01.07.2012: Zugang zum Heiligtum (Psalm 24, 3 - 4)

01.07.2012: Zugang zum Heiligtum (Psalm 24, 3 - 4)

Beitragvon johnnelsonjun » 30.06.2012, 10:18

"Wer darf auf des HERRN Berg gehen, und wer darf stehen an seiner heiligen Stätte?
Wer unschuldige Hände hat und reinen Herzens ist, wer nicht bedacht ist auf Lug und Trug und nicht falsche Eide schwört (...)"

(Psalm 24, 3 - 4, Luther 1984)
----------------------------------
Die Predigtvorbereitung geschieht nach Art des Brainstorming; d.h. jeder kann hier konstruktive Gedanken und Anregungen für die Predigt hinterlassen. Eine Diskussion der einzelnen Ideen und Beiträge erfolgt unter Reflexion Predigtvb
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern


Re: 01.07.2012: Zugang zum Heiligtum (Psalm 24, 3 - 4)

Beitragvon Bert » 30.06.2012, 12:11

Die im Alten Testament im Psalm Davids gestellte Frage und die darauf dort gegebene Antwort mögen zu jener Zeit ihre Berechtigung gehabt haben. Seit Jesus aber gelten andere Massstäbe für ein Sein bei IHM. Jesus rief in seiner Mission auf Erden den Menschen zu: "Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken." (Matth. 11 Vers 28); diese Einladung gilt unverändert auch in unserer Zeit, denn sie ist nie aufgehoben worden. Das Neutestamentliche daran, das Jesuanische, ist die Einnahme seiner Nähe ohne jede Vorleistung der Eingeladenen. Niemand muss 'Unschuld seiner Hände' haben oder hergestellt haben; niemand muss Sorge haben, ob er eventuell nach Gottes Sicht ein 'unreines Herz' habe, welches der Herr als hinderlich für eine Begegnung mit IHM ansehen könnte. Im Gegenteil: der Mensch darf mit allem zum Herrn kommen, was ihm im Leben Mühe macht, was er wie von Lasten voll beladen empfindet. Jesus wird niemanden von sich weisen. Im Gegenteil er will (!) jeden angesichts seiner Mühen und Lasten, die ihm zu schaffen machen, erquicken, d.h. jedem will er geistlich begegnen, ihn annehmen und durch die Perspektiven, die sein Evangelium für alle Ewigkeit aufzeigt, erfreuen und stärken. Solches Erleben schafft Glauben an Gott und an ihn, Jesus Christus, erweckt in dem zu IHM Gekommenen einen Glauben, von dem ER sagt: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt" (Joh. 11, Vers 25). Hier spricht kein Geringerer als der Herr selbst über den Schlüssel zum Leben. In der Annahme und Beachtung dieses einzigartigen Schlüssels, dieses geheiligten Mittels zur Erlösung, eröffnet sich dann auch für jedermann der Weg, der zum Vater führt: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Joh. 14 Vers 6).
Wir können uns freuen, nicht in der Zeit eines Davids zu leben, als der Zutritt zu Gott den Menschen schwieriger erschien, sondern in einer Zeit, in welcher Jesus unter uns ist, wie ER es selbst sagte: "Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende." (Matth. 28 Vers 20). ER ist also da, und ER wirkt geistlich unter uns und in uns (vgl. Joh. 15 Vers 4), wenn wir es wollen: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden." (Matth. 28 Vers 18). Diese 'Gewalt' kam segensreich jenem Übeltäter, der zu gleicher Zeit wie Jesus am Kreuz hing, zugute; die Schrift berichtet darüber (Lukas 23, Verse 42 und 43): "Und er (der Übeltäter) sprach: Jesus, gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst! Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein." Dieser Mann hatte Zugang zu Jesus gefunden, zum Herzen des Heilands - ohne zuvor irgendwelche Sakramente hingenommen zu haben, ja,diese waren noch nicht einmal notwendig, dass Jesus ihn, der sein Vertrauen ganz in den Herrn setzte, in das Paradies mitnahm. Wie herrlich diese Güte des Herrn gegenüber dem Menschen, der IHM vertraute!

Bert
-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12


Zurück zu Predigtvorbereitung 2012



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste