Neue Botschaft veröffentlicht

Neue Botschaft veröffentlicht

Beitragvon Frank » 10.01.2008, 13:23

http://www.nak.org/de/news/news-display/article/15403/

Wie unendlich feinfühlig den Begriff Botschaft in diesem Kontext zu verwenden... :?
Frank
 
Beiträge: 551
Registriert: 01.05.2002, 10:12

Beitragvon heinrich » 10.01.2008, 13:37

:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Zuletzt geändert von heinrich am 10.01.2008, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
heinrich
 
Beiträge: 875
Registriert: 13.08.2007, 14:17
Wohnort: 279 m über dem Meer

Beitragvon Jeremia1975 » 10.01.2008, 13:38

Ist da in Zürich wirklich niemand, der sich 'n bißchen mit sowas auskennt? :oops:
"Diese Idee des Alleinseligmachenden ist etwas, was man hinter sich lässt. Das relativiert manches und macht auch freier."
Franz Müntefering
Jeremia1975
 
Beiträge: 68
Registriert: 17.02.2005, 10:38

Beitragvon Aquamarin » 10.01.2008, 13:45

Zitat:
Nachdem Stammapostel Wilhelm Leber in einem Brief an die Vereinigung Apostolischer Gemeinden in Europa (VAG) für die Weiterführung gemeinsamer Gespräche warb, hat *nun auch* der Leiter der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen, Bezirksapostel Armin

zum redigieren: nun auch...
Lieber Verfasser: textlich attraktiver klingt: bekräftigend/unterstützend (jedenfalls einen besseren wohlwollenderen Begriff)

nun auch impliziert durchaus auch etwas anderes.

LG Aqua.
Aquamarin
 
Beiträge: 141
Registriert: 03.04.2006, 13:00

Re: Neue Botschaft veröffentlicht

Beitragvon Zwischenruf » 10.01.2008, 14:20

Frank hat geschrieben:http://www.nak.org/de/news/news-display/article/15403/

Wie unendlich feinfühlig den Begriff Botschaft in diesem Kontext zu verwenden... :?


Ausgerechnet Brinkmann! Das ist doch der, der seit zweieinhalb Jahren intensiv mit Leber bespricht, welche Notwendigkeit die NAK hat, sich zu entschuldigen. :shock:

Z.
Auch und gerade in dem , was uns aufgrund unserer tiefsten Glaubensüberzeugung voneinander unterscheidet, müssen wir uns gegenseitig respektieren und lieben. (Papst Benedikt XVI.)
Benutzeravatar
Zwischenruf
 
Beiträge: 2042
Registriert: 27.12.2004, 12:12
Wohnort: Berlin

Beitragvon chris » 10.01.2008, 14:38

Und genau solche Hinweise, solche Frage, ob und wie feinfühlig es ist, diesen Begriff zu verwenden, genau diese Dinge erwecken bei vielen NAKlern den Eindruck, es gehe hier nicht um Kritik.

Die Botschaft ist über 40 Jahre her. Inzwischen sollte es kein Unwort mehr sein.

LG
Christian
chris
 
Beiträge: 1388
Registriert: 17.04.2007, 05:45

Beitragvon johnnelsonjun » 10.01.2008, 14:47

chris hat geschrieben:Die Botschaft ist über 40 Jahre her. Inzwischen sollte es kein Unwort mehr sein.

LG
Christian


Wow!

... und gleich kommt noch der Knaller mit der "Gnade der späten Geburt"!
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3614
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Beitragvon Zwischenruf » 10.01.2008, 14:51

chris, es ist ok, wenn es für dich kein Unwort ist. Aber deine ständigen Versuche, anderen vorschreiben zu wollen, was bzw. wie sie empfinden sollten, machen mich sehr nachdenklich.

Lieben Gruß, Z.
Auch und gerade in dem , was uns aufgrund unserer tiefsten Glaubensüberzeugung voneinander unterscheidet, müssen wir uns gegenseitig respektieren und lieben. (Papst Benedikt XVI.)
Benutzeravatar
Zwischenruf
 
Beiträge: 2042
Registriert: 27.12.2004, 12:12
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ruhrgebiet » 10.01.2008, 14:57

Die Wortwahl ist dermaßen geschmacklos, dass mir mein Satimbocca wieder hochkommt. :shock:
„Empfangt, was ihr seid: Leib Christi, damit ihr werdet, was ihr empfangt: Leib Christi.“ (Augustinus)
Benutzeravatar
Ruhrgebiet
 
Beiträge: 3218
Registriert: 19.03.2005, 15:53
Wohnort: ...tief im Westen

Beitragvon Aquamarin » 10.01.2008, 15:07

Chris,

ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass der normale Arbeits/Tagesablauf innerhalb der Organisation NAK nicht ebenso professionell gehändelt werden sollte wie in der Wirtschaft. Ich kenne jedenfalls keinen Grund, der dagegen spricht.

Damit meine ich eben, dass z.B. kurzerhand ein NAKI-Briefbogen per Email von Zürich nach Hamburg geht (in der Wirtschaft dauert das ein Anruf, ein kurzes Suchen, ein Öffnen einer neuen Email in Outlook, einen Dateianhang erstellen, ein kleiner Grußtext und der klick auf senden.) Keine 5 Minuten.

Ebenso weiß man, dass es Worte gibt, die noch Bauchschmerzen bereiten. Das man nicht unnötig Bauchschmwerzen hervorrufen sollte, ist auch hinlänglich bekannt.

Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man in Parallelwelten lebt. Wenn dich dein Nachbar fragt, warum du im Job derart professionell, nach- und umsichtig bist und weshalb du in deiner "NAK-Arbeit" schludrig bist... was willst du ihm da antworten? Lässt dich das kalt, ist dir das einerlei?
Kann man nicht ein wenig auf seine Zielgruppe sensibilisiert sein? (Man sollte es.)

Lieben Gruß,
Aqua.
Aquamarin
 
Beiträge: 141
Registriert: 03.04.2006, 13:00

Beitragvon chris » 10.01.2008, 15:07

Hallo Zwischenruf,


tue ich nicht.

Es ist gut, nachzudenken.

LG
Christian
chris
 
Beiträge: 1388
Registriert: 17.04.2007, 05:45

Beitragvon exkantor » 10.01.2008, 15:08

Ich weiß gar nicht, was du hast. :roll:
Es sind doch "Botschafter an Christi statt" und die versenden nun mal Botschaften. "Eine Botschaft voll Erbarmen hoch aus NRW´s Heiligtum"! :shock:
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Re: Neue Botschaft veröffentlicht

Beitragvon Jesu Juva » 10.01.2008, 15:12

Frank hat geschrieben:http://www.nak.org/de/news/news-display/article/15403/

Wie unendlich feinfühlig den Begriff Botschaft in diesem Kontext zu verwenden... :?

Aber, aber... Drave hat doch längst bewiesen, dass die "abtrünnigen Apostel" sich nicht aufgrund der Botschaft von der NAK "getrennt" haben. :roll:

NAK, ich hatte bereits im Fall "Blankenese" das Gefühl: schlechteres Krisenmanagement ist bei einer Organisation, die mehr als 10 Millionen Mitglieder umfasst, einfach nicht mehr möglich. In den letzten Tagen unterbietest Du Dich doch noch mal selbst. Respekt! You continue to surprise me. :shock:

Ich warte aber durchaus gespannt auf eine Verlautbarung der Apostel aus Norddeutschland, die dem ganzen noch die Krone aufsetzen dürfte.

So long...
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon Frank » 10.01.2008, 15:16

Zitat:
"Eine Botschaft voll Erbarmen hoch aus NRW´s Heiligtum"!

Im übrigen ist davon auszugehen, dass die neue Botschaft gemäß §10 NRW-Ergebenheitskundgebung (Wir stehen zu unserer Verpflichtung, als Apostel Jesu Christi in der Treue zum Stammapostel die Einheit im Kreis der Apostel zu wahren.) mit Leber abgesprochen ist und somit dieselbe hochamtliche "Qualität" besitzt, wie die Ursprungsbotschaft. Na ja, mit Qual hat das Ganze jedenfalls zu tun... 8) :cry:
Frank
 
Beiträge: 551
Registriert: 01.05.2002, 10:12

Nächste

Zurück zu TopThema: Informationsabend 4.12.2007



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast