Grass und Griechenland

Selbstgedichtet und verfasst oder entdeckt

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Kati » 29.05.2012, 18:37

orig.gabi hat geschrieben:Ja, die Weichen wurden bereits vor sehr langer Zeit gestellt.



...die Harten auch.
Kati
 
Beiträge: 385
Registriert: 04.12.2009, 17:22

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Heidewolf » 29.05.2012, 20:15

Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2619
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Peter B aus E » 30.05.2012, 21:54

... vielleicht definiert Grass sich gerade völlig neu.

Ähnlich wie bei Cranach, könnte man später vom "Jüngeren" und " Älteren " sprechen.
Wenn man sich an die Werke von Grass erinnert.

Die Genialität des Grass könnte dabei in einer Person liegen.

Ähnlich,wie z.Bsp .die Klaus.trophobie hier eine neue Bedeutung erfuhr!

--- zum "Gulasch" von Rz und Cemper noch folgende Empfehlung:
http://www.youtube.com/watch?v=ZiKBqBNfQI0

LG,Peter B.
Mit Toleranz definiert man die Feigheit,jemand mal ordentlich die Meinung zu geigen ( Rainer Sarkasmus )
Peter B aus E
 
Beiträge: 1340
Registriert: 06.12.2008, 19:42

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Sonia » 31.05.2012, 06:33

Ähnlich wie bei Cranach, könnte man später vom "Jüngeren" und " Älteren " sprechen.
Wenn man sich an die Werke von Grass erinnert.


:shock: Ich hör das Grass wachsen! Ist es sein Vater oder sein Sohn, der da noch mitschreibt?
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1436
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Cemper » 31.05.2012, 07:55

Und hier können Sie Grass hören.
Er erzählt von sich, als er noch ein Jüngerer war. :wink:

KLICK
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12420
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Gaby » 31.05.2012, 21:09

Heidewolf hat geschrieben:gabi, die Weichen wurden schon vor sehr langer Zeit gestellt.
Lies das mal. Es gibt mehr Schulden als Vermögen vorhanden ist. Wesentlich mehr.
http://www.gutefrage.net/frage/wike-vie ... f-der-erde

Aber sag es den Leuten nicht, dann geht es noch eine gute Weile so.
Aber, mit Sicherheit wird es einen großen Crash geben. Oder mehrere. Oder so ungefähr jedes Jahr einen.

Darum. Genieße die Hektik. Das Chaos wird fürchterlich werden.
Die Menschen leben in einer Traumwelt und denken, es wäre fast alles in Ordnung.
Dabei ist es nur buntes Papier.
Insofern springt Grass mit seinen Gedanken viel zu kurz. Ein alter Mann halt.

PS: Warum die NAK-NRW Edelmetall verkauft hat, ist mir ein Rätsel. Oder ein weiteres Beispiel für planloses, kurfristiges Denken um die Bilanzen zu schönen.
Man könnte auch die eigenen Immobilien verkaufen und anschließend zurückmieten. Das wäre ein Tipp von mir.



Zwar schon etwas älter der Artikel aber bringt es auf den Punkt denke ich ...

http://taz.de/Kolumne-Das-Schlagloch/!84132/

Zitat daraus:

>>Vorerst sind wir noch auf der Rutschbahn; das gibt uns ein wenig Zeit, in der noch zusammenfinden kann, was zusammengehört. Das klingt nicht nach Systemüberwindung, jedenfalls nicht prima vista. Aber hinhaltende Verteidigung, das habe ich beim Militär gelernt, sichert die Linien und ist die Voraussetzung für Gegenangriffe.<<

Also abwarten und Tee trinken ... so sagt man wohl ...

Ein Neubeginn ist zwar immer eine Herausforderung, aber wenn dieser gelingt kann es nur besser werden ;-)
Denn in alledem liegt der Anfang des Reiches Gottes, das entstehen soll an der Stelle, an der du stehst. Nicht irgendwo, sondern in dir selbst. (Jörg Zink)
Benutzeravatar
Gaby
 
Beiträge: 3821
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: St. Andreasberg

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Heidewolf » 01.06.2012, 05:11

Ja, 2013 kommt wieder die grosse Koalition.
Und dann bekommen wir ein Ermächtigungsgesetz, um die Zukunft zu regeln. Oder so. :mrgreen:
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2619
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Peter B aus E » 01.06.2012, 18:51

Sonia hat geschrieben:
Ähnlich wie bei Cranach, könnte man später vom "Jüngeren" und " Älteren " sprechen.
Wenn man sich an die Werke von Grass erinnert.


:shock: Ich hör das Grass wachsen! Ist es sein Vater oder sein Sohn, der da noch mitschreibt?


@ sonia,

Nein.Oder: weiß ich nicht.
Zumindest weiß ich:
-Meinte ich nicht-
deshalb schrieb ich zusätzlich:
Peter B aus E hat geschrieben:... vielleicht definiert Grass sich gerade völlig neu.
..
Die Genialität des Grass könnte dabei in einer Person liegen.



Man hätte auch konstatieren können: Der " jüngere " Grass war von anderer Qualität als der jetzige ( ältere).
Abweichende Meinungen-natürlich gern.

LG,Peter B.
Mit Toleranz definiert man die Feigheit,jemand mal ordentlich die Meinung zu geigen ( Rainer Sarkasmus )
Peter B aus E
 
Beiträge: 1340
Registriert: 06.12.2008, 19:42

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Sonia » 02.06.2012, 09:54

@Peter B.,
das hatte ich schon richtig verstanden, aber bei der Vorlage konnte ich nicht an mich halten... 8)
Gruß Sonia
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1436
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Peter B aus E » 02.06.2012, 18:32

Sonia hat geschrieben:@Peter B.,
das hatte ich schon richtig verstanden, aber bei der Vorlage konnte ich nicht an mich halten... 8)
Gruß Sonia


... da bin ich ja beruhigt. 8)
Hatte und hätte mich auch verwundert ! :wink:

LG,Peter
B.
Mit Toleranz definiert man die Feigheit,jemand mal ordentlich die Meinung zu geigen ( Rainer Sarkasmus )
Peter B aus E
 
Beiträge: 1340
Registriert: 06.12.2008, 19:42

Re: Grass und Griechenland

Beitragvon Heidewolf » 03.06.2012, 10:59

Da hat Grass das Gras wachsen hören.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 36645.html
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2619
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Vorherige

Zurück zu Lyrik und Prosa



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron