Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Amtsträger und ihre Familienangehörigen dürfen keinerlei persönliche Vorteile aus der Amtstätigkeit ziehen.

Moderator: exkantor

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon rocky » 08.07.2013, 20:52

Stellungnehmer hat geschrieben:
rocky hat geschrieben:Ja, Stellungnehmer, SO SOLLTE ES IMMER SEIN! Davon ist die NAK aber leider noch meilenweit entfernt! :mrgreen:


Nicht DIE NAK sondern viele, sehr viele AT in der NAK.


Okay, Stellungnehmer,

davon sind viele, viel zu viele AT noch immer meilenweit entfernt!
rocky
 
Beiträge: 291
Registriert: 27.08.2009, 18:57

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Bert » 08.07.2013, 21:41

reh hat geschrieben:Preisen wir die ATs, die sich für den Heiligen Geist genug geöffnet haben,
Und davon die ATs, die auch dafür gelernt haben, statt zu glauben, der HG legt alles "einfach so" auf den Geist.

Der HG kann nur auf etwas seine Kraft / seinen Segen legen, was da ist.



Reh -

wenn dir eine Predigt gefällt oder zusagt, woher willst du wissen, ob diese in irgendeiner Weise durch den hG zustande gekommen ist?

Ich masse mir nicht an, zu sagen, diese Predigt sei gut, weil sie aus hG sei, und jene Predigt sei nicht gut, da der hG im Prediger kein Raum gehabt habe ...

B.
-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon exkantor » 09.07.2013, 06:22

s04 hat geschrieben:Lieber exkantor,
wenn du nicht weist, was mit Ruhrgebiet war, dann halte dich da bitte raus, dieser Senf ist mir zu scharf.


Werter Herne-Westler,

obwohl RG und ich letztens so´n grünes Zeuch mit Zitrone genossen haben, ist meine Erinnerungsvermögen sehr standhaft geblieben....


Stelli,

ich habe nichts gegen Krebs geschrieben.

Ich finde die Formulierung, dass Z. "auf eigenen Wunsch", sehr gewagt.
Über seinen Bruder, lohnt es sich nicht mehr zu schreiben.

Außer, dass BA Brinki seinem Nachfolger noch schöne bunte Eier ins Nest legt.

Ex.
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon rocky » 09.07.2013, 09:00

Außer, dass BA Brinki seinem Nachfolger noch schöne bunte Eier ins Nest legt.


Die Frage muss erlaubt sein, ob das sinnvoll ist?
Der Nachfolger steht längst in den Startlöchern. Warum hält Brinkmann sich nicht zurück?
Das Beste, was er noch bringen könnte, wäre ein schnellstmöglicher Ruhestand!
rocky
 
Beiträge: 291
Registriert: 27.08.2009, 18:57

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Stellungnehmer » 09.07.2013, 11:46

Bert hat geschrieben:Ich versteh eines nicht, nämlich, wenn in der NAK einerseits gesagt wird, es sei der hG, der die Inhalte der GD in der NAK bestimme, und andererseits At persönlich wegen ihrer Predigten besonders gelobt und gepriesen werden ...


Lieber Bert,

ich habe die AT's weder gelobt noch gepriesen. Ich finde nur manche Predigten aufgrund ihrer Länge ermüdend und andere aufgrund ihrer Kürze und trotzdem inhaltsreich erfrischend und erbauend.

reh hat geschrieben:Der HG kann nur auf etwas seine Kraft / seinen Segen legen, was da ist.


Liebes Rehlein,

da muss ich Dir leider widersprechen. Meinst Du nicht, dass der heilige Geist etwas eingeben kann, was nicht vorhanden ist? Damit stellst Du Gottes Wirken unter das menschliche Gehirn.

Aber dieses Thema wurde an anderer Stelle schon mal ausführlich diskutiert, passt auch nicht hierher.

Liebe Grüße

Stelli
Ich bin neuapostolisch - und das ist auch gut so!
Benutzeravatar
Stellungnehmer
 
Beiträge: 1792
Registriert: 17.05.2007, 13:20
Wohnort: NRW

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Bert » 09.07.2013, 12:46

Lieber Stellungnehmer,

gut, wenn du meinst, dass deine ersten Äußerungen über das Predigen jener Amtsträger nicht Lob und Preis darstellen sollen, dann lassen sie aber den Leser sehr deutlich deine Begeisterung für ihr Predigen erkennen. Wenn dich speziell anspricht, dass diese At knapp und kurz predigen, gleichwohl inhaltsreich, dann darf, da ja nach NAK-Lehre der Herr durch den hG der Redende am Altar sei, doch gefragt werden, was denn du von dem Dargebotenen (Form und Inhalt) einerseits als Produkt des hG siehst und was du andererseits an dem Gepredigten als Folge von Talent oder Begabung der entsprechenden Herren At wertest. Was fehlt denn der anderen Sorte von At, die langatmige Predigten halten? Ist des der hG? Sind es Talent oder Begabung?

FG
Bert
-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon chorus » 09.07.2013, 12:56

Stellungnehmer hat geschrieben:Meinst Du nicht, dass der heilige Geist etwas eingeben kann, was nicht vorhanden ist?


Das nenne ich mal eine wahrhaft göttliche Formulierung...

Dieses "nicht vorhandene", dieses nichts, scheint der Heilige Geist sehr breitflächig und großzügig "eingegeben" zu haben. Lauter Schwarze Löcher...
chorus
 
Beiträge: 233
Registriert: 26.02.2011, 15:26

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Bert » 09.07.2013, 13:13

Das ist wohl so:

Im Gefäß ist Wasser, und wenn der hG aus diesem Gefäß in ein Glas 'einschenkt', dann ist das 'Eingegebene' - wie verwandelt - Wein ! :D
-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon chorus » 09.07.2013, 13:20

Nichts ist aber weniger als Wasser. Nichts ist Nichts. Um es mit Stellungnehmer zu sagen, schlicht nicht vorhanden. Es steht nicht geschrieben, daß Jesus aus "Nichts" Wein gemacht hätte... Insofern ist ein AT, dem vom Heiligen Geist diese "nicht vorhandene", dieses Nichts eingegeben wurde, ein schwarzgekleidetes Loch...
chorus
 
Beiträge: 233
Registriert: 26.02.2011, 15:26

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon reh » 09.07.2013, 13:58

Lieber Bert,
Ob eine m.E. Qualifizierte / dem Evangelium ausgerichtete Predigt gut vorbereiteten Gedanken entsprechen oder ob der Dienende den "Himmel für einen Dudelsack" ansieht merkt man u.a. an Unterhaltungen mit demjenigen.
und nein, Stelli, von nix kommt nix,
Auch wenn Gott ALLES kann, auch Wunder bedürfen besonderen Haken.
Gruß vom Reh

Bittet Gott mit Danken
(K. Müller-Osten, 1942)
Benutzeravatar
reh
 
Beiträge: 997
Registriert: 14.09.2008, 13:38

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Bert » 09.07.2013, 16:03

Chorus, wie Recht du hast! Danke.
-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon philipp » 09.07.2013, 17:01

Mein ehemaliger Vorsteher hatte uns in den Monaten nach der Ordination zu Diakonen gegen Ende der 80er - damals gabs auch noch die Unter-Variante - öfter mal eine kurze Nachhilfe auch und ganz besonders zum Thema Mitdienen und Predigen verabreicht, von der mir folgende Aussage unvergessen ist:

"Ihr lieben Brüder, der Liebe Gott und auch der Heilige Geist kann im Herzen nur das erwecken, ob am Altar und beim Mitdienen oder beim Familienbesuch, das, was vorher im Kopf schon drin ist."

Ich gebe zu, das haben die wenigsten verstanden - und ich selber viel zu spät.

Gruß P.
philipp
 
Beiträge: 256
Registriert: 04.03.2009, 07:52

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Westfale » 09.07.2013, 17:06

Und doch gibt es auch die "Verbalinspiration".
Westfale
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.09.2007, 12:38

Re: Kommentarbereich zu Seilschaften - Segenslinien

Beitragvon Bert » 09.07.2013, 20:14

Definition von 'Verbalinspiration'

Unter "Verbalinspiration" wird in der Regel verstanden, dass die Originalmanuskripte der Bibelbücher wörtlich vom Geist Gottes inspiriert (eingegeben) und daher irrtumslos sind.


Fundstelle

Sollen Predigten - ganz oder teilweise - etwa auch wörtlich vom Geist Gottes inspiriert und daher irrtumslos sein?
-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Vorherige

Zurück zu Seilschaften - Segenslinien



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron