Sahnetortenschieber-und Warmduscherfloskeln

Gottesdienstberichte und Predigtkritik

Beitragvon Minka » 05.06.2005, 13:04

Hi egil,
ich habe das mit Cemper persönlich geklärt,und habe mich sogar in gewisser Weise entschuldigt! :shock: Ich begreife daher nicht,warum diese Jeanette so hinterf... wird.Sie ist anscheinend nicht in der Lage,DIREKT mit mir zu reden und freut sich,wenn Jemand anderes mir(aus ihrer Sicht) eins auswischt.Ich habe für diese Feigheit nicht viel übrig.Zu den an anderer Stelle von mir beschriebenen Dingen(z.B. Verschwendung von Opfergeldern,etc.) nimmt sie keine Stellung,bzw. ist sie nicht in der Lage,eine stinknormale Antwort zu geben.Ich unterhalte mich da doch lieber mit Menschen,die keine Binde vor den Augen haben,sondern die Realität erkennen und benennen können.

Sollten Sie mir das übel nehmen,kann ich daran auch nichts ändern.Ich glaube nicht,daß meine Beiträge flach sind..?
P.S. Bestehen außer Cemper und Ihnen noch mehr Mitglieder in diesem Forum auf die Anrede "Sie"? :?:
Lebe jeden Tag so,als wenn es Dein letzter wäre!
Benutzeravatar
Minka
 
Beiträge: 3261
Registriert: 28.05.2005, 13:07

Beitragvon egil » 05.06.2005, 13:09

nur eine einzige antwort, sonst driftet der thread wieder ab: bitte, minka, beachten sie, dass sie "ihre" realität haben - weil jemand die welt nicht sieht wie sie, hat er/sie doch um himmels willen nicht direkt eine binde vor augen!

alles weitere können wir gerne per pn besprechen, wenn sie mögen.

gruß, egil

ps: ich bestehe lediglich auf eine respektvolle art der kommunikation - ob sie mich duzen oder siezen, ist ihnen überlassen.
Christ ist erstanden von den Martern allen. Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis.
Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen; seit dass er erstanden ist, so freut sich alles was da ist. Kyrieleis.
Benutzeravatar
egil
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.02.2005, 18:54

Beitragvon Paulin Jeanette » 05.06.2005, 13:34

Minka hat geschrieben:Hi egil,Ich begreife daher nicht,warum diese Jeanette so hinterf... wird.Sie ist anscheinend nicht in der Lage,DIREKT mit mir zu reden und freut sich,wenn Jemand anderes mir(aus ihrer Sicht) eins auswischt.Ich habe für diese Feigheit nicht viel übrig.Zu den an anderer Stelle von mir beschriebenen Dingen(z.B. Verschwendung von Opfergeldern,etc.) nimmt sie keine Stellung,bzw. ist sie nicht in der Lage,eine stinknormale Antwort zu geben.Ich unterhalte mich da doch lieber mit Menschen,die keine Binde vor den Augen haben,sondern die Realität erkennen und benennen können.

Anrede "Sie"? :?:



Liebe Minka,
ich habe mich Ihnen gegenüber immer äußerst korrekt verhalten. Sei es im Ton als auch im Beantworten Ihrer Fragen, soweit mir das aus meiner Sicht und auf Grund meiner Erfahrung möglich war.

Ich bin nicht "diese Jeanette", die hinterf... irgend etwas schlimmes sagt oder tut. Und ich möchte auch solche Redensarten mir oder meiner Person gegenüber nicht unbedingt lesen müssen. Ich habe Ihnen nichts getan, außer, dass ich nicht in allen Stücken Ihrer Meinung sein kann und sein möchte. Ich respektiere aber Ihre Meinung.

Auch bei der Einschätzung meiner Person liegen Sie etwas falsch. Ich bin weder feige, noch trage ich eine Binde, zu mindest nicht auf den Augen.

Glauben Sie wirklich, dass die Welt nur so ist wie SIE sie sehen? Ist das für Sie gelebter Glaube?

Sie antworten auf keinen Beitrag sachbezogen und neutral. Fast jeden Beitrag, den Sie beantworten, trägt Beleidigungen in sich. Entweder gegen den Beitrag oder den Verfasser. Auch das ist eine Sache des Respektes.

Glauben Sie mir, es meint wirklich niemand böse mit Ihnen, aber Sie sollten unbedingt an Ihrer Sprache arbeiten. Eine stinknormale Antwort, wie Sie es auszudrücken wissen, kann Ihnen nicht jeder geben, weil manche Schreiber sich ernsthafte Gedanken um die von Ihnen gestellten Fragen machen. Auch das ist wieder Respekt.

Zum Thema Anrede: das möchten Sie bitte jeden selbst entscheiden lassen, inwieweit er jemanden an sich herankommen lassen möchte. Soviel Freiheit sei erlaubt. Ich bitte Sie, dies zu respektieren.

Jeanette.
Denn in alledem liegt der Anfang
des Reiches Gottes, das entstehen
soll an der Stelle, an der du stehst.
Paulin Jeanette
 
Beiträge: 602
Registriert: 19.05.2005, 14:53

Beitragvon Minka » 05.06.2005, 14:18

Oho,nun also AUCH "per Sie",liebe Jeanette?
Nun,ich seh das schon etwas anders..Warum haben SIE sich denn so gefreut,als Cemper mir "eine verpaßt" hat..?Und SIE haben sich sogar dafür bei ihm bedankt.Dann erklären SIE mir doch bitt,wie ich das zu deuten habe? :?:
Ich gehöre keiner Kirche mehr an,darf mich wohl von daher nicht mehr als "Christ" bezeichnen.Folglich stellt sich für MICH JETZT die Frage nicht mehr,ob ich jetzt meines Glaubens lebe.Für mich zählt es heute nur,menschlich zu leben.40 Jahre NAK-Zugehörigkeit haben mir die Frage nicht beantworten können,wie dort Glauben gelebt wird!
Sorry,ich kann es mir nicht vorstellen,da´ß SIE wirklich Interesse an der Beantwortung meiner so "beleidigenden und unsachlichen" Fragen haben.Ich sehe da eher den Wunsch bei IHNEN,mit solchen Fragen nicht konfrontiert zu werden.Das meinte ich nämlich auch mit "Binde vor den Augen".(Übrigens kenne ich eine ganze Menge Leute,mit denen ich offen über solche Mißstände sprechen kann) 8) Dazu brauche ich SIE wahrlich nicht.... :wink:

Hallo egil,
ich kontaktiere Sie gerne per pn,keine Frage! :wink: Nur noch kurz eine Bemerkung:Es geht mir nicht darum,daß ich um jeden Preis Recht HABEN will,sondern darum,die Wahrheit (auch und vor allem über Mißstände in der NAK)auf den Tisch zu legen.Und diese lasse ich nicht gern verwässern..
Wie hieß es doch immer so schön in der NAK:"Wahrheit ist ein schwerer Trank,wer ihn braut ,hat wenig Dank.DENN DER MENGE SCHWACHER MAGEN KANN SIE NUR VERDÜNNT VERTRAGEN".. :mrgreen:
LG!
Lebe jeden Tag so,als wenn es Dein letzter wäre!
Benutzeravatar
Minka
 
Beiträge: 3261
Registriert: 28.05.2005, 13:07

Beitragvon a cappella » 05.06.2005, 16:48

Liebe Minka,

ich mache einmal den Versuch, Ihnen zu demonstrieren, wie Ihre Beiträge teilweise wirken.

Ich muss Ihnen dabei leider, ich weiß das, zu nahe treten, aber Sie tun das bei einigen MitschreiberInnen auch.

Ich bitte Sie um Verständnis für diese Maßnahme.
Wenn Sie möchten, können wir auch gerne per PN persönlicher miteinander kommunizieren.

Mein Statement, mit dem ich mich etwa auf dem Niveau Ihrer Opfergeldverschendung- und Luxuskistenargumentation bewege:

Ich habe den Verdacht, Sie projizieren Ihren ganz persönlichen Frust darüber, dass es in dieser Gesellschaft Menschen gibt, die mit Klimaanlage durch die Welt fahren und mehr Geld auf dem Konto haben als Sie selbst, auf die NAK.
Die gibt es sicher innerhalb der NAK, aber auch außerhalb.

Warum sollten wir uns nun mit Ihrem Neid auseinandersetzen, der nun wirklich nichts Christliches an sich hat.

Hätten Sie zum Beispiel für Arme das Wort bzw. Partei ergriffen, hätte Sie das geehrt.
Für sich selbst Partei zu ergreifen ist nicht so prickelnd.

WICHTIGER NACHSATZ:
Das ist natürlich eine absolut provokative Aussage, bewegt sich aber letztlich auf der Ebene Ihrer Beiträge.
Ich harre nun Ihrer Erwiderung.

Mit freundlichen Grüßen
a cappella
a cappella
 

Beitragvon Sesemi » 05.06.2005, 17:30

@ alle

Diese Diskussion entwickelt sich immer mehr zu einer verbalen Schlammschlacht - hier werden keine Floskeln mehr verwendet, sondern verbale Geschosse :motz: fliegen durch das www, erhebliche Verletzungen sind wahrscheinlich.

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle nicht einmischen, sondern weise nur hin auf

Matthäus 5, 5-11

und auf

Epheser 4, 25.26

Mit freundlichen Grüßen :) von der Trave

Sesemi
Benutzeravatar
Sesemi
 
Beiträge: 389
Registriert: 29.03.2005, 12:24
Wohnort: Lübeck

Beitragvon Minka » 05.06.2005, 17:49

Lieber a capella,
ich kontaktier Sie gern per Pn,im Anschluss an die paar Worte,die ich noch öffentlich schreiben möchte:Nein und abermals nein...!Es ist nicht der NEID die Triebfeder meiner Anklage.Wir sind sehr genügsame Menschen,und freuen uns über unser altes,klappriges Auto mehr,als manch einer über seinen Luxusschlitten.Aber In 40 Jahren regelmäßiges Opfern habe ich den luxuriösen Lebenswandel der Kirchenoberen mitfinanziert..Es ist schmerzhaft,wenn man sehen muß,wie das Geld,das man sich vom Wenigen abgezwackt hat,an anderer Stelle mit vollen Händen hinausgeworfen wird..
Glauben Sie wirklich,ich wäre die Einzigste,die damit ein Problem hat? :wink:
Und nun melde ich mich gleich nochmal bei Ihnen..
Lieber Sesemi,
ist schon o.k.,ich werde mich wohl auch etwas zurücknehmen.. :wink:
Lebe jeden Tag so,als wenn es Dein letzter wäre!
Benutzeravatar
Minka
 
Beiträge: 3261
Registriert: 28.05.2005, 13:07

Beitragvon Pucki » 30.09.2005, 10:06

gel.
Zuletzt geändert von Pucki am 08.01.2009, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen!
(Konfuzius)
Benutzeravatar
Pucki
 
Beiträge: 722
Registriert: 31.05.2005, 22:29

Beitragvon mkoch » 30.09.2005, 11:40

Pucki hat geschrieben:Hören Sie doch einfach mal zu, machen Sie Ihr Herz auf und schauen Sie diesen Bruder mit den "Augen der Liebe" an. Glauben Sie nicht, Sie wären dann glücklicher?


Hallo Pucki,

vielen Dank für diesen flammenden Appell zugunsten der traditionell-neuapostolischen Sehensweise zum Thema Predigt. Ich hatte meinen Standpunkt dazu u.a. schon hier ausgeführt:

http://forum.glaubenskultur.net/viewtop ... 9195#99195

Zu ihrem Beitrag meine ich: Solange jemand nicht phrasendreschend an einem eigentlich heiligen Ort steht, solange wird man ihn auch gerne mit den "Augen der Liebe" anschauen können. Wenn er aber mit der Anspruch "Gottes Wort" zu verkündigen antritt und dann keine Inhalte bringt, wird es schwierig. Wenn ich eine Predigt kritisiere, heisst das auch nicht, dass ich demjenigen seine Liebenswürdigkeit abspreche; sicherlich ist er in anderen Bereichen ein prima Kerl, z.B. in der Seelsorge, wo er den richtigen Ton trifft.

Gerade das Beispiel von Ihnen zeigt aber, dass man in der NAK die Selbstrefelxion verdrängt: viele wissen, dass sie nicht predigen können und machen es trotzdem. Warum ist niemand so konsequent, dass er es dann einfach läßt und sich auf andere Arbeitsbereiche in der Seelsorge oder Gemeindearbeit konzentriert? Oder warum bereitet man sich dann nicht wenigstens schriftlich vor?

michael grüßt
Benutzeravatar
mkoch
Administrator
 
Beiträge: 1993
Registriert: 20.07.2004, 19:22

Mitarbeit

Beitragvon Pucki » 30.09.2005, 11:58

Hallo Michael,

ich bin sicher nicht "betriebsblind" und denke sehr viel nach. Wenn man in den Reihen der Geschwister schaut, wer bringt sich denn noch ein? Und wer ist
"fähig", einen Gottesdienst zu halten, der Ihren Maßstäben standhält? Das man Rethorikkurse anbieten könnte, da wäre ich sicherlich dafür. o.k.?
Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen!
(Konfuzius)
Benutzeravatar
Pucki
 
Beiträge: 722
Registriert: 31.05.2005, 22:29

Beitragvon Wiwi » 07.10.2005, 10:13

Ach Pucki, was glaubst Du wohl, wenn heute auf einmal Jesus "leibhaftig" unter uns wäre - ob man den wohl in den etablierten Kirchen auf die Kanzel ließe? So ein unstudierter Mensch... :wink:

*undduckundwech*
Wiwi
Wer nicht mit der Zeit geht, muss - mit der Zeit - gehen
Wiwi
 
Beiträge: 564
Registriert: 14.07.2005, 20:37
Wohnort: somewhere over the rainbow...

Beitragvon Frank » 07.10.2005, 10:21

Hallo Pucki,

bekanntlich hat Jesus bereits mit 12 Jahren angefangen zu studieren --> Lk 2, 41-52 !
Etwa mit 30 Jahren trat er dann öffentlich auf.
Somit wird er wohl ca. 18 Jahre studiert haben - reicht dir das nicht? :P

Gruß, Frank
Frank
 
Beiträge: 551
Registriert: 01.05.2002, 10:12

Beitragvon andreus » 07.10.2005, 10:23

@Wiwi:Frag dich doch lieber,ob Jesus in der NAK heute "leibhaftig" aufgenommen werden würde! :shock:
Nicht immer auf die "anderen" zeigen.Das (selbsternannte)! "Erlösungswerk Gottes auf Erden" nennt sich NAK.Und ob DIE Interesse an einem leibhaftigen Jesus haben :?:Das wag ich zu bezweifeln.
andreus
 
Beiträge: 583
Registriert: 01.05.2002, 10:12

Beitragvon Wiwi » 07.10.2005, 10:31

@Frank:

Du meinst mich, nicht Pucki. Hatte man damals bereits mit 12 Jahren sein Abitur? Interessant!

Wiwi
Wer nicht mit der Zeit geht, muss - mit der Zeit - gehen
Wiwi
 
Beiträge: 564
Registriert: 14.07.2005, 20:37
Wohnort: somewhere over the rainbow...

VorherigeNächste

Zurück zu Erlebnisse



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast