Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

Beitragvon orig.gabi » 03.11.2007, 14:48

@ Rz,

Herzi, selbst der Teufel sitzt regelmäßig im Beichtstuhl.Hörte ich munkeln.

Und es gibt da tatsächlich ganz andere Zeitgenossen.

Nur mal so. :wink:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Beitragvon Ruhrgebiet » 03.11.2007, 14:55

Da sitzt doch nur der Priester, weil niemand mehr beichten geht... :shock:
„Empfangt, was ihr seid: Leib Christi, damit ihr werdet, was ihr empfangt: Leib Christi.“ (Augustinus)
Benutzeravatar
Ruhrgebiet
 
Beiträge: 3218
Registriert: 19.03.2005, 15:53
Wohnort: ...tief im Westen

Beitragvon orig.gabi » 03.11.2007, 14:58

Ach hör` doch auf!
Die "Sünden" beichten kann man tausendmal mehr, als sie begehen.
Und das hat auch was. :mrgreen:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Beitragvon Randnotiz » 03.11.2007, 14:59

Das wär doch mal was: So lange beichten, bis von der anderen Seite seltsame Geräusche kommen...
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon orig.gabi » 03.11.2007, 15:03

Klar.Machen wir mal einen Termin.
Mal hören, wie Du klingst.
Klingest.
Klingler? :shock:

Upps ...
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Beitragvon GG001 » 03.11.2007, 15:26

Zurueck zum Thema "Sonntagsschule am Entschlafenensonntag".

Nachdem die NAC U.S.A. schoene Hinweise auf die kindgerechte Vermittlung der dortigen Vorstellungen zum Entschlafenenwesen gegeben hatte, hat ein Vorsteher folgendes an seine SonntagsschulehrerInnen geschrieben:

November 1, 2007

Dear Sunday School Team,

Yesterday I sent around Sunday lessons plan for “Service for the Departed.” In reviewing these lesson plans, there is quite a bit of information that is not Biblically based. Instead, it seems based on conjecture and imagination. Service for the departed is very much part of our New Apostolic Christian faith. As such it deserves to be part of our Sunday School curriculum. Conjecture and imagination, however, does not. I believe that there is ample scriptural evidence that God’s grace and Christ’s mercy does extend into these realms. There is little scriptural evidence just “how” this is accomplished. Unfortunately the curriculum we were sent seems to venture too far into the “how” and too little into “what” the Bible actually says. (...) Dear teachers, I trust your spiritual, and scriptural development and insight. I trust your judgment of what is and what is not appropriate for our children. If not, I would not have asked you to be Sunday School teachers. more ...
Zuletzt geändert von GG001 am 03.11.2007, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.
Fuehre, folge - oder geh' aus dem Weg!
Benutzeravatar
GG001
 
Beiträge: 802
Registriert: 13.03.2005, 17:11

Beitragvon Ruhrgebiet » 03.11.2007, 15:27

Mal was aus dem wahren katholischen Leben:

Vor sechs Wochen in der Sakristei meinte eine ca 75jährige Dame und Lektorin in der Sakristei meiner örtlichen Pfarre im Anschluss an die Messe, die etwas modern gestaltet war, dass "früher" alles besser war.

Darauf der Pfarrer:

"Früher waren sie auch beichten." :mrgreen:
„Empfangt, was ihr seid: Leib Christi, damit ihr werdet, was ihr empfangt: Leib Christi.“ (Augustinus)
Benutzeravatar
Ruhrgebiet
 
Beiträge: 3218
Registriert: 19.03.2005, 15:53
Wohnort: ...tief im Westen

Beitragvon GG001 » 03.11.2007, 15:29

Ruhrgebiet hat geschrieben:Mal was aus dem wahren katholischen Leben:

Das wird zum zweiten "Scherze" Thema hier ?!
Fuehre, folge - oder geh' aus dem Weg!
Benutzeravatar
GG001
 
Beiträge: 802
Registriert: 13.03.2005, 17:11

Beitragvon Ruhrgebiet » 03.11.2007, 15:31

GG001 hat geschrieben:
Ruhrgebiet hat geschrieben:Mal was aus dem wahren katholischen Leben:

Das wird zum zweiten "Scherze" Thema hier ?!


Den Wahnsinn kann man nur mit Humor ertragen.
„Empfangt, was ihr seid: Leib Christi, damit ihr werdet, was ihr empfangt: Leib Christi.“ (Augustinus)
Benutzeravatar
Ruhrgebiet
 
Beiträge: 3218
Registriert: 19.03.2005, 15:53
Wohnort: ...tief im Westen

Beitragvon tergram » 03.11.2007, 16:29

Weil es ein "helles Licht im Dunkel der NAC" ist und ich diese andere Auffassung für wichtig halte, damit wir in D/EU ein objektiveres Bild bekommen, erlaube ich mir, den von GG001 eingestellten Text sehr laienhaft, nur sinngemäß und sehr frei zu übersetzen. Es handelt sich um einen Brief eines VO an seine Sonntagschullehrer:


...Gestern sandte ich euch den Sonntagschul-Lehrplan für den Entschlafenen-GD. Darin gibt es vieles, was nicht biblisch begründet ist. Statt dessen scheint vieles auf bloße Vermutung und Phantasie abgestellt zu sein. Entschlafenen-GD sind wichtiger Teil unseres neuapostolischen Glaubens und somit auch Teil des Sonntagsschul-Lehrplans - Vermutung und Phantasie sind dies jedoch nicht. Ich glaube, daß es hinreichend biblische Beweise gibt, daß die Güte Gottes und Gnade Christi bis in diese Bereiche reichen. Es gibt aber wenig biblische Beweis über das "wie". Leider scheint der Lehrplan, der uns gesendet wurde, zu weit in das "wie" zu tendieren und zu wenig zu berücksichtigen, "was" die Bibel wirklich sagt. ..... Ich vertraue eurem Urteil, was für unsere Kinder angebracht ist, und was nicht. ...


Ich halte es für fair, auch diese wohltuende Sehensweise aufzuzeigen. Vielen Dank an GG001 dafür. Korrekturen an meiner Übersetzung dürfen gern vorgenommen werden.
Zuletzt geändert von tergram am 03.11.2007, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon GG001 » 03.11.2007, 18:43

Vielen Dank, tergram! Korrekturen an Deiner Uebersetzung sind voellig unnoetig / unangebracht.

Und was das helle Licht im Dunkel angeht: was wollte ich lieber, ... als oefter ueber solche Lichtblicke und positive Ereignisse berichten zu koennen. Wenn es Derartiges gibt, mache ich das liebend gerne, sowohl hier auf gk ueber die U.S.A. als auch im NACboard ueber die EU / DE.
Fuehre, folge - oder geh' aus dem Weg!
Benutzeravatar
GG001
 
Beiträge: 802
Registriert: 13.03.2005, 17:11

Beitragvon maranatha » 03.11.2007, 20:20

shalom hat geschrieben:..... Aber auch jene Seelen sollen nicht unvergessen sein, die jenseits des Weißwurstäquators beheimatet sind die und ihr Zelt am weizenkristallnen Meer aufgeschlagen haben.

Sabbat shalom


Werter shalom,
nur eine kleine, aber bedeutende Korrektur, unterhalb des Weißwurstäquators, also im richtigen Bayern – Altbayern trinkt man kein Kristalweizen, sondern Hefeweizen auch Weißbier genannt und dieses ist durch die Hefe immer trüb dafür wesentlich vollmundiger.
Ich habe da so schöne Hinweise die zwar nicht in der Bibel stehen, aber auf Wikipedia.
Die Herstellung von Bier mit Weizen erfolgte bereits vor Jahrtausenden in Babylon und Ägypten. Mit einen Gruß an das Wort von Morgen wo Jeremia an die Israeliten in Babylonischer Gefangenschaft schrieb.
Somit ihnen auch ein Sabbat shalom

tergram hat geschrieben:...Gestern sandte ich euch den Sonntagschul-Lehrplan für den Entschlafenen-GD. Darin gibt es vieles, was nicht biblisch begründet ist. Statt dessen scheint vieles auf bloße Vermutung und Phantasie abgestellt zu sein. Entschlafenen-GD sind wichtiger Teil unseres neuapostolischen Glaubens und somit auch Teil des Sonntagsschul-Lehrplans - Vermutung und Phantasie sind dies jedoch nicht. Ich glaube, daß es hinreichend biblische Beweise gibt, daß die Güte Gottes und Gnade Christi bis in diese Bereiche reichen. Es gibt aber wenig biblische Beweis über das "wie". Leider scheint der Lehrplan, der uns gesendet wurde, zu weit in das "wie" zu tendieren und zu wenig zu berücksichtigen, "was" die Bibel wirklich sagt. ..... Ich vertraue eurem Urteil, was für unsere Kinder angebracht ist, und was nicht. ...


Ich halte es für fair, auch diese wohltuende Sehensweise aufzuzeigen.


Liebe tergram,
danke für diese Übersetzung und den wohltuenden Kommentar.

Lieber GG001,
falls du den Vorsteher kennen solltest, oder wissen solltest wer es sein könnte, sag ihm danke, für die gute Sichtweise. Oder drück in ganz leib von uns.

Servus
m.
Gott des Aufbruchs, sei mit mir unterwegs zu mir selbst, zu den Menschen, zu dir.
Benutzeravatar
maranatha
 
Beiträge: 2284
Registriert: 08.05.2005, 20:06

Fuer die Biker bei uns

Beitragvon GG001 » 08.11.2007, 16:11

@maranatha: Erledigt.

One Sunday morning, a rough looking old Biker entered a church just before services were to begin. Although the old rider and his clothes were spotlessly clean, he wore jeans, leathers, denim shirt, leather vest, and boots that were very worn and ragged. In his hand he carried a worn-out hat and an equally worn-out Bible.

The church he entered was in a very upscale and exclusive part of the city. It was the largest and most beautiful church the old Harley rider had ever seen. The people of the congregation were all dressed in expensive clothes and accessories.

As the dude took a seat, the others moved away from him. No one greeted, spoke to, or welcomed him. They were all appalled at his appearance and did not attempt to hide it.

As the old Biker was leaving the church, the preacher approached him and asked the Harley Rider to do him a favor. "Before you come back in here again, have a talk with God and ask him what he thinks would be appropriate attire for worship." The old Biker assured the preacher he would.

The next Sunday, he showed back up for the services wearing the same ragged jeans, shirt, leather vest, boots, hat, and leathers. Once again he was completely shunned and ignored. The preacher approached the man and said, "I thought I asked you to speak to God before you came back to
our church."
"I did," replied the old Harley Rider.
"If you spoke to God, what did he tell you the proper attire should be for worshiping in here?" asked the preacher.

"Well, sir, God told me that He didn't have a clue what I should wear. He said He'd never been in this church."

Remind anyone of anyplace in particular?


Aus dem NACboard.
Fuehre, folge - oder geh' aus dem Weg!
Benutzeravatar
GG001
 
Beiträge: 802
Registriert: 13.03.2005, 17:11

Beitragvon GG001 » 09.11.2007, 19:36

As a 21-year old college student interning back east in 1992, I went to an NAC that had the following sign posted at the entrance to the main auditorium:

"Men without ties and women without skirts or dresses will be seated in the cry room."

Aus dem NACboard.

Richtig so. Frauen ohne Rock oder Kostuem wuerden tatsaechlich die Konzentration auf den GD etwas beeintraechtigen. Das mit den Kravatten verstehe ich aber nicht ganz.
Fuehre, folge - oder geh' aus dem Weg!
Benutzeravatar
GG001
 
Beiträge: 802
Registriert: 13.03.2005, 17:11

VorherigeNächste

Zurück zu Aus den Gebietskirchen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron