Gibt es göttliche Weissagungen?

Beitragvon a cappella » 15.02.2008, 11:23

Lieber Joergen Hansson,

ich akzeptiere, dass Sie eine weitere Erörterung im Rahmen dieses Forums für nicht machbar halten.
Das ist wohl das grundsätzliche Problem dieses Forums (oder jedes Forums?), dass kaum einmal ein interessanter Gedankenaustausch zustande kommen kann.

Auf eines möchte ich noch hinweisen:
Eine Prophezeiung widerspricht in aller Regel dem freien Willen des Menschen. Insofern schneidet mein von Ihnen erwähntes Argument nicht nur das Thema Prädestination und Erwählung an, es sagt auch etwas zu unserem hier erörterten Thema.

Lieber Petros,

ich würde mich über eine vertiefende Diskussion sehr freuen!

Lieber Cemper,

ja, ich weiß. Und das ist ein neuer Punkt. Entweder stammt Jesus "von David ab" und ist dann Josephs Sohn, oder tut es nicht und ist Gottes Sohn. Nun möge jede/r entscheiden, was ihr/ihm lieber ist.
An dieser Stelle einen herzlichen Gruß an unsere Laiin. :wink:

Liebe Grüße in die Runde,
a cappella
Zuletzt geändert von a cappella am 16.02.2008, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
a cappella
 

Beitragvon gecko » 15.02.2008, 21:20

a cappella hat geschrieben: ... Entweder stammt Jesus "von David ab" und ist dann Josephs Sohn, oder tut es nicht und ist Gottes Sohn. Nun möge jede/r entscheiden, was ihr/ihm lieber ist ...


ich hab derzeit fuer mich persoenlich entschieden, dass sich beides nicht ausschliessen muss ... das irdische (der leib) koennte doch von david abstammen und der geistige teil (die seele) ist goettlich ...
Benutzeravatar
gecko
 
Beiträge: 1886
Registriert: 12.08.2005, 21:05
Wohnort: baden

Beitragvon Jesse » 15.02.2008, 22:20

:lol:
1. Joseph hat Jesus als Sohn angenommen.

Ergo.....

2. Es war im Judentum Brauch Stammbäume von Frauen nicht zu erwähnen. Vermutlich taucht Josephs Stammbaum deshalb 2 mal auf.
Jesse
 

Beitragvon tosamasi » 15.02.2008, 23:26

gecko hat geschrieben:
a cappella hat geschrieben: ... Entweder stammt Jesus "von David ab" und ist dann Josephs Sohn, oder tut es nicht und ist Gottes Sohn. Nun möge jede/r entscheiden, was ihr/ihm lieber ist ...


ich hab derzeit fuer mich persoenlich entschieden, dass sich beides nicht ausschliessen muss ... das irdische (der leib) koennte doch von david abstammen und der geistige teil (die seele) ist goettlich ...

Und deine und meine Seele?
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Beitragvon tosamasi » 15.02.2008, 23:29

Engelchen schrieb:
1. Joseph hat Jesus als Sohn angenommen.


Es geht aber um die Blutlinie bei einer Abstammung.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Beitragvon a cappella » 16.02.2008, 10:02

Lieber gecko,

das halte ich für eine weise Entscheidung. :wink:

Liebe Grüße,
a c.
a cappella
 

Beitragvon gecko » 16.02.2008, 10:14

tosamasi hat geschrieben:
gecko hat geschrieben:
a cappella hat geschrieben: ... Entweder stammt Jesus "von David ab" und ist dann Josephs Sohn, oder tut es nicht und ist Gottes Sohn. Nun möge jede/r entscheiden, was ihr/ihm lieber ist ...


ich hab derzeit fuer mich persoenlich entschieden, dass sich beides nicht ausschliessen muss ... das irdische (der leib) koennte doch von david abstammen und der geistige teil (die seele) ist goettlich ...

Und deine und meine Seele?


hier habe ich (derzeit) noch keine entscheidung getroffen :wink:
Benutzeravatar
gecko
 
Beiträge: 1886
Registriert: 12.08.2005, 21:05
Wohnort: baden

Beitragvon tosamasi » 16.02.2008, 10:18

a cappella hat geschrieben:Lieber gecko,

das halte ich für eine weise Entscheidung. :wink:

Liebe Grüße,
a c.


Da drängt sich mir die Frage auf: Ist Seele göttlich oder chemisch?

Wenn sie göttlich ist, dann ist es meine und deine genauso wie Jesu's.

Wir sind alle Gottes-Kinder.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Beitragvon tergram » 16.02.2008, 10:23

tosamasi hat geschrieben:Wenn sie göttlich ist, dann ist es meine und deine genauso wie Jesu's.


ähhh... ja... aber... Christen glauben doch an die Dreieinigkeit in Vater, Sohn und Heiligem Geist. Damit ist der Sohn Gottes ein untrennbarer Teil Gottes - was wir sündigen Seelen von uns nicht behaupten können. Jesus ist Teil Gottes, wir sind "nur" Geschöpfe Gottes.

Und nun: Die Hobby-Theologen bitte.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon Ruhrgebiet » 16.02.2008, 10:30

:mrgreen:
„Empfangt, was ihr seid: Leib Christi, damit ihr werdet, was ihr empfangt: Leib Christi.“ (Augustinus)
Benutzeravatar
Ruhrgebiet
 
Beiträge: 3218
Registriert: 19.03.2005, 15:53
Wohnort: ...tief im Westen

Beitragvon tosamasi » 16.02.2008, 13:17

tergram schrieb:
wir sind "nur" Geschöpfe Gottes.



Mose 2,7
Und Gott der HERR machte den Menschen aus einem Erdenkloß, und blies ihm ein den lebendigen Odem in seine Nase. Und also ward der Mensch eine lebendige Seele.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Vorherige

Zurück zu TopThema: Informationsabend 4.12.2007



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste