Gerrit Sepers: Offener Brief an Stammapostel Leber

Beitragvon mikae » 07.01.2008, 11:24

ich kann nur sagen 'danke' liebe(r) holytux für die Quellen-Angabe.

Die Ansichten von Herrn Sepers im Interview waren mir weitestgehend sympathisch. In diesem Zusammenhang muss darauf hingewiesen werden, dass zu diesem Zeitpunkt seine Loyalität zur NAK und insb. zum STAP sehr ausgeprägt war.

Leider bestärkt mich das in meiner Meinung, dass es danach Vorkommnissse zwischen S. und der NAK (wohl KL) gab, von denen wir nichts ahnen und über die S. auch nicht sprechen will. M.E. hat die NAK in Bezug auf Ökumene und 'Öffnung' seit 1998 EHER Fort- als Rückschritte gemacht. Deshalb schliesse ich diesen Punkt als eigentlichen casus belli aus.

Allerdings ist es Ihnen gelungen, ein bisschen Wehmut zu empfinden, dass dieser Mann für die NAK verloren ging. Die tatsächlichen Gründe ... MICH würden sie interessieren. Vielleicht könnten ihn die Herren Administratoren mal ins Forum einladen!

LG und nochmals 'danke'
Mikae
mikae
 
Beiträge: 698
Registriert: 28.11.2007, 10:47
Wohnort: wo sie noch auf Bärenfellen liegen

Beitragvon trinity » 07.01.2008, 11:47

mikae hat geschrieben:Vielleicht könnten ihn die Herren Administratoren mal ins Forum einladen!

LG und nochmals 'danke'
Mikae

Das wäre doch was: eine Podiumsdiskussion mit den Herren Sepers, VKühnle, Klingler, Drave, Fehr und Leber. Mit einer/einem NAK-fernen Moderator/in.

Wäre das nicht mal einen Gedanken wert?

LG
T
Zuletzt geändert von trinity am 07.01.2008, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
trinity
 

Beitragvon mikae » 07.01.2008, 12:03

ja, trinity, machen Sie eine UMFRAGE "Antrag auf Durchführung ...."
Bei einer Zustimmung von über 2/3 müssen selbst die Administratoren und Hinterzimmler 'spuren'!
Sie haben fast 3 Jahre Forumserfahrung - eine Umfrage von mir als 'Greenhorn' nehmen die nicht ernst!

Mikae
mikae
 
Beiträge: 698
Registriert: 28.11.2007, 10:47
Wohnort: wo sie noch auf Bärenfellen liegen

Beitragvon Jesse » 07.01.2008, 12:04

Mit Papa Ratzi und Bi Huber sowie dem Dalai Lama wäre das spannender. :wink:
Jesse
 

Beitragvon mikae » 07.01.2008, 12:30

bitte, liebes engelchen, stellen Sie Ihren Alternativ-Antrag vorerst zurück. Wir laufen sonst Gefahr, dass eine Umfrage wegen 'unklarem Volkswillen' nicht anerkannt wird.
Sie wissen doch um die pingelige Paragraphen-Reiterei der 'Entscheider'!

Mikae
mikae
 
Beiträge: 698
Registriert: 28.11.2007, 10:47
Wohnort: wo sie noch auf Bärenfellen liegen

Beitragvon Jesse » 07.01.2008, 12:42

Na dann beuge ich mich. :lol:
Friedenstechnisch gesehen wäre es aber geschickter. :lol:
Jesse
 

Beitragvon mikae » 07.01.2008, 17:38

engelchen, Sie sind wirklich ein Engelchen.

Ich verspreche Ihnen auch ganz fest, danach Ihren Vorschlag zu unterstützen und rege an, dazu noch einen 'Friedensforscher' (z.B. M.M. Baumann, oder so) zu laden ... und dann spielen wir heile Welt!
Mikae
mikae
 
Beiträge: 698
Registriert: 28.11.2007, 10:47
Wohnort: wo sie noch auf Bärenfellen liegen

Beitragvon Jesse » 08.01.2008, 02:42

M.M. Baumann?
Wer ist das?
Jesse
 

Beitragvon chris » 08.01.2008, 06:14

Hallo Klaus,

danke für deinen Beitrag.

Eines stimmt in unserer Gegend aber nicht. Dass der Heilige Geist schon vorher im Spiel war. In der Regel werden Kinder getauft, die dies nicht selbst entschieden. Ob durch Taufe, Firmung oder Versiegelung: Die Eltern haben nach ihrem Verständnis in der Regel den Heiligen Geist.

Das Thema hat ja einen eigenen Thread und wenn, dann sollten wir dort weiterreden. (Firmung, unter los-lassen). Nur zum Verständnis, wieso ich noch nicht überzeugt bin. Eigentlich in allem, was ich jetzt über die Firmung las, kommt zum Ausdruck, der Heilige Geist wird dort verliehen - vereinfacht gesagt. Was ich hab, muss mir aber nicht mehr verliehen werden. Aber - nur zur Erklärung. Diskutieren darüber bitte dann im anderen Thread, wenn jemand noch einen Tipp hat (vielleicht hat ja schon jemand was geschrieben, was mir die Augen noch öffnet).


@ ALL
Aber jetzt nochmals zum Brief.
Es wirkt auf mich seltsam, wenn er in einem Brief zum einen der NAK vorwirft, den freien Willen der Mitglieder einzuschränken, zum anderen die Zeugen Jehovas für ihr Handeln im Dritten Reich hervorhebt, und zumindest heute allerdings auch dies dieser Glaubensgemeinschaft vorgeworfen wird, den freien Willen der Mitglieder einzuschränken.

Meine Tante wurde ZJ. Da musst sie das Rauchen aufgeben, ihr Sohn durfte viele Dinge nicht mehr, etc. Das war nicht der freie Wille, diese Dinge zu lassen, sondern man wollte zu den ZJ und MUSSTE es lassen. Es gab auch keine Wahl.


Ergänzung:
Wenn der Kriegsdienst etc. aus innerster Überzeugung verweigert wurde, dann Respekt.
Wenn er aber verweigert wurde, weil man es musste, ohne jetzt wirklich davor eine eigene Meinungsbildung zu setzen, dann sieht es etwas anders aus. Respekt gebührt dem vermutlich auch. Konsequent zu sein, totz Bedrohung, verdient Respekt. Aber ich würde es insgesamt anders gewichten.

Das Problem ist:
Greife ich zur Waffe und bin bereit, gegen andere zu kämpfen, muss ich im Kriegsfall deren Leben bedrohen, nehmen.
Greife ich nicht zur Waffe, greift niemand zur Waffe, ist mein Land schutzlos. D.h. Gegner können das Land fast kampflos übernehmen, bedrohe ich indirekt durch Passivität das Leben der Leute in meinem Volk. D.h. ein Heer kann auch den Frieden sichern, weil es dem anderen zeigt: Ich bin nicht leicht zu unterwerfen. Das Problem: wenn ich ein Heer (als Land) habe, dann komme ich auch in Versuchung, es loszuschicken, wenn mich ein anderes Land "provoziert".

Wieso ich das denke. Ich hab mal einen Bericht gehört, schon viele Jahr her, und dort gab es die Vermutung, dass während des kalten Krieges es zu keinem (Atom)Krieg in Europa kam, weil die eigenen Verluste durch den Gegenschlag auch sehr hoch ausgefallen wären, so dass NATO und Warschauer Pakt "friedlich" blieben. Insoweit scheint eine gewisse Waffengewalt auch Frieden sichern zu können. Wenn wir damit allerdings nicht verantwortungsvoll umgehen, ......

LG
Christian
chris
 
Beiträge: 1388
Registriert: 17.04.2007, 05:45

Vorherige

Zurück zu TopThema: Informationsabend 4.12.2007



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast