HH-Blankenese Bezirksapostel zur Rede gestellt

Gottesdienstberichte und Predigtkritik

HH-Blankenese Bezirksapostel zur Rede gestellt

Beitragvon i s a a k » 10.01.2007, 11:02

http://board.naktuell.de/ und dann dort Thema siehe oben

Ist eigentlich in allen apostolischen Kirchen zur Zeit Revolution angesagt??

Wenn ja, warum ??

nachdenkliche Grüße

isaak
Verlass dich auf den Herrn von ganzen Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand; sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen (Sprüche Salomo 3,5+6)
i s a a k
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.2005, 08:10

Beitragvon Jesu Juva » 10.01.2007, 12:43

Ahh, so entstehen Gerüchte: Olaf Wieland tut seine subjektiven Eindrücke in einem Forum kund -- wobei man kaum hätte einen parteiischeren Berichterstatter finden können. Aus irgendeinem Grund macht NAKtuell aus dieser Meinung einen Artikel mit einem völlig überzogenen Titel, wobei natürlich zwar immer schön brav die indirekte Rede etc. benutzt wird, es aber trotzdem vor Desinformation nur so wimmelt. Und das wird jetzt der sensationslüsternen Masse vorgesetzt -- na prima.

Ich appelliere dringend an die Verantwortlichen von NAKtuell, namentlich "jojo", diesen Artikel wieder zu entfernen oder wesentlich zu korrigieren, weil er so, wie er jetzt dort steht, einfach falsche Tatsachen vorgaukelt. Das ist tatsächlich Bildzeitungsniveau und hat mit der Wahrheit nichts mehr zu tun -- alles nur Vermutungen. Setzt doch einfach nur den Link nach Quo Vadis NAK, dann kann der Leser die dargebotenen "Informationen" wenigstens gleich richtig einordnen.

Darüberhinaus haben alle am Problemlösungsprozess in Blankenese Beteiligten im Übrigen darum gebeten -- wie auch Olaf Wieland erwähnt! -- dass keine Berichterstattung erfolgt. Diesen Wunsch finde ich sinnvoll -- wird die Sache zu sehr an die große Glocke gehängt, gerät die Kirchenleitung irgendwann in Zugzwang, der Verhandlungsspielraum für die Gemeinde wird dann verschwindend gering. Dadurch schwinden die Chancen, dass diese Gemeinde in den Gesprächen mit der Kirchenleitung positive Änderungen für uns alle erstreiten kann! Daher hier nochmals ein ausdrücklicher Aufruf zur Zurückhaltung.

Gruß, Lars
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon mkoch » 10.01.2007, 12:57

Ich habe den Wunsch der Gemeinde bisher weitgehend respektiert. (und mich gewundert, dass er offenbar Olaf Wieland nicht angetragen wurde, aber wahrscheinlich hat er sich auch nicht als Berichterstatter geoutet)

Ich bezweifle aber, dass dieses Prinzip funktioniert:
Diesen Wunsch finde ich sinnvoll -- wird die Sache zu sehr an die große Glocke gehängt, gerät die Kirchenleitung irgendwann in Zugzwang, der Verhandlungsspielraum für die Gemeinde wird dann verschwindend gering.


Das Problem ist, es gibt dort schon sektenartige Züge (ich meine das jetzt wertneutral im gruppendynamischen Sinn). Aus diesen heraus entsteht die Vorstellung, es lasse sich seitens der Kirche eine Lex-Blankenese aufstellen, d.h. eine Art "Außnahmegenehmigung" für abweichende Ansichten. Aber da sitzt man einer Illusion auf.

Gleichwohl sollte man der Gemeinde eine hohe Achtung für ihre Vorstöße zollen. Sie kann eigentlich nur gewinnen wenn nun andere Gemeinden ebenso geschlossen auftreten würden. Das haben sie dort aber noch nicht erkannt und mauern deshalb eine Berichterstattung.

Das ist für mich extrem frustrierend!
michael
Benutzeravatar
mkoch
Administrator
 
Beiträge: 1993
Registriert: 20.07.2004, 19:22

Beitragvon jay-jay » 10.01.2007, 13:02

Hallo Lars,

ich lese hier keine Gerüchte, sondern einen sehr sachlichen Bericht über einen Gottesdienstbesuch. Natürlich fließen da subjektive Eindrücke mit ein - warum auch nicht!?

Jesu Juva hat geschrieben:Aus irgendeinem Grund macht NAKtuell aus dieser Meinung einen Artikel mit einem völlig überzogenen Titel, wobei natürlich zwar immer schön brav die indirekte Rede etc. benutzt wird, es aber trotzdem vor Desinformation nur so wimmelt. Und das wird jetzt der sensationslüsternen Masse vorgesetzt -- na prima.


Wo hat es denn so was schon mal gegeben? Ich entsinne mich, über ähnliche Ereignisse nur bei Prof. Obst gelesen zu haben. (Stichwort: 1921 Leipzig, 1954 Horrem)

Ich appelliere dringend an die Verantwortlichen von NAKtuell, namentlich "jojo", diesen Artikel wieder zu entfernen, weil er falsche Tatsachen vorgaukelt.


Dann korrigiere bitte doch diese "falschen Tatsachen"! In Hamburg befindet sich der zuständige Öffentlichkeitsbeauftragte bis Montag im Urlaub!

Das ist tatsächlich Bildzeitungsniveau und hat mit der Wahrheit nichts mehr zu tun -- alles nur Vermutungen.


Komm einem seriösen Nachrichtenjournalisten bitte nicht mit der BILD-Keule!

Setzt doch einfach nur den Link nach Quo Vadis NAK, dann kann der Leser die dargebotenen "Informationen" wenigstens gleich richtig einordnen.


Kann doch jeder! Es wird doch verlinkt UND ergänzt.

Darüberhinaus haben alle am Problemlösungsprozess in Blankenese Beteiligten im Übrigen darum gebeten -- wie auch Olaf Wieland erwähnt! -- dass keine Berichterstattung erfolgt. Diesen Wunsch finde ich sinnvoll -- wird die Sache zu sehr an die große Glocke gehängt, gerät die Kirchenleitung irgendwann in Zugzwang, der Verhandlungsspielraum für die Gemeinde wird dann verschwindend gering. Dadurch schwinden die Chancen, dass diese Gemeinde in den Gesprächen mit der Kirchenleitung positive Änderungen für uns alle erstreiten kann! Daher hier nochmals ein ausdrücklicher Aufruf zur Zurückhaltung.


Sorry, bei einer öffentlichen Versammlung einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft wurde der Präsident dieser Körperschaft höflich und sachlich um eine Stellungnahme gebeten - warum soll man darüber NICHT berichten?

Gruß
Jens
Redaktion naktuell.de
Zuletzt geändert von jay-jay am 10.01.2007, 13:09, insgesamt 3-mal geändert.
jay-jay
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2004, 10:12

Beitragvon Cleopatra » 10.01.2007, 13:03

Ich möchte auch anmerken, daß Olaf Wieland darauf hinweist, daß es sich um seine subjektiven Eindrücke handelt. Ich finde hüben wie drüben die Berichterstattung okay. Schade wäre wirklich wenn nun gemauert wird.

Meint Cleo

http://quo-vadis-nak.foren-city.de/topi ... .html#6958
Jedes Phänomen, das uns bewusst wird, ist stets eine Manifestation des Geistes. [Buddha Shakyamuni, Surangama Sutra, ca. 500 v. Chr.]
______________

"Du bist, was du denkst!"
______________

Namaste
Benutzeravatar
Cleopatra
 
Beiträge: 4513
Registriert: 14.07.2006, 12:03
Wohnort: am großen Fluß

Beitragvon jay-jay » 10.01.2007, 13:07

Lieber Michl,

mkoch hat geschrieben:Ich habe den Wunsch der Gemeinde bisher weitgehend respektiert.


warum hast du über die Geschehnisse in der Gemeinde dann überhaupt berichtet?
Das war nach m.E. sehr wichtig, um den merkwürdigen Gottesdienst aus Osnabrück zu verstehen!

Gleichwohl sollte man der Gemeinde eine hohe Achtung für ihre Vorstöße zollen. Sie kann eigentlich nur gewinnen wenn nun andere Gemeinden ebenso geschlossen auftreten würden.


Wer traut sich das schon! Habe großen Respekt vor den Geschwistern im Hamburger Villenviertel an der Waterkant

Einen sonnigen Gruß aus Hessen an die Wupper!
Jens
jay-jay
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2004, 10:12

Beitragvon mkoch » 10.01.2007, 13:10

Kollega! :-)

du hattest im Sinne unserer Zunft gerade einen glücklichen Stand der kritischen Distanz - ich stand da von vier Gemeindemitgliedern umringt, da ist dann die Vermittlung dieses ...

jay-jay hat geschrieben:Sorry, bei einer öffentlichen Versammlung einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft wurde der Präsident dieser Körperschaft höflich und sachlich um eine Stellungnahme gebeten - warum soll man darüber NICHT berichten?


... Ansatzes extrem schwierig. ;-)

Vor Weihnachten hatte Bap Schumacher auf den Brief der Gemeinde reagiert. Auch öffentlich in der Gemeinde.
Zuletzt geändert von mkoch am 10.01.2007, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mkoch
Administrator
 
Beiträge: 1993
Registriert: 20.07.2004, 19:22

Beitragvon mkoch » 10.01.2007, 13:13

jay-jay hat geschrieben:warum hast du über die Geschehnisse in der Gemeinde dann überhaupt berichtet?


eben darum:

Das war nach m.E. sehr wichtig, um den merkwürdigen Gottesdienst aus Osnabrück zu verstehen!


Mein komplettes Umfeld, einige Schreiber hier, sogar höhere NAK-Funktionäre waren von Osnabrück völlig am Boden zerstört (du wohl auch). Da sehe ich es als meine Verpflichtung an, dann die Hintergründe aufzuzeigen oder wenigstens anzudeuten. Das war ein Abwegen von Interessen, das mir übrigens nicht leicht gefallen ist.

Grüße nach Hessen :-)
Benutzeravatar
mkoch
Administrator
 
Beiträge: 1993
Registriert: 20.07.2004, 19:22

Beitragvon jay-jay » 10.01.2007, 13:15

Sonnigen Gruß aus der Wetterau Kollega! :-)

mkoch hat geschrieben:du hattest im Sinne unserer Zunft gerade einen glücklichen Stand der kritischen Distanz - ich stand da von vier Gemeindemitgliedern umringt, da ist dann die Vermittlung diese Ansatzes extrem schwierig. ;-)


Verstehe!

Das Gute ist: In der Gemeinde scheint sich - betrachtet aus der Ferne, aber mit großer Anteilnahme (schließlich haben wir uns vor anderthalb Jahren auf der gegenüberliegenden Seite der Elbe verlobt) - etwas zu bewegen. Nochmals: Mein Respekt vor solchem Mut, Offenheit und Sachlichkeit!

Mein komplettes Umfeld, einige Schreiber hier, sogar höhere NAK-Funktionäre waren von Osnabrück völlig am Boden zerstört (du wohl auch).


Na ja, ich hab den Gottesdienst in Osnabrück (zum Nachlesen: in UF 2/2007!!! :-)) nicht erlebt - war gerade dabei, meine Magisterarbeit zu schreiben und las davon ein paar Tage später, als der Sturm schon wieder am Abflauen war.

Da sehe ich es als meine Verpflichtung an, dann die Hintergründe aufzuzeigen oder wenigstens anzudeuten.


Das Thema wird uns weiter beschäftigen.

Kollegialen Gruß aus der Schreibstube!
Jens
jay-jay
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2004, 10:12

Beitragvon Jesu Juva » 10.01.2007, 14:00

Moin Jens!

Nur um Missverständnissen vorzubeugen: ich bin nicht aus Blankenese.

jay-jay hat geschrieben:ich lese hier keine Gerüchte, sondern einen sehr sachlichen Bericht über einen Gottesdienstbesuch.

Ich lese -- wenn ich mir den Diskussionsbeitrag von Olaf Wieland ansehe, der Dir als offenbar einzige Quelle für Deinen "Artikel" gedient zu haben scheint -- einen Kommentar, der die subjektive Sicht des Autors zu dem erlebten Geschehen wiedergibt, und z. T. Polemik enthält. Als Beitrag in einem Diskussionsforum vollkommen in Ordnung, als Ausgangspunkt für einen objektiven Bericht aber denkbar ungeeignet. Daher finde ich in Deinem Artikel nur gefährliches Halbwissen, dass keiner Seite gerecht wird und nur der Stimmungsmache, aber nicht der Meinungsbildung dienen kann.

jay-jay hat geschrieben:
Ich appelliere dringend an die Verantwortlichen von NAKtuell, namentlich "jojo", diesen Artikel wieder zu entfernen, weil er falsche Tatsachen vorgaukelt.


Dann korrigiere bitte doch diese "falschen Tatsachen"! In Hamburg befindet sich der zuständige Öffentlichkeitsbeauftragte bis Montag im Urlaub!

Ich schrieb, dass hier falsche Tatsachen vorgegaukelt werden -- dem Leser also vermittelt wird, es sei etwas geschehen, worüber aber objektiv betrachtet gar keine Klarheit besteht. So oft, wie Du "habe" und "sei" verwendet hast, muss Dir dass doch -- zumal als einem "seriösen Nachrichtenjournalisten" -- auch selbst aufgefallen sein, dass Du Dir hier einen zusammenreimst...

Die Sache in Blankenese entwickelt sich jetzt schon ein knappes halbes Jahr -- warum kannst Du jetzt auf einmal nicht mehr ein paar Tage abwartet, um ein offizielles Statement einzuholen? Hast Du es schon mal bei der Gemeinde an sich oder dem von Dir genannten Vorsteher versucht?

jay-jay hat geschrieben:Sorry, bei einer öffentlichen Versammlung einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft wurde der Präsident dieser Körperschaft höflich und sachlich um eine Stellungnahme gebeten - warum soll man darüber NICHT berichten?

Zum einen, weil man weder einen objektiven Berichterstatter noch Aussagen von offizieller Seite hat. Zum anderen aus den in meinem ersten Beitrag zu diesem Thread genannten Gründen. Wenn Du mit einer so schlechten Quellenlage einen Artikel zusammenstrickst -- und dies anscheinend noch mit der heißen Nadel, denn Zeit bis zum nächsten Montag war ja anscheinend nicht mehr -- mußt Du Dir leider das Prädikat "Bildzeitungsniveau" anheften lassen. Die hat sich, wie ich hörte, das Argument "<unschuldig-guck>Warum sollten wir denn nicht darüber berichten dürfen?!</unschuldig-guck>" übrigens kürzlich patentieren lassen...

Gruß, Lars
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon jay-jay » 10.01.2007, 14:22

Moin, moin!

Jesu Juva hat geschrieben:Nur um Missverständnissen vorzubeugen: ich bin nicht aus Blankenese.


Schade! Immerhin haben Olaf Wieland und Michl glaubhaft vermittelt, dass sie in Blankenese waren und sich vor Ort umgehört und aus erster Hand Eindrücke und Informationen zusammengetragen haben. Das reicht mir erstmal aus, um auf dieser Grundlage darüber in unserem Board sachlich zu berichten und auf die Beiträge hinzuweisen. Mein Eintrag findet sich daher auch nicht auf unserer Startseite!

Ich schrieb, dass hier falsche Tatsachen vorgegaukelt werden -- dem Leser also vermittelt wird, es sei etwas geschehen, worüber aber objektiv betrachtet gar keine Klarheit besteht.


Ist etwa nicht klar, dass der Bezirksapostel überraschend einen Gottesdienst in der Gemeinde gehalten hat, dass ein Bruder am Ende des Gottesdienst aufgestanden ist und den Bezirksapostel darum gebeten hat, eine Stellungnahme abzugeben und dass dieser ausweichend geantwortet hat. Olaf Wieland war doch wohl Augen- und Ohrenzeuge! Wer weitere Eindrücke von dem Abend schildern kann ist gerne eingeladen, sie hier oder auf http://www.board.naktuell.de zu hinterlassen!

Die Sache in Blankenese entwickelt sich jetzt schon ein knappes halbes Jahr - warum kannst Du jetzt auf einmal nicht mehr ein paar Tage abwartet, um ein offizielles Statement einzuholen?


Alles zu seiner Zeit!

Gruß aus Hessen!
Jens
jay-jay
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2004, 10:12

Beitragvon Jesu Juva » 10.01.2007, 14:51

Moin!

jay-jay hat geschrieben:
Jesu Juva hat geschrieben:Nur um Missverständnissen vorzubeugen: ich bin nicht aus Blankenese.


Schade! Immerhin haben Olaf Wieland und Michl glaubhaft vermittelt, dass sie in Blankenese waren und sich vor Ort umgehört und aus erster Hand Eindrücke und Informationen zusammengetragen haben.

... im Gegensatz zu Dir...

jay-jay hat geschrieben:Das reicht mir erstmal aus, um auf dieser Grundlage darüber in unserem Board sachlich zu berichten und auf die Beiträge hinzuweisen. Mein Eintrag findet sich daher auch nicht auf unserer Startseite!

Ok, als Diskussionsbeitrag mag ich Deinen Eintrag gerade noch durchgehen lassen... ;-)


jay-jay hat geschrieben:
Ich schrieb, dass hier falsche Tatsachen vorgegaukelt werden -- dem Leser also vermittelt wird, es sei etwas geschehen, worüber aber objektiv betrachtet gar keine Klarheit besteht.


Ist etwa nicht klar, dass der Bezirksapostel überraschend einen Gottesdienst in der Gemeinde gehalten hat, dass ein Bruder am Ende des Gottesdienst aufgestanden ist und den Bezirksapostel darum gebeten hat, eine Stellungnahme abzugeben und dass dieser ausweichend geantwortet hat. Olaf Wieland war doch wohl Augen- und Ohrenzeuge!

Das fettgedruckte ist so ziemlich exakt der Informationsgehalt -- ich frage mich nur, warum Du das nicht einfach so geschrieben hast?

Zu Olaf Wieland ist zu sagen, dass ich ihn sehr schätze, aber nun wirklich nicht als objektiven Berichterstatter einordnen würde. Dazu ist er selbst zu engagiert an seinen Themen dran, wovon man sich etwa beim Lesen des hier hinterlegten PDF-Dokuments selbst überzeugen kann. Ich finde sein Engagement sehr gut und voll unterstützenswürdig, meine aber, dass er nicht unbefangen berichten kann. (Was seinem Bericht auch anzumerken ist -- aber, wie gesagt: Für eine Meinungsäußerung in einem Forum ist das auch völlig normal und in Ordnung.)

jay-jay hat geschrieben:
Die Sache in Blankenese entwickelt sich jetzt schon ein knappes halbes Jahr - warum kannst Du jetzt auf einmal nicht mehr ein paar Tage abwartet, um ein offizielles Statement einzuholen?


Alles zu seiner Zeit!


Ist das jetzt ironisch gemeint? :roll:

Gruß, Lars
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon jay-jay » 10.01.2007, 16:00

Inzwischen fast schon N'abend!

prima,
wir nähern uns an!

Nehmen wir meinen Forumseintrag also erst mal als ausführlichere Erstinformation und Solidaritätsbekundung in Richtung HH.

Auch Deine Einschätzung zu O.W. teile ich!

Alles zu seiner Zeit!

Ist das jetzt ironisch gemeint? :roll:

Nein!!! Habe derzeit nur (leider) wegen anderer redaktioneller Verpflichtungen wirklich keine Zeit, mich ausführlicher mit der Thematik zu beschäftigen.

Gruß!
Jens
jay-jay
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2004, 10:12

Beitragvon Matula1 » 10.01.2007, 16:20

Kann bitte jemand aufklären, um was es sich konkret bei der erbetenen Stellungnahme gehandelt hat, die der nach dem Gottesdienst aufgestandene Bruder vom BAP Schumacher einforderte oder habe ich etwas überlesen !?

Vielen Dank.

Gruss
Matula
Matula1
 
Beiträge: 1078
Registriert: 17.11.2006, 08:50

Nächste

Zurück zu Erlebnisse



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron