Kooperation statt Konfrontation (Hintergründe Teil 2)

Kooperation statt Konfrontation (Hintergründe Teil 2)

Beitragvon Jesu Juva » 23.11.2007, 12:27

Hallo Michael,

danke für den langen und informativen Artikel. Mir persönlich wäre es ja immer lieber, die Artikel wären nur halb so lang, kämen dafür aber in kürzeren Zeitabständen. Und: Du könntest ruhig nochmal die Rechstchreibpfüfung anwenden. Zumindest "Teambulding" wäre dann wohl aufgefallen...

Aber dennoch: Das ist ja alles ziemlich aufschlussreich. Und irgendwie ganz genau so, wie ich mir das vorgestellt habe: Ein schleichender Prozess, angefacht durch Missverständnisse, in dem eine wachsende Entfremdung schließlich zum totalen Vertrauensverlust auf beiden Seiten führt -- gekoppelt mit der Vorstellung: "So, jetzt ist aber mal die andere Seite in der Bringschuld."

Zwei Anmerkungen: Zum Einen werden werden nach meinem Kenntnisstand die Rundgebete von den amerikanischen Amtsträgern durchaus auch gerne in Hausbesuchen eingesetzt. Dazu werden dann auch die Kinder zum Beten dazugeholt. Honi soit qui mal y pense. Vielleicht können unsere Amis dazu noch etwas beitragen.

Zum Anderen: Du zitierst B. J. mit den Worten, es sei keiner zu A. gewechselt. Stimmt das zum heutigen Zeitpunkt so noch?

Es gäbe noch mehr, was ich zu dem Artikel loswerden wollte, allein, mir fehlt die Zeit. Außerdem muss ich jetzt erstmal verdauen...

Danke nochmal,
L.
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon werwolf » 23.11.2007, 14:24

Lieber Jesu Juva,

wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!

Heißt es wirlich "Rechtschreib p f üfung?

LG
werwolf
Wir sind immer auf der Suche
werwolf
 
Beiträge: 172
Registriert: 28.11.2006, 10:56
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Jesu Juva » 23.11.2007, 14:39

werwolf hat geschrieben:Heißt es wirlich "Rechtschreib p f üfung?


Das steht da nicht -- bitte in Zukunft genauer lesen! Auch zwischen den Zeilen! :P
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon Frettchen » 23.11.2007, 18:03

Jesu Juva hat geschrieben:
... Das steht da nicht -- bitte in Zukunft genauer lesen! Auch zwischen den Zeilen! :P


Hallo Jesu Juva

darf ich Dir meine Brille leihen? :roll:
Fast am Ende vom ersten Absatz steht:

Jesu Juva hat geschrieben:Du könntest ruhig nochmal die Rechstchreibpfüfung anwenden.


Doch wie heißt es so schön? Wer Fehler findet darf diese behalten... :lol:

Schönen Abend noch!
Benutzeravatar
Frettchen
 
Beiträge: 498
Registriert: 13.07.2005, 11:51
Wohnort: im Süden

Beitragvon 42 » 23.11.2007, 18:46

Hallo Jesu Juva

darf ich Dir meine Brille leihen? :roll:

Wenn Jesu Juva das schon beim Schreiben ganz genau gesehen hat, wird er Dein freundliches Angebot gar nicht wahrnehmen muessen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Frettchen, deshalb: zwischen den Zeilen lesen. :wink:
MherzlG, 42
(Nein, mein Name ist nicht "NoAvatar")

HABE EHRFURCHT VOR DEM ALTEN UND MUT DAS NEUE FRISCH ZU WAGEN
BLEIB TREU DER EIGENEN NATUR UND TREU DEN MENSCHEN DIE DU LIEBST.
(Grossherzog Ernst Ludwig, Darmstadt)
Benutzeravatar
42
 
Beiträge: 2331
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon Jesu Juva » 24.11.2007, 10:05

42 hat geschrieben:Frettchen, deshalb: zwischen den Zeilen lesen. :wink:

Danke. :lol:

Nächstes Mal solche Themen also doch lieber wieder im Hinterzimmer eröffnen... :roll:
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22


Zurück zu TopThema: Blankenese



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast