29.11.2009 Geist und Kraft Elias

29.11.2009 Geist und Kraft Elias

Beitragvon amadeus » 08.11.2009, 00:39

Und er (Johannes) wird vor ihm hergehen im Geist und in der Kraft Elias, zu bekehren die Herzen der Väter zu den Kindern und die Ungehorsamen zu der Klugheit der Gerechten, zuzurichten dem Herrn ein Volk, das wohl vorbereitet ist.

Lukas 1,17


____________________________________________________

Die Predigtvorbereitung geschieht nach Art des Brainstorming; d.h. jeder kann hier konstruktive Gedanken und Anregungen für die Predigt hinterlassen. Eine Diskussion der einzelnen Ideen und Beiträge erfolgt unter Reflexion Predigtvbt
amadeus
 
Beiträge: 227
Registriert: 05.08.2006, 08:12

Re: 29.11.2009 Geist und Kraft Elias

Beitragvon egil » 27.11.2009, 15:50

gelöscht.
Zuletzt geändert von egil am 29.11.2009, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Christ ist erstanden von den Martern allen. Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis.
Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen; seit dass er erstanden ist, so freut sich alles was da ist. Kyrieleis.
Benutzeravatar
egil
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.02.2005, 18:54

Re: 29.11.2009 Geist und Kraft Elias

Beitragvon alexander rombach » 28.11.2009, 10:49

Und er (Johannes) wird vor ihm hergehen im Geist und in der Kraft Elias, zu bekehren die Herzen der Väter zu den Kindern und die Ungehorsamen zu der Klugheit der Gerechten, zuzurichten dem Herrn ein Volk, das wohl vorbereitet ist.
Lukas 1,17

Profil Johannes:

Ein Prophet im „Geist Elias“: ein unbequemer, widerborstiger Mann; legt sich mit den Herrschenden an und bedroht ihre Machtausübung mit seiner Botschaft und Anklage. Wird deswegen auch um sein Leben fürchten (und verlieren) müssen.

„Lokalpatriot“(Kein universeller, ewiger „Weisheitslehrer“ wie Jesus): Kümmert sich um die Verhältnisse „vor Ort“: Um den Lebensstil der Oberen und dem Umgang des Volkes untereinander (Väter und Kinder, „Ungehorsame“ und „Gerechte“) – kein Mann der „Ausgleichs“, eher „Unruhestifter“.

Und (auch) dieses Wirken „richtet dem Herrn ein Volk zu“, „bereitet ihm den Weg“ (Luk 3,4). Diese Aussage kann nicht jeder (jede Wirksamkeit) für sich beanspruchen...!

Mein Profil: Klar? Mit positiven Merkmalen für den Nächsten? Verbesserungswürdig? Selbstbestimmt? Fremdbestimmt?....
alexander rombach
 
Beiträge: 586
Registriert: 29.05.2006, 15:07


Zurück zu Predigtvorbereitung 2008/2009/2010



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron