Amtsträger wurden enthoben,per Post ,ohne weiteres Gespräch

Re: Rausschmiß geht auch anders.

Beitragvon egil » 20.04.2007, 17:48

Josef Knecht hat geschrieben:Kuckt mal was ich in meine Tageszeitung gefunden hab:

Klick


Glück auf!
Jupp


Ach, in Blankenese hat die Gemeinde bzw. die Gemeindeleitung darum gebeten, dass die Diakone ihres Amtes enthoben werden?
Oder wo ist der Zusammenhang von Kirchhellen und Blankenese?

Mann, Jupp!
Christ ist erstanden von den Martern allen. Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis.
Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen; seit dass er erstanden ist, so freut sich alles was da ist. Kyrieleis.
Benutzeravatar
egil
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.02.2005, 18:54

Beitragvon Josef Knecht » 20.04.2007, 18:18

Sag ich doch. Rausschmiß geht auch anders. Hat auch ein ganz anderen Grund.
Mit dem Beschluss nehme das Presbyterium seine Verantwortung für die Gesamtgemeinde Kirchhellen wahr, da das Leitungshandeln der Betroffenen nicht in Übereinstimmung mit den einheitlichen Zielen des Presbyteriums gestanden habe.
und vor allem mit ne zweidritterMehrheit rausgeschmissen und muß noch ne zweidrittelMehrheit kommen und darf trotzdem erst mal noch weitermachen.
Und aufregen tut sich da keiner. Aber vieleicht kommen da ja noch Leserbriefe. Die tu ich dann mit die Kommentare hier vergleichen. Wenn nix kommt ist auch alles klar. :wink:

Glück auf!
Jupp
Werde wer du bist.
Benutzeravatar
Josef Knecht
 
Beiträge: 88
Registriert: 19.08.2005, 16:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon tosamasi » 20.04.2007, 20:30

Josef Knecht hat geschrieben:Sag ich doch. Rausschmiß geht auch anders. Hat auch ein ganz anderen Grund.
Mit dem Beschluss nehme das Presbyterium seine Verantwortung für die Gesamtgemeinde Kirchhellen wahr, da das Leitungshandeln der Betroffenen nicht in Übereinstimmung mit den einheitlichen Zielen des Presbyteriums gestanden habe.
und vor allem mit ne zweidritterMehrheit rausgeschmissen und muß noch ne zweidrittelMehrheit kommen und darf trotzdem erst mal noch weitermachen.
Und aufregen tut sich da keiner. Aber vieleicht kommen da ja noch Leserbriefe. Die tu ich dann mit die Kommentare hier vergleichen. Wenn nix kommt ist auch alles klar. :wink:

Glück auf!
Jupp


Also, das verschlägt mir die Sprache :mrgreen:
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Beitragvon Jesu Juva » 21.04.2007, 12:04

Vielen Dank, Frank! :-)

Für alle, die hier immer nach Fakten schreien: Auf der Website christ-im-dialog.de gibt es weitere Einzelheiten zu den Vorfällen in Blankenese.

Gruß, L.
Benutzeravatar
Jesu Juva
 
Beiträge: 1221
Registriert: 17.02.2006, 11:22

Beitragvon Dietemann » 21.04.2007, 12:15

Schumacher und seine Helfer sind nach dem Bericht in meinen Augen absolut lächerlich!

Vollkommen unglaubwürdig ist auch Schumacher, da er nicht öffentlich in Rede und Gegenrede Stellung bezieht!

Setzt endlich die Verblender ab und wählt aus den Reihen der Mitglieder echte Gesandte Jesu!

Man sollte sich freuen, dass es noch Menschen gibt, die es mit Jesu ernst nehmen! Die die Menschenvergötterung ablehnen.

ABER TYPISCH DIE LEUTE DIE SICH BEI DEN OBEREN BESCHWEREN UND NICHT MERKEN WIE LÄCHERLICH AUCH SIE SIND!

Nach den Amtsenthebungen dreier Diakone [->] vom vergangenen Freitag in Hamburg-Blankenese wurde nun mit Wirkung ab dem Sommer auch die Vorsonntagsschullehrerin Claudia John durch den Bezirksältesten Jörg Steinbrenner von ihrer Funktion entbunden.
An ihrer Stelle, würde ich Schumacher sofort die Brocken vor die Füße knallen!


Ob das Vorgehen Schumachers dem Willen des Stammapostels entspricht, steht derzeit nicht eindeutig fest. Bezirksapostel sind vollkommen selbständig und nicht an Weisungen des Stammapostels gebunden.


Weshalb leistet sich die NAK eine Gallionsfigur ohne Wirkung? Unsinnige Geldausgabe ist das!
Dietemann
 

Evangelische Kirche macht bessere Entlassungen als NAK

Beitragvon Josef Knecht » 21.04.2007, 15:00

Die Geschichte von gestern war heute am weitergehen. Aber gibt immer noch keine Leserbriefe. Kann mann also immer noch nicht echt mit Blankeneese vergleichen.

Klick

Also für die wo das alles nicht lesen wollen mal kurz die Fakten. Die zweite zweidrittellMehrheit ist da. Die Pfarrerin wo das Presbiterum nicht mehr wollte muß gehen. Jetzt sind aber die Presbiter die für ihr gestimmt haben zurückgetreten. Und die meinen auch daß das alles Absicht war.
Bei manchem keimt der Verdacht, dass ihre Gemeinde im Zuge der Neuordnung kaltgestellt werden soll: "Sie wollten unsere Kirche schließen. Nun machen sie es auf diesem Wege"
Aber warum die Pfarrerin gehen muß kriegten sie nicht gesagt auch wenn sie sich aufregen taten.
40 ältere Gemeindeglieder machten in emotional aufgeheizter Atmosphäre ihrem Zorn über die ihnen unverständliche Entscheidung des Presbyteriums Luft. Eine Abberufung erfolge nicht aus einer Laune und nicht grundlos, betonte die Geistliche (nicht die die gehen muß sondern eine andere), die Fragen nach den Gründen der angestrebten Abberufung mit Hinweis auf die Kirchenordnung unbeantwortet ließ: kein Wort über Personalangelegenheiten.


Ist doch prima. Erst Pastorin abwählen lassen und dann die Bude schließen. Spart Geld und lästige Fragen. War ja ein Mehrheitsbeschluß und über Personalangelegenheiten tut man nicht reden. Basta! Und wer nicht einverstanden ist tretet zurück und Ruhe ist im Kartong.

Glück auf!
Jupp
Werde wer du bist.
Benutzeravatar
Josef Knecht
 
Beiträge: 88
Registriert: 19.08.2005, 16:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Matula1 » 21.04.2007, 15:24

Was sagte eigentlich Jesus: Weidet meine Schafe und weidet meine Lämmer.
Matula1
 
Beiträge: 1078
Registriert: 17.11.2006, 08:50

Beitragvon manfredok » 21.04.2007, 15:32

Die Webseite nak-badragaz in der Schweiz, hat jetzt auch, erstmalig über die Vorgänge in Blankenese informiert.

Ungewöhnlich offen geschrieben, sehr lesenswert.


http://www.nak-badragaz.ch/fnews1177098711c9.php
manfredok
 
Beiträge: 1638
Registriert: 29.08.2004, 21:57

Beitragvon Dietemann » 21.04.2007, 16:03

Wenn das ja mal die HOCHNÄSIGEN FÜHRER der NAK beherzigen würden!

Das was Schumacher & Co. veranstalten incl. Leber ist nicht dienlich im Sinne Jesu! Hat gar nichts aber auch gar nichts mehr mit dem Evangelium Jesu gemein!

Wo leben diese Herren eigentlich?
Haben sie eigentlich das Evangelium Jesu überhaupt verstanden?

Nach wie vor - Religion ist Opium für das Volk und einige verdienen ganz schön Geld damit, für sich privat! Haben aber wie hier gesehen kein Verhältnis zu Jesu Evangelium sondern nur zu ihrer auch noch nur für sich selber ausgelegten NAK-Leere.
Dietemann
 

Vorherige

Zurück zu TopThema: Blankenese



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast