1 Jahr Bezirksapostel Ehrich: Ausbruch der Moderne

Beitragvon 42 » 23.04.2007, 14:59

Bankfurzer, das ist aber "Honoratioren-Schwaebisch". So schwaetzt koi reachter Schwob. Des hoisst "ebbes".

maranatha, ich habe doch fuer einen Moment geglaubt, das sei echt.

Was ist die "heimholende Braut Christi"? Bin ich schon wieder nicht informiert, was sich in Hoch-Zuerich Neues getan hat?

Die Kerngedanken dieses NAK-Briefs lassen sich doch sicher verlustlos noch deutlich komprimieren. Da gibt es bestimmt irgend so ein ZIP Programm.

Ihr "ergebender" 42
MherzlG, 42
(Nein, mein Name ist nicht "NoAvatar")

HABE EHRFURCHT VOR DEM ALTEN UND MUT DAS NEUE FRISCH ZU WAGEN
BLEIB TREU DER EIGENEN NATUR UND TREU DEN MENSCHEN DIE DU LIEBST.
(Grossherzog Ernst Ludwig, Darmstadt)
Benutzeravatar
42
 
Beiträge: 2331
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon tergram » 23.04.2007, 17:41

42 hat geschrieben:Was ist die "heimholende Braut Christi"?

Wenn der Bräutigam nicht zur Braut kommt, kommt die Braut eben... Entschuldigung. :oops:
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon orig.gabi » 23.04.2007, 17:55

Klare Worte: Wenn er sich ziert, schnappt eben sie fest zu.Basta. :wink:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Beitragvon Bluemchen » 23.04.2007, 18:28

Lieber Bezirksapostel,

ein Jahr ist nun vorüber, wo du deinen großen Amtsauftrag für das Süddeutsche Glaubensvolk aus den Händen unseres innig geliebten Stammapostels erhalten hast. Auch wenn wir das Gefühl haben, es war erst gestern, die Zeit ist geradezu verflogen, du hast gemeinsam mit allen Apostel doch eine Menge in dem vergangenen Jahr auf die Beine gestellt, das große Qualität besitzt. Das ist keine Selbstverständlichkeit und kann daher gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Wir danken dir ganz herzlich dafür, denn wo du warst durften wir den Herrn erleben. Du wurdest vom Stammapostel für dieses große Amt erwählt und darauf ruht auch ein besonderer Segen für uns alle.
Wir wissen deine fortschrittliche und moderne Art zu schätzen, die uns vorbereitet auf die heimholende Braut Christi. Wir wünschen dir und deinem Hause dazu alles Gute, möge die Arbeit an unsterblichen Seelen weiterhin im Fokus bleiben. Wir sind mit dir auf den guten Weg der Vollendung und sind somit Sicher dass sich Qualität am Ende durchsetzt und wir in der Zukunft daher ebenfalls von der Mitgliederzahl und den Aktiven her noch zulegen werden. Das ist ein Fakt, der auch diesbezüglich Grund zur Hoffnung gibt.
Wir sind also mit dir auf einem guten Wege und wollen unsere Arbeit an unsterblichen Seelen in der gewohnten Qualität in der kommenden Zeit und so Gott will, in vielen weiteren Jahren fortsetzen. Es dient schließlich nicht nur einer qualitativ besonderen Sache, wir wollen getreu leben nach dem Jahresmotto: Habe Mut für ein Leben im Glauben! So wünschen wir dir alles Gute.

Auf die kommenden Zeit mit besten wünschen von allen Brüdern und der Gemeinde.
Ihr treu ergebender
xxx

23.04.2007


...warum fällt mir da mein Kinnladen runter und kriege so einen schüttelnden Kopf wenn ich das lese?

Warum??

fragt sich
Blümchen
Bluemchen
 
Beiträge: 173
Registriert: 28.06.2006, 11:30

Beitragvon Sinus » 23.04.2007, 18:34

Wahrscheinlich, weil das in Berlin nicht passiert...
Sinus
 

Beitragvon Bluemchen » 23.04.2007, 18:42

...so gut können wir hier in Berlin gar nicht sein, daß wir so einen fortschrittlichen und modernen Bezirksapostel verdient hätten.

meint
Blümchen
Bluemchen
 
Beiträge: 173
Registriert: 28.06.2006, 11:30

Beitragvon Sinus » 23.04.2007, 18:43

Das glaube ich dir aufs Wort


Und noch was:
Er hat einen Brief unterschrieben, den man ihm vorlegte.... die Änderung kann er gar nicht so genau überblicken, das hat sein Ap übernommen.... modern, wie in der Politik..
Schöne Grüße
Gaildorfer
Sinus
 

Vorherige

Zurück zu Aus den Gebietskirchen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron