Fünfunzwanzig Unterschriften

Beitragvon tergram » 15.06.2007, 08:47

Schade.

Die Solidaritätsaktion seinerzeit für Hirten Dick anlässlich seiner ersten ökumenischen Trauung war in wenigen Tagen auf die Beine gestellt und ein Erfolg.

Warum Gleiches für Blankenese nicht gemacht wurde, ist mir nicht erklärlich.

Inzwischen ist das Thema aber fast kalt. Eine Solidaritätsbekundung käme jetzt für meinen Geschmack leider zu spät.

Eine verpasste Gelegenheit.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon Martin L. » 15.06.2007, 08:56

Da geb ich Dir recht. Und aufgesetzt wirkte sie nun auch. Aber ich staune schon auch, wenn 25 Unterschriften als deutliche Solidaritätsbekundung bezeichnet werden. Gut, da kein Mensch weiss, wo er unterschreiben hätte können, sind 25 schon viel, die es gefunden und unterzeichnet haben. 8)
Martin L.
 

Beitragvon Randnotiz » 15.06.2007, 08:57

tergram, worauf soll sich die Solidaritätsbekundung genau beziehen?
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon tergram » 15.06.2007, 09:20

Auf den Grund für die Amtsenthebung der 3 Diakone.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon Randnotiz » 15.06.2007, 09:28

Verstehe ich nicht.
Du willst dich mit der Begründung solidarisch erklären?
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon tergram » 15.06.2007, 09:45

Ist schon recht. Ich finde das ermüdend.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon evah pirazzi » 15.06.2007, 09:49

    ER will es nicht verstehen ( Männer )
Benutzeravatar
evah pirazzi
 
Beiträge: 1993
Registriert: 01.05.2007, 08:31
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Randnotiz » 15.06.2007, 09:56

tergram, was war denn dein Beitrag, um der verpassten Gelegenheit entgegen zu wirken?

Es ist doch müßig, sich über angebliche Versäumnisse anderer zu mokieren, wenn man selbst nichts tut.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon tergram » 15.06.2007, 10:13

Ich hatte mich darauf verlassen:
Verfasst am: 24.05.2007, 13:15 der vorschlag ist gut - ich möchte im moment aber noch ein bisschen abwarten. sagen wir mal bis ende nächster woche.
Das war ein Fehler.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon 42 » 15.06.2007, 10:20

WAS unterschreiben denn die Unterzeichner?
Frage eingangs dieses Themas.

So aehnlich fragt auch RZ. Eine Antwort steht aus. "Wir wissen es nicht".

Fuer mich besteht ein Unterschied, ob ich meine Solidaritaet mit einer Gruppe von Menschen oder mit der Idee eines anderen bekunde, oder ob ich meine Ueberzeugung darlege. Das erstere hat ein paar Fussangeln, fuer das letztere stehe ich ohne solche Einschraenkungen ein.

Insofern ist es mir nicht so wichtig, den Blankenesern meine Solidaritaet bei den Geschehnissen vor Ort zu bekunden, die ich sowieso nicht gut genug kenne. Ich moechte aber betonen, dass ich den Aussagen aus Osnabrueck meine Glaubensueberzeugung gegenueberstelle. Das kann ich jederzeit (nochmals) tun, auch wenn schon Wochen ins Land gegangen sind. Der zeitliche Abstand spielt doch keine Rolle.

Hier handelt es sich um mehr als nur die Blankeneser (Gemeinde), sondern darum, welche Grundlage unsere Kirche ihrer Lehre geben will - wobei sie sich behufs dessen anschliessend auf die freie Rede in einem "Gottesdienst" beruft. So kann man "Lehre" generieren.
Zuletzt geändert von 42 am 15.06.2007, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.
MherzlG, 42
(Nein, mein Name ist nicht "NoAvatar")

HABE EHRFURCHT VOR DEM ALTEN UND MUT DAS NEUE FRISCH ZU WAGEN
BLEIB TREU DER EIGENEN NATUR UND TREU DEN MENSCHEN DIE DU LIEBST.
(Grossherzog Ernst Ludwig, Darmstadt)
Benutzeravatar
42
 
Beiträge: 2331
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon Randnotiz » 15.06.2007, 10:21

Das Auslassen einer vermeindlich guten Chance kann aber auch Türöffner für einen besseren Ansatz sein.
Ich glaube nicht, dass M. K. einfach so um ein Abwarten gebeten hat.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon manfredok » 15.06.2007, 17:42

mkoch hat Folgendes geschrieben:
der vorschlag ist gut - ich möchte im moment aber noch ein bisschen abwarten. sagen wir mal bis ende nächster woche.

Hey Michael

Bei meinem heutmorgendlichen Streifzug durchs gk-Dörfchen, bin ich hier, bei Deiner Ankündigung für Anfang Juni hängengeblieben und frage mich etwas traurig, ob wohl das Thema der Solidaritätsbekundung durch eine Unterschriftenaktion ad acta gelegt wurde ?

Das wäre eigentlich sehr schade



Hi, Michel warum läuft da nichts, frage ich mich auch ????

Als du das sagtest, bis Ende nächster Woche, war der 25.05.2007

Jetzt haben wir den 15.06.2007

Versprochen ist versprochen

Hast Du event. kalte Füsse bekommen, oder wurdest Du ausgebremst, das wäre wirklich schade.
manfredok
 
Beiträge: 1638
Registriert: 29.08.2004, 21:57

Vorherige

Zurück zu TopThema: Blankenese



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast