Leere da wo Kreuze waren

Beitragvon agape » 29.09.2007, 20:54

Jaja, ganz furchtbar, :lol: diese Kreuze, liebe Schw. Santa Pauli

neenee, gefällt mir schon gut! Nette Gemeinde... ;)
"2020 wird die NAK eine kleine fundamentalistische Bewegung sein."

Gerrit Sepers, Mai 2007
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Beitragvon maranatha » 29.09.2007, 21:07

na dann ist ja gut, ich hatte so meine Befürchtungen, es könnte so protestantisch ausschauen, fast so künstlerisch wie in Blankenese, oder so!
demütigst eure und ihre Gabriele P., oder
maranatha, oder so! :wink:
Gott des Aufbruchs, sei mit mir unterwegs zu mir selbst, zu den Menschen, zu dir.
Benutzeravatar
maranatha
 
Beiträge: 2284
Registriert: 08.05.2005, 20:06

Beitragvon August Prolle » 03.10.2007, 23:35

    Bild

Die Kirchenleitung Norddeutschland gibt bekannt:

Wie obige Abbildung belegt, haben wir das diesjährige Erntedank-Sonderopfer erneut zur Förderung der Missionsarbeit verwendet. Unser "Kreuzesträger"-Kommando hat sich eingeschifft und im Land der Lappen ein kühnles Zeichen ökumenischer Profilschärfung gesetzt: Es wurde ein aus Elchholz gefertigter Stock-Holm nebst läppischem Beiwerk entfernt und durch ein modernes Hell-Sinki-Emblem ersetzt.

Möge dieser "Kreuzzug" der schleichenden Blankenisierung Skandalnaviens entgegenwirken.

Soviel Ordnung muss sein.

Hausmeister Krause
Benutzeravatar
August Prolle
 
Beiträge: 190
Registriert: 09.09.2006, 21:27

Hell-Sinki-Skandalnavia

Beitragvon agape » 04.10.2007, 07:13

Aber - er ist doch der Prähsedänt!

Schöne Jruuß an Hausmeister Krause,
- komm Bodo, gehn ma


:lol:
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Beitragvon Rudi_64 » 04.10.2007, 13:43

August Prolle hat geschrieben:
Soviel Ordnung muss sein.

Hausmeister Krause



Lieber Hausmeister Prolle,

beim Stichwort Ordnung fällt mir gerade was ein:

Wenn man, und da schließe ich auch die Int. KL ein, das Wiederkommen Jesu bereits morgen, oder noch heute, vielleicht sogar stündlich, erwartet...

...dann ist sicher auch Vorsorge getroffen bezüglich der großen materiellen Reich- und Besitztümer, die im Laufe der Zeit angehäuft wurden? :oops:

Ich meine nur, jeder wohl betuchte Mensch ist im Besitz eines Testaments oder (s)eines Letzten Willens...

...wie mag es sich damit wohl in Zürich oder Übersee verhalten???


Nachdenklich
Rudi III.

Bild
Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich.
(Aristoteles)
Benutzeravatar
Rudi_64
 
Beiträge: 560
Registriert: 24.05.2007, 13:41
Wohnort: Mitteldeutschland

Beitragvon GG001 » 06.09.2008, 11:20

Ist es zutreffend, dass in Sueddeutschland in neuen Kirchen nicht mehr das NAK-Emblem, sondern ein einfaches Kreuz angebracht wird?

"jabez" im NACboard 2008-Sep-05: As for the emblem, I heard that in Southern Germany (DA Ehrich), all new church buildings explicitly only have a standard cross behind the altar and not the NAC emblem.
Fuehre, folge - oder geh' aus dem Weg!
Benutzeravatar
GG001
 
Beiträge: 802
Registriert: 13.03.2005, 17:11

Beitragvon Jesu Juva » 06.09.2008, 15:38

GG001 hat geschrieben:Ist es zutreffend, dass in Sueddeutschland in neuen Kirchen nicht mehr das NAK-Emblem, sondern ein einfaches Kreuz angebracht wird?
Nein. Siehe "Richtlinie KIRCHENBAU UND -UNTERHALT", S.11, Abschnitt V-4.2.4.2.
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon GG001 » 06.09.2008, 17:41

Danke fuer diesen Link, Jesu-Juva! Darin finde ich unter 11-V-4.2.4.2:

Im Altarbereich des Sakralraums wird das Emblem (nach „Design Manual“) oder ein Kreuz angebracht.
Fuehre, folge - oder geh' aus dem Weg!
Benutzeravatar
GG001
 
Beiträge: 802
Registriert: 13.03.2005, 17:11

Beitragvon dietmar aus dem süden » 06.09.2008, 17:47

GG001 hat geschrieben:Danke fuer diesen Link, Jesu-Juva! Darin finde ich unter 11-V-4.2.4.2:

Im Altarbereich des Sakralraums wird das Emblem (nach „Design Manual“) oder ein Kreuz angebracht.

war in bayern in einer neu errichteten kirche
kein emblem ,weder aussen noch innen
dietmar aus dem süden
 
Beiträge: 1046
Registriert: 30.12.2006, 17:44
Wohnort: dunkler süden

Beitragvon Aquamarin » 06.09.2008, 17:54

Das macht das Verkaufen leichter ;-)
LG Aqua
Aquamarin
 
Beiträge: 141
Registriert: 03.04.2006, 13:00

Beitragvon tosamasi » 06.09.2008, 18:11

:lol:
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Beitragvon dietmar aus dem süden » 06.09.2008, 18:15

Aquamarin hat geschrieben:Das macht das Verkaufen leichter ;-)
LG Aqua

oder die gemeinsame nutzung mit anderen kirchen..
dietmar aus dem süden
 
Beiträge: 1046
Registriert: 30.12.2006, 17:44
Wohnort: dunkler süden

Beitragvon maranatha » 06.09.2008, 19:08

Jesu Juva hat geschrieben:
GG001 hat geschrieben:Ist es zutreffend, dass in Sueddeutschland in neuen Kirchen nicht mehr das NAK-Emblem, sondern ein einfaches Kreuz angebracht wird?
Nein. Siehe "Richtlinie KIRCHENBAU UND -UNTERHALT", S.11, Abschnitt V-4.2.4.2.


Ja und zwar innen, ist seid längerer Zeit festzustellen das meist seitlich vom Altar nur ein Kreuz seht, oder hängt, was in den meisten Fällen auch unter architektonischen Gesichtspunkten dem Raum eine besondere Note gibt.
Siehe (Modell)Sontheim/Brenz
In größeren Kirchen wo eine Pfeifenorgel die Altarfront ziert, wurde die Orgel mehr in Szene gesetzt, ohne Kreuz. z.B. Tübingen
Es ist zwar nicht überall so, aber doch sehr auffällig das ein schlichtes Kreuz in den meisten fällen reicht. Außen ist alles wie gehabt und alles nach ERfA!
ERfA
11-V-4.2.4.2 Beschilderung / Emblem
Zur eindeutigen Erkennbarkeit als neuapostolische Kirche von außen wird als Erkennungszeichen das Emblem (nach „Design Manual“) am Gebäude oder an einem separaten Emblemträger angebracht. Zusätzlich wird dies durch den Schriftzug „Neuapostolische Kirche” in Kombination mit dem Emblem oder an einer anderen Stelle des Gebäudes unterstrichen. Das Anbringen einer aktuellen Emblemvariante und des Schriftzugs erfolgt nur im Fall einer Baumaßnahme.
Im Altarbereich des Sakralraums wird das Emblem (nach „Design Manual“) oder ein Kreuz angebracht.


Aber ich versichere es handelt sich nicht um das Kreuz von Blankenese, sondern um des Kreuz des Südens, so oder so ähnlich. 8)
Gott des Aufbruchs, sei mit mir unterwegs zu mir selbst, zu den Menschen, zu dir.
Benutzeravatar
maranatha
 
Beiträge: 2284
Registriert: 08.05.2005, 20:06

Beitragvon Jesu Juva » 07.09.2008, 17:09

GG001 hat geschrieben:Danke fuer diesen Link, Jesu-Juva! Darin finde ich unter 11-V-4.2.4.2:

Im Altarbereich des Sakralraums wird das Emblem (nach „Design Manual“) oder ein Kreuz angebracht.


Und ich finde in dem von Dir aus dem NACBoard kopierten Posting: "As for the emblem, I heard that in Southern Germany (DA Ehrich), all new church buildings explicitly only have a standard cross behind the altar and not the NAC emblem," -- was ich verneine. Zurecht, wie ich meine.
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

VorherigeNächste

Zurück zu TopThema: Blankenese



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron