Blankenese - Es begann vor 20 Jahren Teil 1

Blankenese - Es begann vor 20 Jahren Teil 1

Beitragvon dialog » 15.07.2007, 20:36

Sehr schöner Artikel.

Genau so empfinde ich die allgemeine Situation auch: Es könnte uns etwas aus der Hand gleiten.

Blankenese ist (fast) überall.

Wo sich Eigeninitiative entwickelt, wird schnell "lenkend" eingegriffen.

Bin gespannt, wer den längeren Atem hat.

Was will die KL ohne diese engagierten, selbstbewußten Christen erreichen?

Meint sie wirklich allen Ernstes, sie könnte die neuapostolische Kirche in Europa auf diese Art und Weise auch nur im Ansatz erhalten?

Es bleibt spannend.
dialog
 
Beiträge: 99
Registriert: 22.12.2006, 20:40

Beitragvon tergram » 15.07.2007, 21:09

Der Artikel lässt mich etwas ratlos zurück. Ich hatte den Eindruck, dass er irgednwie mitten drin abbricht. Bevor es spannend wird - nämlich bei der Frage, wann die Blankeneser Sache ins Kippen geriet - endet der Artikel.

Ich hoffe daher sehr, dass mkoch eine Fortsetzung liefert.

Ansonsten: "Wie schön, dass wir mal wieder drüber gesprochen haben." :roll:
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon moosgummi » 16.07.2007, 07:22

Hallo @ all,

da wir ja das vorläufige Ende nun schon kennen, erscheinen die Blankeneser Vorgänge wie ein neuapostolisches Märchen ohne Happy End.
Jedoch werden alle diejenigen, die in irgendeiner Arbeitsgruppe oder einem Bibelkreis mitgewirkt haben ihren Erkenntnisstand in Glaubensfragen zur eigenen Kirche nicht mehr verlieren. Zum Glück sind neben dem Heiligen Geist sind auch die Gedanken und so das Denken frei.
Das ist die kleine Hoffnung, dass man langfristige Entwicklungen zwar ausbremsen kann, aber nicht verhindern.

Durch die Entscheidungen der KL wird doch auch eines deutlich, die Kirche, welche auch immer, ist definitiv nur ein Mittel auf dem Weg der persönlichen Glaubensnähe zu Gott.
Legt mir die eine „wahre Kirche“ Steine in meinen Glaubensweg, so gibt es genügend „wahre“ Alternativen, bis zu der, dass ich auch ohne Institution Gott finden kann oder sogar finden muss.

Liebe Grüße
Detlef
Psalm 139, 23,24

23Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne, wie ich's meine. 24Und sieh, ob ich auf bösem Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege.
moosgummi
 
Beiträge: 89
Registriert: 28.11.2004, 16:41
Wohnort: Berlin

Beitragvon Jesu Juva » 16.07.2007, 07:58

Michael,

vielen Dank für den wirklich guten Artikel, der die Entwicklungen in Blankenese aus heutiger Sicht versucht nüchtern zu analysieren und aus einer objektiven Beobachterposition nachzuvollziehen. Nur über eine Versachlichung der Thematik -- nicht über eine weitere Politisierung, gar Polemisierung -- lässt sich noch etwas für unsere Blankeneser Geschwister bewegen -- und damit auch für uns.

Ich bin auch gespannt auf die Fortsetzung. Interessieren würde mich zudem, ob es eine wie auch immer geartete Rückmeldung der norddeutschen Kirchenleitung als zweiter Konfliktpartei auf den Artikel oder Deine Recherchen dazu gegeben hat?

Auf diesem Wege jedenfalls nochmals gaaanz liebe Grüße nach Blankenese. Wir begleiten Euch auf Eurem Weg; unsichtbar, aber unablässig.

Liebe Grüße, Lars
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon juvenal » 21.07.2007, 17:50

Hallo alle,

dieser Artikel hat mich sehr nachdenklich gemacht. Der Grund ist, dass es einen Gesprächskreis ähnlich wie in Blankenese bei uns auch gibt.
Die Notwendigkeit, einen solchen Kreis (Forum) zu bilden, lag daran, dass wir als Amtsträger nicht die Möglichkeit haben, Probleme, besonders auch mit Lehraussagen unserer Kirche, ernsthaft zu bespechen.

Ich befürchte, es ist nur eine Frage der Zeit, bis man auch uns beobachtet.

Viele Grüße
Juvenal
juvenal
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.07.2007, 15:16

Beitragvon evah pirazzi » 21.07.2007, 19:41

Willkommen und herzlichen Glückwunsch zum 1. Beitrag.

Kommt ganz darauf an, wo Sie wohnen, in welchem Bezirk. Bei uns in Niedersachsen wäre das, was in Blankenese geschehen ist, so nicht abgelaufen, bei aller persönlicher Unsympathie die ich gegenüber unserem BAP hege, aber in der Beziehung ist er toleranter.

Kommt immer alles auf den BAP an.

Gruss, Evah.
Benutzeravatar
evah pirazzi
 
Beiträge: 1993
Registriert: 01.05.2007, 08:31
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Jesu Juva » 22.11.2007, 10:57

Liebe GK-Magazin-Redaktion,

können wir noch mit einem zweiten Teil der "Serie" zu Blankenese rechnen?

Sich in Geduld fassend,
Lars
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon mini-edi » 22.11.2007, 19:55

Wie soll dieser entstehen? Wir stecken doch mitten im Erleben des 2. Teils fest:
    Totschweigen
mini-edi
 
Beiträge: 86
Registriert: 11.09.2006, 11:06
Wohnort: Hamburg


Zurück zu TopThema: Blankenese



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste