wwb: Wie weiter, Blankenese?

wwb: Wie weiter, Blankenese?

Beitragvon Bert » 09.03.2008, 11:39

Und was ist wwb? wwb heißt: ’wie weiter Blankenese?’

Wir waren der überwiegende Teil der aktiven Gemeinde, nun, da viele von uns aus der NAK ausgetreten sind, sind wir nur noch ein beträchtlicher Teil der Gemeinde. Als die Entscheidungen der Kirchenleitung über uns hereinbrachen, haben wir uns zunächst einzeln ausgetauscht, später haben wir uns regelmäßig getroffen. Seit dem Besuch unserer Gruppe durch Apostel Krause im März 2007, haben wir uns einen Namen gegeben, wir nennen uns wwb.


Das ist ein Ausschnitt aus der Homepage von wwb.

Weiterlesen unter: http://wwb.christ-im-dialog.de/
-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Update

Beitragvon Frank » 22.03.2008, 23:45

Auf http://wwb.christ-im-dialog.de/index.htm ist ein Update mit vielen Details zur Entwicklung von Blankenese erschienen. :!:
Frank
 
Beiträge: 551
Registriert: 01.05.2002, 10:12

Beitragvon 42 » 23.03.2008, 12:41

Erschuetternd.
MherzlG, 42
(Nein, mein Name ist nicht "NoAvatar")

HABE EHRFURCHT VOR DEM ALTEN UND MUT DAS NEUE FRISCH ZU WAGEN
BLEIB TREU DER EIGENEN NATUR UND TREU DEN MENSCHEN DIE DU LIEBST.
(Grossherzog Ernst Ludwig, Darmstadt)
Benutzeravatar
42
 
Beiträge: 2331
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon Cleopatra » 23.03.2008, 13:38

Eine Frage hierzu hätte ich schon:

Im Text aus dem link (Blankenese) lese ich etwas von Kontakten zur evangelisch-freikirchlichen Anskar-Gemeinde. Im Netz steht dazu aber: evangelikal-charismatisch:

klick

Also gegen evangelisch habe ich überhaupt nichts. Bin ich inzwischen selber, aber beim Begriff evangelikal bekomme ich Bauchschmerzen. Erinnert mich irgendwie an Bibelfundamentalismus und Bibelfanatismus. (siehe USA) Ablehnung der Evolution, christliches Mittelalter, wörtliche Auslegung der Bibel usw. Das wäre dann ja noch schlimmer als der Dogmatismus in der NAK. Also noch konservativer. (Die Gebötlein und Verbötlein lassen grüssen.) Was stimmt also nun? Evangelisch oder Evangelikal? Und was bedeutet in diesem Zusammenhang "charismatisch"? Das in Gottesdiensten reihenweise die Leute umkippen, weil sie meinen, der hl. Geist sei in sie gefahren?

LG, Cleo
Jedes Phänomen, das uns bewusst wird, ist stets eine Manifestation des Geistes. [Buddha Shakyamuni, Surangama Sutra, ca. 500 v. Chr.]
______________

"Du bist, was du denkst!"
______________

Namaste
Benutzeravatar
Cleopatra
 
Beiträge: 4513
Registriert: 14.07.2006, 12:03
Wohnort: am großen Fluß

Beitragvon Cleopatra » 23.03.2008, 13:52

Hierzu:

die Hardliner des Herrn, heute um 20.15Uhr

Ich denke, davor muß man warnen, oder?
Jedes Phänomen, das uns bewusst wird, ist stets eine Manifestation des Geistes. [Buddha Shakyamuni, Surangama Sutra, ca. 500 v. Chr.]
______________

"Du bist, was du denkst!"
______________

Namaste
Benutzeravatar
Cleopatra
 
Beiträge: 4513
Registriert: 14.07.2006, 12:03
Wohnort: am großen Fluß

Beitragvon Jesse » 24.03.2008, 08:48

Cleopatra hat geschrieben:Eine Frage hierzu hätte ich schon:

Im Text aus dem link (Blankenese) lese ich etwas von Kontakten zur evangelisch-freikirchlichen Anskar-Gemeinde. Im Netz steht dazu aber: evangelikal-charismatisch:

klick

Also gegen evangelisch habe ich überhaupt nichts. Bin ich inzwischen selber, aber beim Begriff evangelikal bekomme ich Bauchschmerzen. Erinnert mich irgendwie an Bibelfundamentalismus und Bibelfanatismus. (siehe USA) Ablehnung der Evolution, christliches Mittelalter, wörtliche Auslegung der Bibel usw. Das wäre dann ja noch schlimmer als der Dogmatismus in der NAK. Also noch konservativer. (Die Gebötlein und Verbötlein lassen grüssen.) Was stimmt also nun? Evangelisch oder Evangelikal? Und was bedeutet in diesem Zusammenhang "charismatisch"? Das in Gottesdiensten reihenweise die Leute umkippen, weil sie meinen, der hl. Geist sei in sie gefahren?

LG, Cleo



Genau das habe ich schon vor Monaten gelesen.
Ein Urteil kann ich mir darüber nicht bilden, da jede
dieser
Gemeinden ein anderes Profil hat. Eine Gemeinde in dieser Gemeinschaft in Hamburg kann ein anderes Profil haben als eine Gemeinde in Buxtehude.
Jesse
 

Beitragvon Whitenose » 02.08.2008, 00:24

Wie aus der aktuellen Gemeindezeitung zu erfahren ist, finden in den Sommerferien in Blankenese Mittwochs keine Gottesdienste mehr statt. Die Geschwister sind gebeten, die Gottesdienste in der Nachbargemeinde Iserbrook zu besuchen.

Aus dem Gemeindeumfeld ist zu hören, dass am So 03.08.08 9:30 Uhr der gemeindeeigene Priester G. S. den Gottesdienst leitet. Wie die von Gemeindemitgliedern erstellte Web-Site http://wwb.christ-im-dialog.de vermuten lässt, darf man sich bei ihm wohl auf einen Jesus-zentrierten inhaltsreichen Gottesdienst freuen.
Zuletzt geändert von Whitenose am 07.08.2008, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander liebet, wie ich euch geliebt habe. (Jesus)
Whitenose
 
Beiträge: 8
Registriert: 23.09.2007, 13:37
Wohnort: Diaspora

Beitragvon Paul-Gerhardt-Fan » 02.08.2008, 10:46

@Engelchen und Cleo:

Dann ist das Eingreifen der NAK vielleicht doch positiv zu werten? :oops:
...natürlich nicht, insgesamt und im Allgemeinen ist diese Vorgehensweise natürlich unmöglich. Ich habe allerdings selbst ein paar solcher evangelikaler und auch sehr "charismatischer" Gemeinden kennen gelernt... mir wird ganz schlecht, wenn ich daran denke...
Paul-Gerhardt-Fan
 
Beiträge: 195
Registriert: 03.02.2008, 19:20
Wohnort: Frankfurt


Zurück zu TopThema: Blankenese



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste