Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Amtsträger und ihre Familienangehörigen dürfen keinerlei persönliche Vorteile aus der Amtstätigkeit ziehen.

Moderator: exkantor

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Arnie » 12.10.2012, 07:42

Arnie
 
Beiträge: 1402
Registriert: 06.03.2009, 09:49
Wohnort: NRW

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Heidewolf » 12.10.2012, 11:24

Aber, gab es nicht auch viele Fälle, wo Segenskinder dankend abgelehnt haben.
Z. B. der Saur-Sohn?
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2619
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon lg78 » 12.10.2012, 15:56

Im nächsten Beitrag verlassen wir erstmal Bruder F.Z. und wenden uns seinem Bruder T. und der Orcatech GmbH zu.

Dort stolpern wir dann über den nächsten Bezirksältesten aus NRW......


Ach wenn es bei dem entsprechenden BÄ doch nur die Orcatech gewesen wäre, die er in den Sand gesetzt hat...
Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

ALLES WIRD GUT!
lg78
 
Beiträge: 20
Registriert: 10.01.2009, 14:20
Wohnort: Brinkmann-City

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Laura1 » 15.10.2012, 16:56

exkantor hat geschrieben:Stelli,

nur soviel vorab.........es ist schon interessant, wie sich in NRW Segenslinien aufbauen.


Nicht nur in NRW. Komm mal nach BW..., da würdest Du auch staunen... 8) :wink:

LG Laura1
Scheint die Inversion absurd und unglaubwürdig, ist die Wahrheit ganz nah.
Laura1
 
Beiträge: 350
Registriert: 02.01.2010, 17:44

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon rocky » 15.10.2012, 18:53

Nur wegen der Drehtüren:

Stefan Pöschel ist jetzt geschäftsf. Gesellschafter - hier: AIRMATIC Gesellschaft für Umwelt und Technik mbH ?
rocky
 
Beiträge: 291
Registriert: 27.08.2009, 18:57

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon orig.gabi » 15.10.2012, 19:07

Ehrlich gesagt, mich beruhigt das NAK - interne Vorhandensein dieser allüblichen "Segenlinien und Segenssippen" , die sich stets nach einer gewissen Zeit überall dort so selbstverständlich wie der Schimmel auf der Marmelade bilden, wann immer ein kleiner, exklusiver Kreis Macht und Befugnisse zu einem von außen nahezu unkontrollierten Zugriff auf Gelder und Privilegien erhält.

Fehlten diese Mechanismen, diese Praxis, ausgerechnet in der neuap. Wirklichkeit, dann käme ich schon sehr ins Grübeln, ob ich nicht doch einer tatsächlich "auserwählten" , besonderen Schar vor Jahren voreilig den Rücken gekehrt hätte. :shock:

Doch so, an den banal - gewöhnlichen, üblichen Egoismen erkennt man das Banal - Gewöhnliche, gleich wie weit eine das Gegenteil zu vermittelnde Selbstbeweihräucherung einen anderen Anschein zu erwecken sucht. *gähn*
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12651
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon exkantor » 15.10.2012, 19:43

Ach Gabi,
wie banal ist das Sozial-Geplänkel über 123 Seiten, in welchen sich auch Kindergärtnerinnen beschweren....
Wie banal ist es, dass Frauen in gehobenen Positionen immer noch weniger verdienen als Männer.

So banal, dass wir es so lassen sollten!
*gähn*

@rocky
Entweder besser recherchieren oder sein lassen oder warten..... :mrgreen:

ex.
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon orig.gabi » 15.10.2012, 20:16

Bester,

Du hast meine Intention nicht verstanden. :wink:

Ich meinte nicht, man solle alle Missstände freundlich übersehen, alles so lassen wie es ist, wobei da viele, viele Felder auch jenseits jeder Religion zu beackern sind, sondern dass das deutlich sichtbare Vorhandensein von ganz gewöhnlichen Begehrlichkeiten und Bereicherungsmentalitäten, die innerhalb der Gemeinschaft seitens der Hierachieoberen eine Bevorzugung der eigenen Sippe und das Zuschustern von Macht und gewinnbringenden Privilegien zu Gunsten weniger Familienlinien sichtbar werden lassen, eine religiöse Gemeinschaft, die sich für Gottes erstes und auserwähltes Volk ausgibt und solches predigt, eben einen solchen Anspruch als absurd entlarvt.

Selbstverständlich sind auch neuap. Amts - und Würdenträger in gehobenen Positionen ganz normale Männer, keine Heiligen oder frei von Sünde, eine solche Forderung wäre selbstverständlich gleichfalls absurd, aber irgendwie sollte man doch bei Gottes auserwählten Knechten irgendeinen Unterschied zu den verbreiteten gemeinen Privilegienjägern sehen, einen, der sie ihrem Religionsstifter zumindest ein wenig ähnlicher sehen ließe . 8)
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12651
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Cemper » 15.10.2012, 20:42

Gibt es in der Neuapostolischen Kirche auch feministische Segenslinien?
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12421
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon philipp » 15.10.2012, 21:23

Sicher nur im Bereich Kinder begottesdiensten, Blumen stecken und Kirche putzen.
Aber ich glaube nicht, daß Feministinnen sich damit begnügen würden.
:wink:
philipp
 
Beiträge: 256
Registriert: 04.03.2009, 07:52

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Rheinschiffer » 15.10.2012, 23:31

Cemper hat geschrieben:Gibt es in der Neuapostolischen Kirche auch feministische Segenslinien?


Aber natürlich gibt es auch feministische Segenslinien. Davon hat Exkantor schon berichtet:

exkantor hat geschrieben:
Die Schwägerin von Bruder Prof. Dr. ist in leitender Position bei der Verwaltung beschäftigt und hat einen Apostelsohn geheiratet.

ex.


Außerdem stammt die Ehefrau unseres Staps aus so einer Segenslinie (Bischoff-Familie).

Was du, lieber Philipp, ansprichs, ist das Thema, ob Frauen in der NAK Amtsträgerinnen sein können. Das gibt es natürlich noch nicht, weil noch ganz bestimmte Segenslinienfragen zu klären sind, z.B : Kann die Ehefrau eines Evangelisten Priesterin sein, während die Ehefrau eines Ältsten "nur" Diakonissin ist? Wer genießt von den beiden Ehepaaren das höhere Ansehen in der Gemeinde? Nächste ungeklärte Frage: Kann die Ehefrau eines Priesters Bezirksevangelistin sein? Wer wäre in so einem Fall der Hauspriester (die Hauspriesterin)? Das sind tiefgreifende, ungeklärte Fragen, die u.U. das ganze Segensliniengefüge durcheinander bringen können. :D
Rheinschiffer
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.08.2012, 18:41

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon orig.gabi » 16.10.2012, 04:02

Cemper hat geschrieben:Gibt es in der Neuapostolischen Kirche auch feministische Segenslinien?



Vorab sollten Sie bitte erklären, was Sie unter einer feministischen Segenslinie verstünden ?

Unabhängig davon, m.E. gibt es tatsächlich so etwas wie Segenslinien, auch in der NAK.
Die Frauen, die ihnen angehören, werden innerhalb dieser "Linien" einen großen Anteil zu
deren segensreichen Wirken beitragen oder von vornherein antreiben.

Solche "Segenslinien" werden jedoch vermutlich kaum als solche erkannt, weil sie, an den
Kriterien gemessen, die für die von Männern gegründeten, weitergegebenen und verteidigten
sog. Segenslinien gelten, unsichtbar sind. :wink:

Genau deshalb meine ich damit keine Familiengefüge, bei denen die für sich und für die
Ihren nach größtmöglichen persönlichen "Segnungen" in Form von Einfluss und Gewinn
strebenden Patriarchen lediglich durch Patriarchinnen ersetzt sind.
Auch die wird es sehr wohl geben. 8)
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12651
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Cemper » 16.10.2012, 07:12

orig.gabi hat geschrieben:
Cemper hat geschrieben:Gibt es in der Neuapostolischen Kirche auch feministische Segenslinien?

Vorab sollten Sie bitte erklären, was Sie unter einer feministischen Segenslinie verstünden ?

Methodisch korrekt wäre es, zunächst zu erklären, was ich unter "Segenslinie" verstehe.
Solange das ungeklärt ist, nutzt es nichts zu erklären, was mit "feministischer Segenslinie" gemeint ist.
Den Begriff Segenslinie kann ich aber leider nicht erklären.
Ansonsten verweise ich darauf: Klick
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12421
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Franke » 16.10.2012, 09:40

Cemper hat geschrieben:Gibt es in der Neuapostolischen Kirche auch feministische Segenslinien?



Ja sicher doch, und hier aus dem feministischen Katechismus die Begründung dazu. :mrgreen:

Wie oft geschieht es in der Welt,
dass man als Null die Frauen zählt.
Gar viele schätzen sie gering,
denn >Null< ist ein gar wertlos Ding.
Es geht auf dieser Lebensbahn
als Nummer Eins der Mann voran,
im Sturmgetös, beim Sonnenschein,
die Null folgt immer hinterdrein.
Doch seid nur still und seht es ein,
der Wert der Null ist doch nicht klein;
Steht sie nur auf dem rechten Platz,
so ist die Null ein großer Schatz.
Eins ist der Mann und Null das Weib,
ich sag's nur so zum Zeitvertreib.
Eins ist nicht viel, doch sollst du sehn:
Ein Nullchen dran, sie bilden zehn.
Die Null hat Nummer Eins erhöht,
weil sie hübsch hinterm Einer steht;


Doch möcht das Nullchen vorne sein:
Und stünd' der Einer hinterdrein,
so gibt es ein verkehrtes Ding
und beider Wert wird dann gering.

(Quelle: Neuapostolischen Rundschau 1912, Nr. 7, S. 40:)

Fazit: Die Frau steht nun dann in der Sägenslinie, wenn sie den ihr zugewiesenen Platz einnimmt und dort verbleibt...und vor allen Dingen "schweigt"

Und nocheinmal: Wälch ein Säääääägen 8)
So ist Einiges in unsere apostolische Tradition eingegangen, aber wenn man dann mal in der Bibel nachliest, merkt man: „Oh, so wie ich das predige, steht das gar nicht in der Bibel.“
Stap Schneider - AT-Godi, 30.10.2014, Johnnesburg-Towerby (Südafrika)
Franke
 
Beiträge: 637
Registriert: 03.10.2009, 08:56

VorherigeNächste

Zurück zu Seilschaften - Segenslinien



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron