Christ-Katholische Kirche

Anmerkungen zum Geschehen in der christlichen Welt

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon teresa » 04.03.2017, 10:48

Bericht vom Luther - Symposium in Rom

Luther und die Sakramente

http://christ-katholisch.de/meldungen.html
teresa
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.01.2016, 16:09

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon teresa » 27.03.2017, 14:16

Anbei die aktuelle Ausgabe der kirchlichen Zeitschrift "Ad fontes international" mit folgenden Themen:

http://christ-katholisch.de/kirchenzeitung/022017.html

- Die Utopie des Propheten von Nazareth leben! Von der geistigen Nähe der Befreiungstheologie des Leonardo Boff zu den Kirchen der Union von Scranton von Klaus Mass
- Mit berechtigter Sorge? Von der Kirche als Moralanstalt Von Pater Gerhard Seidler
- Was können wir über Jesus wissen? Von Dr. Daniel Gerte
- Ursprünge des Altkatholizismus (4.Teil) Die Nationalkirchlichen Reformbewegungen auf französischem, deutschem und italienischen Boden bis zum Ende des 18. Jahrhunderts von Günther Thomann
- Von den Grenzen der Kirche Von Klaus Mass
- Ökumene: Orthodoxe Diakoninnenweihe in Kolwezi Was ist im Kongo tatsächlich geschehen?
- Begeisterndes christliches Denken – „Ein All gegenüber dem Nichts“ - Blaise Pascal und sein Kampf der Gedanken: „Pensées“ von Gerhard Seidler
- "Die Existenz des Christen" bei Romano Guardini
- Werkstatt Theologie mit aktuellen Buchbesprechungen
- Spiritualität: Gedanken zur Fastenzeit von Pater Gerhard
teresa
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.01.2016, 16:09

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon teresa » 29.04.2017, 19:00

Nordisch Katholische Kirche jetzt auch in der Schweiz

http://christ-katholisch.de/meldungen.html
teresa
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.01.2016, 16:09

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon Danny » 01.05.2017, 16:33

Hallo,
ich besuche seit einiger Zeit die Gottesdienste der alt-katholischen Kirche. Vor ein paar Wochen wurde einer dieser Gottesdienste von einer Priesterin durchgeführt. Ich habe das als
Bereicherung empfunden.
Viele Grüße,
Danny
Der Wind weht, wo es ihm gefällt. Du hörst ihn nur rauschen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht.
(GNB, Joh 3,8a)
Benutzeravatar
Danny
 
Beiträge: 32
Registriert: 01.05.2002, 10:12
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon teresa » 02.05.2017, 10:05

Hallo Danny,

bist Du zufällig zu den Alt-Katholiken gekommen, oder was interessiert Dich besonders an dieser Kirche?
teresa
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.01.2016, 16:09

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon Danny » 02.05.2017, 15:33

Hallo teresa,
Der Name "alt-katholische Kirche" ist mir schon lange ein Begriff, aber erst vor kurzem habe ich erfahren, dass es eine Gemeinde direkt in meiner Nähe gibt.
Als allererstes gefällt mir die dort ausgeführte Art der Abendmahlsfeier immer wieder.
Mittlerweile habe ich mir Literatur besorgt und mich eingelesen. Die ökumenische Ausrichtung, der vernünftige Umgang mit Geschiedenen oder Homosexuellen, sehr wenig Heiligenverehrung und die Zulassung von Frauen im Amt sind sicherlich weitere Pluspunkte.
Vielleicht​ liegt das an der sydonalen Struktur.
Gruß,
Danny
Der Wind weht, wo es ihm gefällt. Du hörst ihn nur rauschen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht.
(GNB, Joh 3,8a)
Benutzeravatar
Danny
 
Beiträge: 32
Registriert: 01.05.2002, 10:12
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon teresa » 03.05.2017, 18:58

Hallo Danny,

kommst Du aus der NAK, so dass Du die Alt-Katholiken vorwiegend mit dieser Kirche vergleichen kannst, oder hast Du einen römisch-katholischen Hintergrund?
teresa
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.01.2016, 16:09

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon Danny » 03.05.2017, 20:03

Hallo teresa,
Ich bin NAKler, aber durch meinen besten Freund (streng RKK) und einem theologischen Grundseminar im katholischen Bibelwerk mit der RKK sehr vertraut. Durch meine Kinder, die in einen katholischen Kindergarten gehen, auch ein wenig in der Stadtteilgemeinde hier aktiv.
Gruß,
Danny
Der Wind weht, wo es ihm gefällt. Du hörst ihn nur rauschen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht.
(GNB, Joh 3,8a)
Benutzeravatar
Danny
 
Beiträge: 32
Registriert: 01.05.2002, 10:12
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon teresa » 04.05.2017, 05:53

Hallo Danny,
deine ökumenische Offenheit und dein theologisches Interesse gefällt mir sehr gut. Wenn man nun jedoch die Amts- und Sakramententheologie der Kirchen ernst nimmt, dann sind diese doch nur schwer miteinander zu vereinbaren. Macht dir dies an irgendeiner Stelle Probleme oder kannst du diese einfach nebeneinander stehen lassen und gut damit leben? Ich jedenfalls könnte zwar problemlos an einem NAK Gottesdienst teilnehmen, würde dort jedoch keinesfalls zum Abendmahl gehen wollen.
teresa
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.01.2016, 16:09

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon Danny » 04.05.2017, 14:09

Hallo teresa,
Als Angehöriger einer anderen Konfession würde ich ebenfalls nicht in der NAK zum Abendmahl gehen. Die Auffassung u.a. "jeder Gang zum Abendmahl ist ein Bekenntnis zum Apostelamt" ist in seiner Hinzufügung unwürdig und zeugt nicht von einer wirklichen ökumenischen Auffassung in der NAK. Für mich stellt das kein Problem dar, wenn ich mich allein auf den Gedächtnischarakter konzentriere.
Überhaupt bin ich erst vom ökumenischen Weg der NAK überzeugt, wenn die Auswirkungen der Taufe in der Bundes-ACK anerkannt sind.
Aber ich gehe auch nicht in der RKK zum Abendmahl. Nach dem Katechismus der RKK dürfte ich noch nicht mal während der Zeremonie anwesend sein. Obwohl mir natürlich bewusst ist, dass dies in der katholischen Ortsgemeinde keine Rolle spielt.
Gruß,
Danny
Der Wind weht, wo es ihm gefällt. Du hörst ihn nur rauschen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht.
(GNB, Joh 3,8a)
Benutzeravatar
Danny
 
Beiträge: 32
Registriert: 01.05.2002, 10:12
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon teresa » 05.05.2017, 16:35

Danny hat geschrieben:Als Angehöriger einer anderen Konfession würde ich ebenfalls nicht in der NAK zum Abendmahl gehen. Die Auffassung u.a. "jeder Gang zum Abendmahl ist ein Bekenntnis zum Apostelamt" ist in seiner Hinzufügung unwürdig und zeugt nicht von einer wirklichen ökumenischen Auffassung in der NAK.


Lieber Danny, ich verstehe, was Du meinst und doch würde ich dir nicht ohne weiteres recht geben wollen.

Das Abendmahl ist ja nicht einfach nur - individuelle - Erinnerung (Gedächtnis) an Leben, Sterben und Auferstehen des Herrn, sondern auch ein zutiefst Kirchengründender Akt. Im Abendmahl empfangen wir Christus (den Leib Christi) und werden ihm zugleich "eingefleischt" zum Leib Christi (Kirche). Insofern gibt es tatsächlich eine Identifikation zwischen dem Empfang des Abendmahles und der Gemeinde in welcher dies geschieht. Im (alt)katholischen Gottesdienst wird daher immer auch für den Bischof gebetet in dessen Auftrag der Priester den Gottesdienst feiert. Möglicherweise ist in diesem Punkt das Verständnis der NAK von dem der (Alt)Katholiken gar nicht so unterschiedlich. Wenngleich es im katholischen Verständnis immer um einen konkreten Bischof geht und nicht um das bischöfliche Amt im allgemeinen.
teresa
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.01.2016, 16:09

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon Danny » 05.05.2017, 21:19

Hallo teresa,
Bevor ich Dir antworte muß ich kurz nach Deinem konfessionellen Hintergrund fragen.
Gruß,
Danny
Der Wind weht, wo es ihm gefällt. Du hörst ihn nur rauschen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht.
(GNB, Joh 3,8a)
Benutzeravatar
Danny
 
Beiträge: 32
Registriert: 01.05.2002, 10:12
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon Peter B aus E » 06.05.2017, 11:15

@ Danny ,

ich meine , das erfährst Du - wenn Du Seite 1 dieses Themas durchliest . Wie wohl auch die Haltung zu " Frauen im Amt " .

@ teresa ,

was Danny wahrscheinlich bemängelt am NAK - Abendmahl ist :

durch den Zusatz ( welcher mir nicht so geläufig ist ) wird das " Gemeinschaftsmahl zum " Systemimmanenten Bekenntnis des Apostolates "

soll heißen " der Botschafter wird Teil des Evangeliums " oder " der Bote wird zum notwendigen Inhalt eines Briefes " ohne welchem der Inhalt des Briefes wirkungslos wird .

so zumindest - verstehe ich seinen Kritikpunkt . Mir allerdings - ist die unmittelbare Verknüpfung nicht so geläufig , das gelegentliche Streben dahin -
aber durchaus .


Grüsse aus E.
Mit Toleranz definiert man die Feigheit,jemand mal ordentlich die Meinung zu geigen ( Rainer Sarkasmus )
Peter B aus E
 
Beiträge: 1333
Registriert: 06.12.2008, 19:42

Re: Christ-Katholische Kirche

Beitragvon Danny » 06.05.2017, 12:43

Hallo Peter,
OK, jetzt gelesen.
Richtig, das ist mein Kritikpunkt. Nachzulesen z.B. im Katechismus der NAK 8.2.9, S. 332 u. 333 :
"Wer auf Dauer am Heiligen Abendmahl in der NAK teilnimmt, sollte sich bewusst sein, das er damit öffentlich sein Bekenntnis zum Glauben an Wirken und Vollmacht der heute tätigen Apostel Jesu zum Ausdruck bringt."
Und woher haben sie dieses Apostelamt? Natürlich gibt der Katechismus hierauf eine Antwort:
"Das Apostelamt wurde nach Gottes Willen erneut besetzt. Es besteht zwischen dem urchristlichen und dem endzeitlichen Apostelamt zwar keine historische, wohl aber eine geistliche Sukzession." (Extrat S. 299)
Da habe ich beim ersten Lesen kräftig gelacht. :-)
Peter, (ich lege mir gerade die Finger auf die Schläfen und konzentriere mich mit geschlossenen Augen) ich befinde mich in Deiner geistigen Sukzession und möchte jetzt Dein Geld ausgeben. Schicke mir bitte mal Deine Kontodaten und PIN`s. :-) :-) :-)
Sollte tatsächlich jemand verstanden haben, dass es über die KAG nicht mehr herzuleiten war? Oder einfach nur vergessen? Wohl eher. Das fand ich dann schon netter. :P
Gruß,
Danny
Der Wind weht, wo es ihm gefällt. Du hörst ihn nur rauschen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht.
(GNB, Joh 3,8a)
Benutzeravatar
Danny
 
Beiträge: 32
Registriert: 01.05.2002, 10:12
Wohnort: Duisburg, NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Christentum - beobachtet



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste