Fakten zu Blankenese

Beitragvon tergram » 23.01.2009, 23:45

Werter Frank,

eine "erfreuliche Entwicklung"? Angesichts einer quasi toten Gemeinde?

Entweder hast du den Frotzelmodus vergessen oder du bist zynisch. Ich hoffe auf ersteres - oder darauf, dich einfach nur mißverstanden zu haben.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon Frank » 23.01.2009, 23:58

Werte Tergram,

es sollte wirklich nicht zynisch sein.
Ich meinte nur den Punkt, dass die Prediger jetzt offensichtlich etwas freier sind, als zuvor.
Dass R. Krause anscheinend konzilianter auftritt, ist m.W. schon neu.

Dass aber die Gesamtentwicklung in Blankenese ein schreckliches Trauerspiel ist, und die tote Gemeinde auf die Kappe der norddeutschen Kirchenleitung geht, da stimme ich Dir völlig zu. :(

Gruß Frank
Frank
 
Beiträge: 551
Registriert: 01.05.2002, 10:12

Beitragvon Knaki » 24.01.2009, 00:03

Das " Erfreuliche " ist, dass Whitenose eine geistliche Heimat gefunden hat, die seiner Vorstellung entspricht.
Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.
( Wilhelm von Humboldt )
Benutzeravatar
Knaki
 
Beiträge: 467
Registriert: 04.10.2005, 22:36

Beitragvon 42 » 24.01.2009, 08:07

Whitenose hat geschrieben: Einige der Ausgetretenen haben sich inzwischen der Glaubenstaufe unterzogen, bei der nach biblischen Zeugnis nur Erwachsene getauft werden und dazu vollständig im Wasser untergetaucht werden.

Ich selbst aber habe mich nach vielem Nachdenken und Bibelstudium entschlossen, mich taufen zu lassen.

Das verstehe ich nicht. Die Taufe ist eine Handlung, die nur ein Mal ausgefuehrt wird. Das ist auch die theologische Auffassung, zumindest in den Konfessionen, die ich kenne.
MherzlG, 42
(Nein, mein Name ist nicht "NoAvatar")

HABE EHRFURCHT VOR DEM ALTEN UND MUT DAS NEUE FRISCH ZU WAGEN
BLEIB TREU DER EIGENEN NATUR UND TREU DEN MENSCHEN DIE DU LIEBST.
(Grossherzog Ernst Ludwig, Darmstadt)
Benutzeravatar
42
 
Beiträge: 2331
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon Rosinante » 24.01.2009, 08:59

@42
Siehe idea:

http://www.idea.de/index.php?id=355&tx_ttnews[tt_news]=71875&tx_ttnews[backPid]=18&cHash=4e6bd97404

Zu HH allgemein: Die NAK kommt meistens zu spät.
Krause soll Schumacher beerben und muss vorher "reinen Tisch" machen. Deswegen auch die Versöhnungs"kampagne" mit konkret eingeladenen Geschwistern.
Man kann dran fühlen.

Blankenese, Osnabrück und Infoabend 4.12. waren Eigentore.
Darauf hatte die KL jeweils reagiert.
Aber das nützt so auc nichts mehr.
Gerade die Leute, die im Osnabrück-GD besonders glücklich waren, wegen der eindeutigen Positionen, werden durch das Hin- und Herrudern der Apostel irritiert und die anderen gewinnt man dadurch nicht mehr zurück.
Hauptsache in HH wird für die NAK wieder mal alles klar und gut bleiben.

Allora,
r.
Benutzeravatar
Rosinante
 
Beiträge: 83
Registriert: 11.12.2004, 13:24

Beitragvon nakler » 24.01.2009, 12:41

whitenose schrieb:
Das damals eingeforderte Bekenntnis zur Exklusivität spiele inzwischen keine Rolle mehr, sie dürften jetzt anders denken und müssten die Kirchenlehre diesbezüglich auch nicht mehr verkündigen.


Sorry M. aber das ist nun wirklich Quatsch!
nakler
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.08.2008, 15:23

Beitragvon johnnelsonjun » 24.01.2009, 15:16

nakler hat geschrieben:whitenose schrieb:
Das damals eingeforderte Bekenntnis zur Exklusivität spiele inzwischen keine Rolle mehr, sie dürften jetzt anders denken und müssten die Kirchenlehre diesbezüglich auch nicht mehr verkündigen.


Sorry M. aber das ist nun wirklich Quatsch!


Aha - und ? Butter bei die Fische, Nakler!
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Beitragvon nakler » 24.01.2009, 15:43

Also wenn man sagt, dass einige die Kirchenlehre nicht mehr verkünden müssten, dann gehören sie für mich "in die Bank" und nicht (mehr) in ein Amt!
Das ist vielleicht Wunschdenken aber nicht die Realität!
Im Übrigen kenne ich whitenose und wünsche ihm alles Gute in seiner neuen Gemeinde.
Ich hoffe ebenso, dass er sich dann auch zukünftig dort in der Gemeinde einbringt.
nakler
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.08.2008, 15:23

Beitragvon johnnelsonjun » 24.01.2009, 15:49

nakler hat geschrieben:Also wenn man sagt, dass einige die Kirchenlehre nicht mehr verkünden müssten, dann gehören sie für mich "in die Bank" und nicht (mehr) in ein Amt!
Das ist vielleicht Wunschdenken aber nicht die Realität!
Im Übrigen kenne ich whitenose und wünsche ihm alles Gute in seiner neuen Gemeinde.
Ich hoffe ebenso, dass er sich dann auch zukünftig dort in der Gemeinde einbringt.


Nakler,
verstehe ich Dich richtig, dass Du der Darstellung von WN bzgl. der Gemeinde Blankenese widersprichst? D.h., dass sich dort (z.B. durch den Besuch von Ap. Krause) nichts geändert hat?
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Beitragvon nakler » 24.01.2009, 16:01

In dem von mir genannten Punkt widerspreche ich der Darstellung von WN, das ist richtig.
Nach dem Besuch des Apostels hat sich zumindestens bei Einigen die zwischenmenschliche Beziehung verbessert, nicht aber die Glaubensauffassung.
nakler
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.08.2008, 15:23

Beitragvon johnnelsonjun » 24.01.2009, 16:05

nakler hat geschrieben:In dem von mir genannten Punkt widerspreche ich der Darstellung von WN, das ist richtig.
Nach dem Besuch des Apostels hat sich zumindestens bei Einigen die zwischenmenschliche Beziehung verbessert, nicht aber die Glaubensauffassung.


Danke. Was würde Deiner Meinung nach eine Verbesserung der Glaubensauffassung beinhalten/bedeuten?
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Beitragvon nakler » 24.01.2009, 16:17

Das bedeutet, dass viele gar nicht daran denken zur Gemeinde zurückzukehren. Sie haben sich nunmal in eine andere Richtung entschieden und das ist auch so zu akzeptieren.
nakler
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.08.2008, 15:23

Beitragvon johnnelsonjun » 24.01.2009, 16:25

nakler hat geschrieben:Das bedeutet, dass viele gar nicht daran denken zur Gemeinde zurückzukehren. Sie haben sich nunmal in eine andere Richtung entschieden und das ist auch so zu akzeptieren.


Danke. Ich versuche die ganze Blankenese-Geschichte durch die Fories, die darüber schreiben, aus der Ferne zu verstehen. Zwar habe ich Verwandte dort "vor Ort", aber sie/wir gehen diesem Thema bewusst aus dem Weg. Trotzdem macht man sich natürlich Gedanken darüber ...
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Beitragvon Knaki » 24.01.2009, 16:51

johnnelsonjun hat geschrieben:
nakler hat geschrieben:Das bedeutet, dass viele gar nicht daran denken zur Gemeinde zurückzukehren. Sie haben sich nunmal in eine andere Richtung entschieden und das ist auch so zu akzeptieren.


Danke. Ich versuche die ganze Blankenese-Geschichte durch die Fories, die darüber schreiben, aus der Ferne zu verstehen. Zwar habe ich Verwandte dort "vor Ort", aber sie/wir gehen diesem Thema bewusst aus dem Weg. Trotzdem macht man sich natürlich Gedanken darüber ...



nakler,

du scheinst mir, bezüglich der Ereignisse in der NAK Gemeinde Blankenese, über Insiderwissen zu verfügen.

Ich selbst habe bis heute nicht begriffen, weswegen es in HH zu diesen tiefgehenden Zerwürfnissen kam.

Was ich mit bekam war, dass ein Altarkreuz, welches nicht dem aktuellen NAK-Emblem entspricht, entfernt wurde. Was ferner strittig gewesen sein dürfte, sind Glaubensauffassungen, welche konträr zur NAK-Lehre stehen. Aber genau hier wurde meines Wissens nirgend wo ganz genau dargestellt, was die wesentlichen Unterschiede waren. Nach Whitenose´s Beitrag vermute ich Differenzen zum Taufverständnis. Gab es denn noch mehr und wenn ja, kann man diese Dinge einmal offen und frei in ganz wenigen Sätzen beim Namen nennen ?

nakler, ich wäre sehr dankbar, wenn endlich jemand Klartext reden würde. Diese Geheimniskrämerei, welche auch aus JNJ´s Beitrag spricht ist mir nicht nachvollziehbar.

( Dass die NAK-KL ziemlich forsch durchgegriffen haben soll, habe ich übrigens auch gehört )

Liebe Grüße
Knaki
Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.
( Wilhelm von Humboldt )
Benutzeravatar
Knaki
 
Beiträge: 467
Registriert: 04.10.2005, 22:36

VorherigeNächste

Zurück zu TopThema: Blankenese



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron