Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Amtsträger und ihre Familienangehörigen dürfen keinerlei persönliche Vorteile aus der Amtstätigkeit ziehen.

Moderator: exkantor

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Cemper » 31.10.2012, 21:58

KKJKKJ hat geschrieben:@HC
Der Segen des Herrn macht reich ohne Mühe - sehen Sie Ihre Antworten als Samariterdienst ?

Samariterdienst für wen? Gibt es hier jemanden, der unter Räuber geraten ist, ausgeplündert und schwerverletzt liegen gelassen wurde? Darum geht es doch in der Geschichte / dem Gleichnis vom barmherzigen Samariter. Falls Sie die Geschichte lesen wollen: Lukas-Evangelium. 10. Kapitel.
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12420
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon O.B.Jective » 01.11.2012, 10:21

KKJKKJ hat geschrieben:Deutsche bzw. Nordeuropäische Beträge, Bruttobeträge - Spannweite liegt zwischen Ost & west, Verwaltungsleiter & Sekretärin, BAP und AP, BAP mit aussereuropäischem Tatigkeitsfeld usw. dazu kommen noch geschichtliche Merkwürdigkeiten die natürlich einfach mal so sind - wie sie sind...
Dazu kommen natürlich noch die Pensionslasten der Gebietskirchen - bisher kaum rückgedeckt versteht sich (zzgl. Dienstwagen).


@KKJKKJ

Das ist schon eine sehr seltsame Aufstellung. Als Du die Spannweite 8-15 T€ für AP benannt hast, bezogst Du Dich explizit auf AP. Jetzt unterscheidest Du auf einmal auch Verwaltungsleiter und Sekretärinnen ... und inwieweit sich Pensionslasten von Gebietskirchen auf ein Apostelgehalt auswirken sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Dass die Gestellung eines Dienstwagens bei vielen Neid auslöst, ist für mich nicht nachvollziehbar. Als Angestellte im Kirchendienst werden AP den geldwerten Vorteil genauso versteuern wie Angestellte in der Wirtschaft - ein Dienstwagen ist keinesfalls so günstig wie manche denken ..

Demgegenüber stehen übrigens diejenigen Apostel, die gar nicht im Kirchendienst angestellt sind, in NRW ist dies z. B. Ap. Otten oder (zumindest noch bis 31.12. d. J.) Ap. Storck. Im Süden ist dies Ap. Bott.

Alles in allem hast Du mit Deinen oben zitierten Einlassungen weder für mehr Klarheit gesorgt, noch wirken Deine Angaben deshalb glaubwürdiger.

Viele Grüße
O. B. Jective
O.B.Jective
 
Beiträge: 279
Registriert: 11.06.2007, 16:39
Wohnort: NRW

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Stellungnehmer » 02.11.2012, 11:30

Nachdem ich aus dem Urlaub zurückgekehrt bin, bin ich doch jetzt sehr enttäuscht. Ich hatte nach den vollmundigen Ankündigungen erwartet, im Haupt-Thread weitere Aufsehen-erregende Enthüllungen zu finden.

Mitnichten. Und hier im Kommentarbereich nur Geplänkel.

Was ist los, lieber Exkantor? War das schon alles :?: Viel Wirbel um Wenig :?: :?:

Ob noch was kommt?

Fragt sich gespannt
der
Stellungnehmer
Ich bin neuapostolisch - und das ist auch gut so!
Benutzeravatar
Stellungnehmer
 
Beiträge: 1792
Registriert: 17.05.2007, 13:20
Wohnort: NRW

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon exkantor » 03.11.2012, 20:40

Stelli,

a. Muss ich für mein Geld viel und lange Arbeiten
b. Habe ich, zum Glück, eine große Familie, die mich häufig vom PC abhält
c. Die neuapostolische "Omerta" funktioniert immer noch einwandfrei
d. Einige Namen sind mir zu heikel.....

Ex.
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Cemper » 03.11.2012, 20:50

exkantor hat geschrieben:d. Einige Namen sind mir zu heikel.....

Welche?
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12420
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon exkantor » 03.11.2012, 22:07

Schreibe ich Ihnen.........

morgen per pn

Ex.
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon KKJKKJ » 03.11.2012, 22:48

@objective

Bitte nochmal genau lesen.
AP = meint Apostel sowohl im Rang eines Apostels, Bezirksapostelhelfers oder BAPs
KVA = Kirchenangestellte

Die von Dir vermisste Unterscheidung war schon vorhanden.
Du hast in einem Punkt Recht - es muss aus Sicht der Begünstigten "Pensionszusagen" und nicht "Pensionslasten" heissen. Ich hatte aus Sicht der Kirche gesprochen für diese sind es natürlich Pensionslasten.

Dienstwagen - ist teuer. Kann ich bestätigen :) ich muss meinen auch versteuern. Aber eben weil es ein (Gehalts)vorteil ist. Also Gehaltsbestandteil. Dies hier zu erwähnen hat nichts mit Neidkomplexen zu tun. Gehört halt genauso wie die AV zum Vergütungspaket hinzu.
Ist wie bei GmbH Geschäftsführern....wobei diese meist noch eine D & O Versicherung haben - was man Brinkmann auch gewünscht hätte:) und in etlichen Fragen einer Durchgriffshaftung unterliegen.
"Ich möchte nicht Gott sein. Das Leiden der Kreaturen würde mich niemals in Ruhe lassen."
Schopenhauer
KKJKKJ
 
Beiträge: 49
Registriert: 18.07.2012, 10:51

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon KKJKKJ » 03.11.2012, 23:01

@cemper
Samariterdienst für wen? Gibt es hier jemanden, der unter Räuber geraten ist, ausgeplündert und schwerverletzt liegen gelassen wurde? Darum geht es doch in der Geschichte / dem Gleichnis vom barmherzigen Samariter. Falls Sie die Geschichte lesen wollen: Lukas-Evangelium. 10. Kapitel.


Danke - hatte ich gerade im Kindergottesdienst :) - lebendiges Wort vom Altar sozusagen - wobei Nachlesen manchmal sinnvoller ist...

Zur Frage selbst - ja natürlich - u. a. beim Streifzug durch die auch von Ihnen beehrten Foren sehe ich manche die sich gerade geistlich wieder aufrappeln. Um im Bild zu bleiben - (auch) die NAK "raubt" bzw. entmündigt, "plündert" die geistige Freiheit durch Indoktrination und kümmert sich um die Folgen Ihrer geistlichen Repression weitgehend nicht. Vieles was ich von Ihren mehreren tausend Beiträgen lesen durfte, hat die Intention den Adressaten zum Nachdenken über die eigene Position anzuregen. Man könnte auch sagen - sie bringen geistig beraubte wieder in Bewegung:)

Sie bieten manchmal sogar an geistig nochmal nachzulegen ("werde ich es dir bezahlen, wenn ich wiederkomme.") :mrgreen:

Finden Sie sich jetzt wieder ?
"Ich möchte nicht Gott sein. Das Leiden der Kreaturen würde mich niemals in Ruhe lassen."
Schopenhauer
KKJKKJ
 
Beiträge: 49
Registriert: 18.07.2012, 10:51

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Stellungnehmer » 04.11.2012, 11:35

exkantor hat geschrieben:Schreibe ich Ihnen.........

morgen per pn

Ex.



Mir bitte auch! Danke im Voraus.

St.
Ich bin neuapostolisch - und das ist auch gut so!
Benutzeravatar
Stellungnehmer
 
Beiträge: 1792
Registriert: 17.05.2007, 13:20
Wohnort: NRW

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Rheinschiffer » 22.12.2012, 22:43

exkantor hat geschrieben:Stelli,

nur soviel vorab.........es ist schon interessant, wie sich in NRW Segenslinien aufbauen.

Die Schwägerin von Bruder Prof. Dr. ist in leitender Position bei der Verwaltung beschäftigt und hat einen Apostelsohn geheiratet.

Ich kann dir schon jetzt sagen, welcher Name demnächst die Amtsstufen hochklettert.


ex.


Hallo Exkantor,
man muss kein Hellseher sein, ... (siehe Link).

http://www.nak-essen.de/site/startseite ... id-183.htm[url][/url]

Zitat:
Im Anschluss erfolgte die Ordination von Priester Christian Drave zum Evangelisten. Der Apostel beauftragte ....Evangelist Christian Drave als Vorsteher für die Gemeinde Frohnhausen.
Rheinschiffer
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.08.2012, 18:41

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Peter B aus E » 25.12.2012, 13:40

DerPropagandaminister hat geschrieben:@ Cemper

Ich erinnere mich nicht daran in diesem Forum jemals mit Phantasiezahlen argumentiert zu haben.

Nein, Brinkmann sitzt nicht in U-Haft. Das wird auch nicht passieren, da sein Delikt vom Geschädigten, der NAK, angezeigt werden müßte und danach sieht es bei der Vetternwirtschaft in dem Sauhaufen der NAK-NRW-Führung, gedeckt durch den Boss Leber, nicht wirklich aus.

Dafür wurde ich wegen des Verdachtes auf Verleumdung, übler Nachrede, Amtsanmaßung, Schriftverkehr mit Ihnen und Abfall vom wahren Glauben inhaftiert. Schreibe direkt aus dem Polizeigewahrsam der Polizeihauptwache Essen. Habe beim Fragebogen zur Einweisung aber "Delinquent wünscht Folter" angekreuzt, das soll sich schmerzensgeldmäßig später gut vermarkten lassen.

Und ja, mir ist bekannt, dass sich Sozialismus und Kommunismus marginal unterscheiden und nein, ich habe keine Lust diese Unterschiede für Sie aufzulisten, und ja, ich weiß, dass die Sozialdemokratie eine Mischung beider Wahnideen mit demokratisch legitimiertem Anstrich ist. Die ehemalige WASG, ein Kind der Sozialdemokratie, kämpft jetzt in der SED-Nachfolgeorganisation für den Sozialismus. Für mich fallen die Anhänger dieser Ideen alle unter den Begriff "Lumpenpack" was es im Interesse unseres relativen Wohlstandes zu bekämpfen gilt.

Ich habe auch nichts dagegen, wenn der Arbeiterführer Steinbrück marktübliche Vergütungen für seine Hetzreden kassiert, so ein Steinbrück kostet eben 15.000 EUR pro Rede, das ist nicht viel mehr als manche Edelprostituierte auch für 90 min. kassiert - und das Geld wäre dann sicher sinnvoller investiert, Dita von Teese würde für so wenig Geld nicht mal anreisen geschweige denn sich entblößen, wenn allerdings die höchste Vergütung von 25.000 EUR, also 10.000 EUR mehr als der normale Steinbrückabend kostet, ausgerechnet von Parteifreunden auf Kosten der Bürger ausgezahlt wird dann erinnert mich das irgendwie an die Luxusversorgung ehemaliger SED-Kader.

@ Pm ,

habe ich Dich richtig verstanden,wurdest Du "Opfer demokratischer Willkür " ?
Hast Du nun in moralischer Selbstverantwortung - und demütiger Einsicht ( also metaphorisch ).
---
Oder tatsächlich physisch "gesessen" ?

Flauschige Weihnachtsgrüsse
von Peter B.
Mit Toleranz definiert man die Feigheit,jemand mal ordentlich die Meinung zu geigen ( Rainer Sarkasmus )
Peter B aus E
 
Beiträge: 1340
Registriert: 06.12.2008, 19:42

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon exkantor » 26.12.2012, 18:28

Rheinschiffer hat geschrieben:
exkantor hat geschrieben:Stelli,

nur soviel vorab.........es ist schon interessant, wie sich in NRW Segenslinien aufbauen.

Die Schwägerin von Bruder Prof. Dr. ist in leitender Position bei der Verwaltung beschäftigt und hat einen Apostelsohn geheiratet.

Ich kann dir schon jetzt sagen, welcher Name demnächst die Amtsstufen hochklettert.


ex.


Hallo Exkantor,
man muss kein Hellseher sein, ... (siehe Link).

http://www.nak-essen.de/site/startseite ... id-183.htm[url][/url]

Zitat:
Im Anschluss erfolgte die Ordination von Priester Christian Drave zum Evangelisten. Der Apostel beauftragte ....Evangelist Christian Drave als Vorsteher für die Gemeinde Frohnhausen.


Ein Weihnachtswunder..........höher als menschlicher Verstand.........

Man(n) muss nur korrekt im Lichtkegel stehen, dann klappt das schon.

Ex.
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Randnotiz » 26.12.2012, 20:25

Lichtkegeln, der neue Sport für Vollendungsorientierte.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Peter B aus E » 26.12.2012, 20:35

Randnotiz hat geschrieben:Lichtkegeln, der neue Sport für Vollendungsorientierte.


:lol:
Mit Toleranz definiert man die Feigheit,jemand mal ordentlich die Meinung zu geigen ( Rainer Sarkasmus )
Peter B aus E
 
Beiträge: 1340
Registriert: 06.12.2008, 19:42

VorherigeNächste

Zurück zu Seilschaften - Segenslinien



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron