Apostel Werner Kühnle schwer erkrankt

Apostel Werner Kühnle schwer erkrankt

Beitragvon bankfurzer » 22.02.2006, 17:11

Die Bezirksämter wurden durch BAP Saur über die Erkrankung von AP Kühnle informiert.

Wer weis näheres ?
... und sie (die NAK) bewegt sich doch ....wenn auch nur im Kreis !!!
bankfurzer
 
Beiträge: 176
Registriert: 01.01.2004, 11:12
Wohnort: Ehrich-Saur-Land Stern des Süden

Beitragvon Geir » 22.02.2006, 17:20

was bisher darüber bekannt ist kannst Du hier nachlesen:

http://forum.glaubenskultur.net/viewtopic.php?t=3429

Hoffen wir, dass es ihm bald wieder besser geht.

Liebe Grüße

Geir
weiss der Geir
Geir
 
Beiträge: 2968
Registriert: 16.04.2005, 04:17
Wohnort: Wunderland

Beitragvon gast » 04.04.2006, 05:15

Ihr Lieben,

möchte heute morgen unseren Blick auf den Apostel Werner Kühnle richten.

Auf nak-sued.de war zu lesen:

Der Stammapostel war in Begleitung des Bezirksapostels Klaus Saur und aller Apostel und Bischöfe der Gebietskirche Süddeutschland mit Ausnahme des erkrankten Apostels Werner Kühnle aus Stuttgart (er wird sich nächste Woche zur Weiterbehandlung in eine Spezialklinik nach Frankreich begeben)

Möge Gott ihm Heilung und Gesundheit bereiten.
Lasst uns für ihn beten.
Seine Familie braucht ihn.
Süddeutschland braucht ihn, jetzt noch mehr….!
gast
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.02.2003, 11:12

Beitragvon Aurora » 04.04.2006, 07:38

Guten Morgen,

Ap. Werner Kühnle wünsche ich von Herzen, dass die Behandlung in dieser französischen Spezialklinik zu 100% Erfolg hat.
Ich wünsche ihm auch, dass er von liebem Pflegepersonal betreut wird und er in guter Verfassung dann wieder heimkehren kann.

Wir werden weiterhin für ihn und seine Familie beten. Besonders seiner Frau wünsche ich viel Zuversicht und Kraft und Unterstützung.

Gruß
Aurora
Aurora
 
Beiträge: 233
Registriert: 27.04.2005, 13:52

Beitragvon Aurora » 22.04.2006, 17:58

Hallo allerseits,

die Op bei Ap Werner Kühnle in Frankreich ist sehr recht gut verlaufen. In 3 Monaten soll noch einmal ein Eingriff erfolgen. Eine Wiederherstellung der völligen Gesundheit sei in Aussicht.

Das ist eine prima Nachricht. Ich freue mich sehr darüber und wünsche dem Ap. W. Kühnle weiterhin alles Liebe und Gute und seiner Familie natürlich auch.

Gruß
Aurora
Aurora
 
Beiträge: 233
Registriert: 27.04.2005, 13:52

Beitragvon halbkugel » 24.04.2006, 15:00

Aurora hat geschrieben:Hallo allerseits,

die Op bei Ap Werner Kühnle in Frankreich ist sehr recht gut verlaufen. In 3 Monaten soll noch einmal ein Eingriff erfolgen.




Kleine Berichtigung: Nicht in 3, sondern in etwa 6 Monaten.

Liebe Grüße
hk
halbkugel
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.07.2003, 10:12

Beitragvon einfach isch » 12.06.2006, 20:13

Hallo in die Runde,
gibt es eigentlich Neuigkeiten bzgl. des Gesundheitszustands von Apostel Werner Kühnle. Da ich seit ein paar Monaten nicht mehr in seinem Bezirk lebe, sind die Informationen die ich habe sehr spärlich... Würde mich freuen, wenn es positive Meldungen über seine Entwicklung geben würde.
Gruß, einfach isch
einfach isch
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2006, 22:01

Beitragvon Frettchen » 13.06.2006, 06:23

Die letzte offizielle Information stammt vom 26.04.2006.

siehe: http://cms.nak-sued.de/Dank_des_Apostels.17334.0.html?&contUid=12059

LG vom Frettchen
Benutzeravatar
Frettchen
 
Beiträge: 498
Registriert: 13.07.2005, 11:51
Wohnort: im Süden

Beitragvon mkoch » 13.06.2006, 14:51

Am Rande der Pressekonferenz zu Stuttgart vor kurzem konnte ich mit Apostel Volker Kühnle über den Gesundheitszustand seines Bruders reden. Ich habe das in dem Artikel http://www.glaubenskultur.de/artikel-690.html wie folgt zusammengefasst:

"Am Rande der Pressekonferenz äußerte sich Apostel Volker Kühnle sehr zuversichtlich, dass sein Bruder, der Anfang des Jahres erkrankte Apostel Werner Kühnle, wieder vollständig gesunden werde. Der Prozess sei jedoch langwierig. Eine Operation erfordert eine sechsstündige Vollnarkose. Damit der Körper nicht überlastet wird, wurde nun ein weiterer notwendiger Eingriff auf das Spätjahr verschoben. Der Apostel sei aber zu Hause und fühle sich grundsätzlich wohl. Er leide jedoch an Erinnerungslücken, die durch die erlittene Hirnblutung entstanden sind. Dieser Zustand sei zwar reversiebel, verhindere aber derzeit z.B. das Predigen. Volker Kühnle äußerte sich erfreut über die mitfühlenden Kommentare in neuapostolischen Internetforen, die er seinem Bruder ausgedruckt habe."
Benutzeravatar
mkoch
Administrator
 
Beiträge: 1993
Registriert: 20.07.2004, 19:22

Beitragvon Matze1 » 10.07.2006, 08:04

Unser BÄ hat uns gestern im GD folgende Information gegeben:
AP W.Kühnle ist in den vergangenen Tagen schwer gestürzt und liegt mit mehreren Knochenbrüchen wieder in der Klinik.
Auf Ratschläge der Ärzte ist er in den letzten Wochen/Monaten viel mit dem Rad gefahren. Das hat er vor der Erkrankung schon gerne und oft gemacht. Dabei ist er schwer gestürzt und hat sich mehrere Knochenbrüche zugezogen.
Möge der himmlische Vater ihm und seiner ganzen Familie jetzt ganz nahe sein.
Auch wir wollen intensiv an ihn denken und im Gebet für ihn eintreten.
Dank für Eure Mithilfe
Matze1
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2006, 06:37

Beitragvon tergram » 10.07.2006, 09:29

Diese Nachricht kann man nur betend entgegennehmen - für ihn und für alle anderen, die unsere Gebete zur Zeit ganz besonders brauchen.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon Friedensstifter » 10.07.2006, 09:51

Lieber Apostel Werner Kühnle,

als ich in Ihren Bezirk zog, waren Sie für mich ein Fremder. Durch Ihr Dienen, Ihre Art und manchen Begegnungen sind Sie für mich ein wahrer Apostel geworden.

Gerne bete ich für Ihre Gesundheit und wünsche Ihnen und so vielen anderen, die auch um Ihre Gesundheit bangen, gute Besserung und alles Gute.

Liebe Grüsse
jab
Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen. (Matth. 5,9)
Benutzeravatar
Friedensstifter
 
Beiträge: 276
Registriert: 14.03.2006, 15:29
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Mona Lisa » 10.07.2006, 09:58

Lieber Apostel Kühnle,

ich schliesse mich den Wünschen für eine rasche und vollständige Genesung gerne an und bete gerne für Sie, damit Ihnen der himmlische Vater in dieser schweren Zeit nahe ist.

In Dankbarkeit Ihnen gegenüber die besten Genesungswünsche.
Mona Lisa
 

Beitragvon Matze1 » 16.07.2006, 12:10

Matze1
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2006, 06:37

Nächste

Zurück zu Aus den Gebietskirchen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste