STARTSEITE

Fragen, Hinweise, Beschwerden an die Administratoren des Forums

Beitragvon Randnotiz » 10.01.2009, 22:57

Das Einschlagen von neuen Wegen ist Sachbeschädigung.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon dietmar aus dem süden » 10.01.2009, 22:58

aber die gebietskirche gehört doch ihm.er darf dies
TEMPORÄR ELITÄR..das war mal
dietmar aus dem süden
 
Beiträge: 1046
Registriert: 30.12.2006, 17:44
Wohnort: dunkler süden

Beitragvon Randnotiz » 10.01.2009, 23:00

Nicht einmal, wenn er schlagfertig ist.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon dietmar aus dem süden » 10.01.2009, 23:03

das solltest ihm mal mtteilen.du stößt auf eine besondere beton-granitmischung :wink:
TEMPORÄR ELITÄR..das war mal
dietmar aus dem süden
 
Beiträge: 1046
Registriert: 30.12.2006, 17:44
Wohnort: dunkler süden

Beitragvon dietmar aus dem süden » 10.01.2009, 23:08

Traditionell wird den Senioren dabei ein von der Gebietskirche herausgegebener Wandkalender geschenkt. Bezirksapostel Michael Ehrich hat bei der Kalenderkonzeption für 2009 einen neuen Weg beschritten...nak süd
und so beschreiten die michaels immer mal wieder neue wege :lol:

aber nicht nur die...
TEMPORÄR ELITÄR..das war mal
dietmar aus dem süden
 
Beiträge: 1046
Registriert: 30.12.2006, 17:44
Wohnort: dunkler süden

Beitragvon maranatha » 10.01.2009, 23:16

Man könnte auch so verfahren: mitten durch das rechte Auge, dann durch die linke Schulter, wiederum durch rechte Magengrube, von dort durch das linke Kniegelenk und von dort durch die rechte Herzklappe und schon sind wir sicher, der rechte Schreiber erhält ein Lob, im Geiste, oder so ähnlich!
m. :shock: :wink:
Gott des Aufbruchs, sei mit mir unterwegs zu mir selbst, zu den Menschen, zu dir.
Benutzeravatar
maranatha
 
Beiträge: 2284
Registriert: 08.05.2005, 20:06

Beitragvon dietmar aus dem süden » 10.01.2009, 23:20

oder einfach das schreiben einstellen..nur noch + zustimmung widerspruch gibt es in der nak eh nicht
TEMPORÄR ELITÄR..das war mal
dietmar aus dem süden
 
Beiträge: 1046
Registriert: 30.12.2006, 17:44
Wohnort: dunkler süden

Analyse?

Beitragvon cello » 11.01.2009, 01:16

10 Jahre dieses Forum, viele Gespräche, greifbare Ergebnisse?
Jeder hat wohl da und dort profitiert, ganz viele haben viel hier gesagt, wohl wesentlich mehr als in persönlichen Gesprächen.... Es gibt interessante Ausarbeitungen zur Psyche von Forumsschreiberlingen und Bloggern.

Ich habe mich auch öfter gefragt, was ich eigentlich hier tue. Manche Menschen sind mir lieb geworden und es entstand ein Stück Gewohnheit am Miteinander "lesend durch den Tag gehen", Freude an Gedanken die einen bestärkt haben oder die als nachdenkenswert empfunden wurden. Ich habe beobachtet, wie sich hier Menschen sehr nahe kamen, zu einer Gruppe formierten oder Freunde wurden und wieder auseinandergingen. Danach haben diese Leute deutlich weniger geschrieben. Irgendwann war ja auch viel schon gesagt...

Ich habe beobachtet, wie Menschen hier eine Weile diskutierten, um dann aus der NAK auszutreten. Danach waren ihnen verständlicherweise oft diese Themen nicht mehr wichtig.
Ich habe beobachtet, dass viele Schreiber in persönlichen Krisen hier Halt suchten. Oftmals natürlich nicht so offensichtlich... Nach der Krise las man sie weniger.
Und so ist es kühl geworden hier im Klima der Beschuldigungen, Schimpfkanonen und des Sarkasmus.
Zu wenig Sonne, zu wenig Verständnis, zu wenig christliches Miteinander. Schade, eigentlich.

Ich kann den Michl verstehen.
Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Benutzeravatar
cello
 
Beiträge: 876
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon tosamasi » 11.01.2009, 09:15

cello, aber diese Menschen gibt es, und wird es weiterhin geben. Die, die anonym Rat und Orientierung suchen, und dann weiter gehen, oder bleiben, den Kontakt halten.
Nicht alle haben die entsprechenden Ansprechpartner in ihrer Umgebung, die persönlich weiterhelfen könnten.

Mir hat dieses Forum sehr geholfen, meinen Glaubenshorizont zu erweitern. Ich bin hier überhaupt das erste Mal mit einer kritischen Auffassung konfrontiert worden, wodurch ich letztlich Selbstzweifel und Zweifel für mich einordnen konnte.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Beitragvon 42 » 11.01.2009, 13:51

cello, tosamasi, das ist ein Grund, warum eine Vielfalt von Meinungen in diesem Forum auch aus der Sicht von NAKlern in diesem Forum wuenschenswert ist.

Den Verlust der Meinungsvielfalt bedaure ich aber auch unter einem Gesichtspunkt, an den vielleicht gar nicht viele im Forum denken: ich bin ueberzeugt, dass auch Nicht-NAKler mitlesen und sich ein Bild von der NAK machen. Nicht umsonst verwiesen ja diverse Referenten in der Vergangenheit auf diese unabhaengigen Informationsquellen im Internet. Ich empfaende es als einen Verlust, wenn nur noch ein Aussteigerforum und ein NAK-Wohlfuehlforum existierten. Weder das eine wie das andere gibt den mittleren Block der Meinungen wieder, der hoffentlich auch noch existiert.

Den Verlust der Meinungsvielfalt bedaure ich ausserdem, weil ich nicht von der Hand weisen moechte, dass Foren, wenn die Diskussion serioes verlaeuft, auch Anstoesse innerhalb der Kirche bewirken koennen. Es gilt zwar das Gesetz Kraft = Gegenkraft, aber manchmal bewegt eine kleine Kraft etwas, es sei denn, dieses 'etwas' ist fest einbetoniert.

Den Verlust der Meinungsvielfalt bedaure ich weiterhin, weil ich nur so ueber viele interessante Beitraege auch den jeweiligen Menschen dahinter ein wenig kennen- und schaetzen gelernt habe.

Den Verlust der Meinungsvielfalt bedaure ich auch deswegen, weil manche Beitraege ein Nachdenken ausgeloest haben.

Mal sehen, was hier noch wird.
Zuletzt geändert von 42 am 11.01.2009, 14:06, insgesamt 1-mal geändert.
MherzlG, 42
(Nein, mein Name ist nicht "NoAvatar")

HABE EHRFURCHT VOR DEM ALTEN UND MUT DAS NEUE FRISCH ZU WAGEN
BLEIB TREU DER EIGENEN NATUR UND TREU DEN MENSCHEN DIE DU LIEBST.
(Grossherzog Ernst Ludwig, Darmstadt)
Benutzeravatar
42
 
Beiträge: 2331
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon Gabriel » 11.01.2009, 13:58

Den Verlust der Meinungsvielfalt bedaure ich auch deswegen, weil manche Beitraege ein Nachdenken ausgeloest haben.

Wer hat daran Schuldt?
Sicherlich der Dauerlöscher aus Brinkmanns Gnaden.
Gabriel
 
Beiträge: 397
Registriert: 24.05.2005, 06:18

Beitragvon 42 » 11.01.2009, 14:07

Gabriel, aber nicht alle, sondern manche Beitraege regen zum Nachdenken an. Nur mal so.
MherzlG, 42
(Nein, mein Name ist nicht "NoAvatar")

HABE EHRFURCHT VOR DEM ALTEN UND MUT DAS NEUE FRISCH ZU WAGEN
BLEIB TREU DER EIGENEN NATUR UND TREU DEN MENSCHEN DIE DU LIEBST.
(Grossherzog Ernst Ludwig, Darmstadt)
Benutzeravatar
42
 
Beiträge: 2331
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon Nachdenker » 11.01.2009, 14:09

tosamasi hat geschrieben:cello, aber diese Menschen gibt es, und wird es weiterhin geben. Die, die anonym Rat und Orientierung suchen, und dann weiter gehen, oder bleiben, den Kontakt halten.
Nicht alle haben die entsprechenden Ansprechpartner in ihrer Umgebung, die persönlich weiterhelfen könnten.

Mir hat dieses Forum sehr geholfen, meinen Glaubenshorizont zu erweitern. Ich bin hier überhaupt das erste Mal mit einer kritischen Auffassung konfrontiert worden, wodurch ich letztlich Selbstzweifel und Zweifel für mich einordnen konnte.


Auch mir hat diese Forum geholfen nachzudenken und sich aktiv mit der Glaubensmaterie auseinander zu setzen und dafür bin ich dankbar. Aber wahrscheinlich ist es hier wie so oft im Leben: Alles hat seine Zeit!

Nachdenker
Nachdenker
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.11.2006, 15:58

Beitragvon dietmar aus dem süden » 11.01.2009, 14:13

Alles hat seine Zeit
ja und für einen wie mich ist es zeit zu gehen.von hier und aus der nak.
allen eine gute zeit
TEMPORÄR ELITÄR..das war mal
dietmar aus dem süden
 
Beiträge: 1046
Registriert: 30.12.2006, 17:44
Wohnort: dunkler süden

VorherigeNächste

Zurück zu Hinweise an die Foren-Administration



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste