Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Anmerkungen zum Geschehen in der christlichen Welt

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon eric » 12.12.2016, 12:30

"Die Idee der freien Entfaltung der Persönlichkeit scheint ausgezeichnet, solange man nicht auf Individuen stößt, deren Persönlichkeit sich frei entfaltet hat."

Nicolás Gómez Dávila
eric
 
Beiträge: 333
Registriert: 06.03.2005, 21:20

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon johnnelsonjun » 06.03.2017, 08:56

[url=Reformatoren aus dem Keller befreit]Reformatoren aus dem Keller geholt[/url]
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3614
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Sonia » 27.03.2017, 07:02

Gibt es wirklich nichts mehr zu sagen?

Klick

Freundliche Grüße
Sonia
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1424
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Cerebron » 27.03.2017, 13:17

Abgesehen davon, dass der abschließende Hinweis auf Hesekiel*) sinnentstellend ist, enthält dieser Beitrag doch Beobachtungen und Wertungen, die auch in NAK-Kreisen nicht gänzlich unverständlich sein dürften: Geld verschwindet

*)
Hesekiel 38 hat geschrieben:2 Was habt ihr unter euch im Lande Israels für ein Sprichwort: »Die Väter haben saure Trauben gegessen, aber den Kindern sind die Zähne davon stumpf geworden«?
3 So wahr ich lebe, spricht Gott der HERR: Dies Sprichwort soll nicht mehr unter euch umgehen in Israel.

Der Prophet verheißt den Kindern, eben nicht mehr für die Sünden der Väter einstehen zu müssen.
Cerebron
 
Beiträge: 1393
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Cerebron » 27.03.2017, 13:33

Sonia hat geschrieben:Gibt es wirklich nichts mehr zu sagen?

Klick

Freundliche Grüße
Sonia

Werte Sonia,

Formulierungen wie diese
Zeit hat geschrieben:Dem reformatorischen Gedanken entspricht es, dass Pfarrerinnen und Pfarrer heute eine entäußernde Berufsprofessionalität haben, um Menschen geschützte Räume zu eröffnen

lassen mich vermuten, es gebe auch für Pfarrer wirklich nicht mehr viel zu sagen. Ich kann den Satz nicht einmal ins Deutsche übersetzen: "Das gewissenhafte Verhalten im Beruf, und zwar in dahingebender Weise, kennzeichnet heute Pfarrerinnen und Pfarrer; dies entspricht einem Anliegen der Reformation, nämlich dem Ziel, Menschen bildlich gesprochen Räume anzubieten, die geschützt werden."

Gruß
C.E.
Cerebron
 
Beiträge: 1393
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Sonia » 27.03.2017, 19:57

Werter Cerebron,

vielen Dank für den Übersetzungsversuch. 8)
Wenn berufsprofessionelle (Ent-)Äußerungen den geschützten Raum alsbald in Snapchat eröffnen, ist jede Schwurbelschuld nach dem ersten Lesen getilgt.
Wenn das das schriftliche Pendant zur Mikromimik ist, bleibt ein Eindruck. Und wer wollte das nicht: Eindruck machen.

(Was nicht den Eindruck erwecken soll, als hielte ich alle Sätze und Ansinnen des Artikels etc...)

Freundliche Grüße
Sonia
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1424
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Cerebron » 05.04.2017, 11:38

Generation "What?" klingt zumindest noch einen Ticken weniger grenzdebil als Generation "Hä?".

Das Thema ist aber ein anderes: Jugendlicher Unglaube
Cerebron
 
Beiträge: 1393
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon alter Germane » 14.04.2017, 11:02

Sonia fragt:
Gibt es denn nichts mehr zum Thema christl. Spektrum / Christentum zu sagen?
Aber selbstverständlich gibt es mehr als jugendlichen Unglauben?
Unglaube, Spaltung, Besserwissen liegt offensichtlich bis in die Fakultäten vor? Auch wenn das keiner hören will.
__________________
Wann wurde die eine Religion Judentum/Christentum,
der eine Bund den Gott gemacht, gespalten und Unglaube und Verwirrung erzeugt?

Wie muss Reformation, Neues mit Christus geeintes Judentum/Christentum, heute aussehen?
Das wäre ein Neues Thema.

Sollten wir nicht endlich nach 2500 Jahren mit den durch Theologen fachlich begründeten Spaltungen aufhören und zusammenfügen (sammeln) was zusammengehört?

Wenn in Rom und anderswo die Spaltung von vor 500 Jahren gefeiert wird, ist das für eine Reformation zu wenig, wenn nur Katholiken und Lutheraner feiern.

Gott präzisierte den Bund mit „Israel“, für die 70 Nationen, für dich und mich,
die Gott nachfolgen, denn Reformation funktioniert nur mit Wende, Umkehr, Einsicht.
Gott der Erlöser, Jesus trennt nicht in Juden oder Christen oder in Heiden.
„Spalter“ spalten und trennen von Gott.

Theologisch wurde die „eine“ Religion Judentum/Christentum (die Lehre) zeitgemäß der Willigkeit und Fähigkeit von „Israel“, angepasst.
Das „Gottesbild“ wurde für uns Menschen geupdatet.
„Israel“ darf erkennen, dass Gott der Eine drei Wesensarten (Eigenschaften und Fähigkeiten) verkörpert. Das ist Schritt Nr. 1; das richtige Gottesbild.

Schlussfolgerung: Bitte Judentum/Christentum Version 2, nicht spalten - reformieren,
mit Christus dem Haupt verbinden (Epheser 4).
Gott, der Eine, (mit drei Wesen) erneuerte den „einen“ Bund, die jüdisch, christliche Religion
mit „Gesetz + Evangelium“, präzisierte Weg und Ziel und Gemeinschaft - Synagoge/Tempel/Kirche Jesu Christi.
v.treebrook
alter Germane
 
Beiträge: 7
Registriert: 30.03.2017, 13:22

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Sonia » 15.04.2017, 07:39

Willkommen im Forum, alter Germane.

Ich bin mir unsicher, was ich von Ihrem Eintrag richtig verstehe. Mein Eindruck ist, dass sich Ihre Argumentation gegen etwas/jemanden richtet, aber ich kann nicht erkennen, wer oder was das ist.
Sie schreiben:
Das „Gottesbild“ wurde für uns Menschen geupdatet.
Was mich interessieren würde ist, was aus all den von Ihnen beschriebenen Entwicklungen für Sie selbst dabei "herausgekommen" ist, also was für ein Gottesbild Sie persönlich haben.

Ein weiterer Grund, weshalb noch Präzisierungen erforderlich sind, damit ich Ihnen folgen kann, ist Ihre "Schlussfolgerung":
Bitte Judentum/Christentum Version 2, nicht spalten - reformieren,
mit Christus dem Haupt verbinden (Epheser 4).
Christentum und Judentum in einem Atemzug zu nennen und eine Verbindung mit Christus dem Haupt für das Judentum mitzufordern, erscheint mir recht übergriffig. Aber vielleicht erklären Sie ja noch, was Sie genau meinen mit Ihrer Schlussfolgerung.

Freundliche Grüße
Sonia
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1424
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Peter B aus E » 15.04.2017, 09:12

.. " ätt Sonia "
ch bin mir unsicher, was ich von Ihrem Eintrag richtig verstehe. Mein Eindruck ist, dass sich Ihre Argumentation gegen etwas/jemanden richtet, aber ich kann nicht erkennen, wer oder was das ist.


Ich kann im " altgermanischen Beitrag " gar keine Argumente finden . Ich finde nur Thesen und Fragen .
Meinungen und Wünsche ... :( , hilf mir mal bitte etwas auf die geistigen " Sprünge " .


..wünscht Peter B.
sich in E .
Mit Toleranz definiert man die Feigheit,jemand mal ordentlich die Meinung zu geigen ( Rainer Sarkasmus )
Peter B aus E
 
Beiträge: 1334
Registriert: 06.12.2008, 19:42

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Sonia » 15.04.2017, 10:48

Peter,

ich bin ja froh, wenn ich bei meinen eigenen geistigen Sprüngen "mitkomme", deshalb muss ich dir deinen Wunsch leider abschlagen.

Morgen ist Ostern, ein Tag für "christliche Freude",
oder/und auch ein Tag für fröhliche Ostereiersuche.
Bei letzterer gebe ich die alte Weisheit bedenken: Blindes Huhn legt auch mal'n Ei.

Beste Grüße
Sonia
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1424
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Holytux » 15.04.2017, 17:57

@Alter Germane,
da schau her! Der Ostgermane aus einem leblosen Nachbarforum.
Unverkennbar und noch genauso verschwurbelt...

Frohe Ostern!

h.
"Man kann kein Vaterland haben, wenn man nicht auch mit seinen Spießbürgern und Nachtwächtern zu leben bereit ist."
Karl Rahner
Benutzeravatar
Holytux
 
Beiträge: 1601
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Cerebron » 16.04.2017, 16:25

mal was aktuelles:

Frohe Ostern!

:D
Cerebron
 
Beiträge: 1393
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Aktuelles aus dem chrl. Spektrum

Beitragvon Holytux » 16.04.2017, 19:19

Kein Ostern ohne Probleme... :?

KLICK
"Man kann kein Vaterland haben, wenn man nicht auch mit seinen Spießbürgern und Nachtwächtern zu leben bereit ist."
Karl Rahner
Benutzeravatar
Holytux
 
Beiträge: 1601
Registriert: 01.08.2003, 10:12

VorherigeNächste

Zurück zu Christentum - beobachtet



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste