nix.Schon gar nicht zum Besseren. Wer die Macht hat, hat halt Recht...

Engagiertes, couragiertes Reden scheitert bereits im Kleinen so oft.Da habe ich absolut wenig Hoffnung, dass es in großen Zusammenhängen und bei schwierigen
Themen Wunder bewirken könnte. Kommen Politik und Religion hinzu, kann jede anfänglich kommunikative Auseinandersetzung schnell zum Bürgerkrieg ausarten.
Wir bezeichnen nicht umsonst bestimmte Regionen der Welt ganz offen und selbstverständlch als ein Pulverfass ...
Reden gegen Fanatismus? Ach ...

Nix für ungut. :wink:
Zuletzt geändert von orig.gabi am 14.09.2015, 16:03, insgesamt 1-mal geändert.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Sonia » 14.09.2015, 15:59

Sicher kann jeder aus einem Bereich wo er sich gut auskennt Beispiele nennen. Alles Reden, Raten und Handeln, nicht nur gut gemeintes sondern auch nachweislich fundiertes, ist oft (oder sehr oft oder meistens) vergeblich oder höchstens der berühmte Tropfen auf den heißen Stein.
Trotzdem gibt es Leute, die nicht klein beigeben, der paar anderen wegen. Vielleicht auch nur ihres Gewissens wegen, oder weil sie naiv sind oder blöd.

Zum Glück!
findet Sonia
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1436
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon orig.gabi » 14.09.2015, 16:48

Sonia hat geschrieben:
...
Trotzdem gibt es Leute, die nicht klein beigeben, der paar anderen wegen. Vielleicht auch nur ihres Gewissens wegen, oder weil sie naiv sind oder blöd.

Zum Glück!
findet Sonia



Liebe Sonia,

bereits "die paar anderen" Leute können völlig reichen um viele zu ruinieren, wenn diese "paar anderen" dominant am berühmten Machthebel sitzen.
Beispiele findet man überall.In Staaten, Diktaturen, in Politik, Wirtschaft, Institutionen, Firmen, Einrichtungen, usw., ja sogar in Familien.
Sitzen diese wenigen Anderen weniger selbstverständlich unanfechtbar in Machtpositionen, so werden gern geneigte Massen mobilisiert, um als
Argumentationshilfe zu fungieren.
Wurde derart aus den "paar anderen" eine große Gruppe, wird deshalb aus einer schlechten Sache nicht zwingend ein gutes Werk.


"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben."

"Der Moralist pflegt gern die Ansprüche der menschlichen Natur zu übersehen; in solchen Fällen wird aber
wahrscheinlich die Natur des Menschen von den Ansprüchen des Moralisten keine Notiz nehmen."


Russell Bertrand
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Sonia » 14.09.2015, 17:06

Liebe Gabi,

ich glaub du verstehst mich miss. Mit den "paar anderen", deretwegen manche nicht klein beigeben, meinte ich die, bei denen die Liebesmüh nicht vergebens ist. Von denen es sogar im Leben von Sozialarbeitern welche gibt. Die ich kenne, halten ihre Arbeit jedenfalls nicht für komplett nutzlos.
Dass der m. E. unabdingbare Idealismus Pragmatismus nicht überflüssig macht und keine Rechtfertigung für rosa Brillen ist, da sind wir uns einig.

Gruß
Sonia
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1436
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon orig.gabi » 14.09.2015, 17:22

Liebe Sonia,

stimmt. Ich schrieb` aber auch nichts von frustrierten Sozialarbeitern. Sondern nur, dass selbst eine geduldige Kommunikation, der Versuch, bei allem
persönlichen Unverständnis im Hinblick auf bestimmte Gegebenheiten und Sachverhalte nicht wertend, sondern unterstützend, mit Hilfeplan
A,B und C einzugreifen, allzuoft leider vergebliche Liebesmüh` ist. Dadurch wird die Motivation nicht zermürbt, denn, wie Du es anmerkst, gibt es durchaus
auch Erfolgsgeschichten.Nur die "rosarote Brille der Sozialromantik" geht eher oder später völlig verloren.
Die lässt sich danach kaum einer mehr aufzwingen. :wink:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Sonia » 15.09.2015, 08:06

Dadurch wird die Motivation nicht zermürbt

Genau. Man kann die Beweggründe, nicht zu resignieren, nennen wie man will: Motivation, Glaube-Hoffnung-Liebe, oder anders.
Und ich denke Zum Glück!, Danke!, Weiter so!, Respekt! oder etwas ähnliches. Solange es Leute gibt, die ihre Motivation nicht zermürben lassen, sind wir nicht verloren. (Das kann ich auch weniger schmalzig sagen, aber dazu habe ich keine Lust. 8) )

Schönen Tag!
Sonia
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1436
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon orig.gabi » 15.09.2015, 08:32

Liebe Sonia,

deine Begründung klingt keineswegs schmalzig.
Wer die harte Praxis der Materie, auf die Du hier Bezug nimmst kennt, sich darin bewegt und dennoch ungeachtet aller Unfassbarkeiten,
Bemühungen, Rückschläge und trotz der oft kargen Ausstattung und Möglichkeiten weiterhin zäh und geduldig einbringt, der muss schon
ein ordentliches Polster an Motivation, so wie an "Glaube, Hoffnung, Liebe" im Gepäck haben. :wink:
Anders hält das niemand dauerhaft durch ohne sich selber "runterziehen" zu lassen.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Heidewolf » 15.09.2015, 11:41

gabi, hart ist es nur, weil du weist, es geht besser.
Mit Sicherheit geht es auch irgendwann wieder aufwärts, selbst wenn ein System kollabiert.
Die Kunst besteht doch darin, auch in widrigen Umständen sich die manchmal einstellende Verzweifelung sich nicht anmerken zu lassen.
Wenn es vielen um uns herum schlecht geht, kann das auch Solidarität und Mut erzeugen.

Vielleicht nennt man diese Kunst auch Verdrängen.

In dem Sinne, frohes Schaffen.

(So, mein Bohrhammer ist wieder abgekühlt. Jetzt kann ich wieder Beton bearbeiten.)
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2618
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Luthmilla » 05.10.2015, 07:56

Momentan sieht es ja eher danach aus, als würde alles einfach so bleiben wie es ist.... abwarten bitte...
Es herrscht sehr viel Unmut aber auf eine rege Begeisterung zu Hilfe.
Eine Lösung des Problems ist ja ohnehin nicht einfach so gefunden, genauso wenig, wie es ein einfaches Ziel ist diese Menschenmengen einzugliedern.
Meiner Meinung nach sollte kein Mensch den Grund haben, flüchten zu müssen... aber Kriegstreiberei macht nun einmal den meisten Profit in der heutigen Gesellschaft. Die Ergebnisse daraus interessieren ja auch erst, wenn es soweit gekommen ist und werden dann einfach versucht unter den Teppich zu kehren, was in diesem Fall... nunja, da muss man nichts zu sagen denke ich.
Ich denke es wird jede Menge Resignation aufkommen und mit den Hürden, die es zu bewältigen gilt, könnte vielleicht zu viel aufgebürdet worden sein. Es weiß schließlich noch niemand, wohin sich das gänzlich entwickelt. Ausmaße sind für den normalen Bürger jetzt schon kaum erkennbar.
Es bleibt vielleicht nur noch zu hoffen, dass die Stimmung nicht kippt und ein Lösungsplan gefunden wird.
Nur zu mosern hilft aber eben auch nicht weiter. Vermutlich wären wir bereits wo ganz anders, würde jedermann helfen, anstatt zu meckern
Luthmilla
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.10.2015, 09:48


Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Heidewolf » 01.01.2016, 13:18

Klack! :mrgreen:
Abgesehen davon, dass ich sehr versucht bin, die USA mal wieder als ein krankes Land zu bezeichnen. Eines wird vor diesem Hintergrund verständlicher; dass Fundamentalisten und/oder Weltuntergangsfanatiker in diesem Land reiche Beute finden.
Eine nahe persönliche Welt- oder Lebensuntergangsstimmung ist ein guter Nährboden.
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2618
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste