HRKK ein Biotop für Pädophile und sind die "68-er" schuld?

Anmerkungen zum Geschehen in der christlichen Welt

Re: HRKK ein Biotop für Pädophile und sind die "68-er" schuld?

Beitragvon DerPropagandaminister » 16.07.2010, 14:53

Auch die Häretiker haben jetzt ihren Mißbrauchsskandal! Und wieder eine Bischöfin, die sich an nichts erinnern kann obwohl sie drei Wochen nachdem ihr der Verdacht übermittelt wurde Erkundigungen über den Verdächtigen Pastor eingeholt hat.
Das erhärtet den Verdacht, dass auch bei den Häretikern der Mißbrauch von höchster Stelle gedeckt wurde...
Ich erkenne ein großes und weites Betätigungsfeld für LINDD e. V.!
Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit. (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
DerPropagandaminister
 
Beiträge: 3093
Registriert: 23.02.2006, 08:45
Wohnort: Henrichenburg

Re: HRKK ein Biotop für Pädophile und sind die "68-er" schuld?

Beitragvon Püdi » 17.07.2010, 06:40

In diesem Kommentar kann man sehr gut sehen wie der strukturelle Aufbau der evangelischen Kirche die Vertuschung begünstigt hat.
Gibt es in der evangelischen Kirche eigentlich ähnlich der Deutschen Bischofskonferenz einheitliche und konkrete Richtlinien nach denen sich alle in Leitungsfunktionen zu verhalten haben oder wurschteln sie auf Landesebene so vor sich her?

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 74,00.html


(Hoffentlich hört der Pladderregen bald auf, ich will zum See.)

http://www.zeit.de/2010/29/Kommentar-Jepsen

Anstatt sich LINDD mal zugunsten aktiv für solche wichtigen Anliegen einsetzt glänzen sie mit Abwesenheit.
Nicht einmal ein Brief an die Bundesregierung wird auf ihren Seiten dokumentiert. Statt dessen BlaBla-Gespräche mit dem Stammapostel. :roll:
Wenn nicht einmal so etwas funktioniert, benötigt einen solchen Verein kein Mensch.

http://netzwerkb.org/wp-content/uploads ... ichten.jpg
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
Benjamin Franklin
Püdi
 
Beiträge: 610
Registriert: 18.12.2009, 21:24

Re: HRKK ein Biotop für Pädophile und sind die "68-er" schuld?

Beitragvon Heidewolf » 02.02.2015, 18:03

Ich mach jetzt hier mal weiter, weil der Fall E. Krause offensichtlich nichts mit Kindesmissbrauch und homosexualität in der RKK zu tun hat. Wohl aber mit dem Umgang der Kirchen mit Amtsträgern.
Da möge sich aber jeder sein Bild selber machen.

Hier zu dem geschlossenen Priesterseminar:
http://www.welt.de/print-welt/article33 ... durch.html

und

http://www.sz-online.de/nachrichten/bis ... 78558.html

weiteres herauszusuchen, fehlt mir jetzt die Zeit.

An einer quantitaven Untersuchung hat evtl. noch niemand Interesse gehabt oder es ist verhindert worden.
Und ehrlich gesagt, in dem Sumpf rumzustochern, habe ich keinen Appetit.
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2618
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Vorherige

Zurück zu Christentum - beobachtet



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron