Leipziger Allerlei bzgl. Paris

Leipziger Allerlei bzgl. Paris

Beitragvon johnnelsonjun » 14.11.2015, 00:07

Mehrere Anschläge in Paris - vermutlich 40 Tote und 100 Geiseln: Klick!

Klick!
Zuletzt geändert von johnnelsonjun am 19.11.2015, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3614
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon 1800 » 15.11.2015, 19:48

1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon a cappella » 15.11.2015, 23:11

Hallo1800

Dass ein aus Russland betriebener und von Russland bezahlter Sender, der logischerweise die russische Sicht darstellt, seine Berechtigung hat, ist unbestritten.
Wenn Du aber die russische Sicht bevorzugst, wandere doch einfach nach Russland aus.

Davon abgesehen:
Dein Weltbild ist ein derartiger Flickenteppich aus unterschiedlichsten und sich widersprechenden Schnipseln, dass man sich nur wundern kann.
Und die null-dimensionale Sicht, Frau Merkel habe gewissermaßen am Leid der ganzen Welt Schuld, ist einfach nur lächerlich.
Dahinter steckt kein kluger Kopf.

Zuletzt:
Wie der 11. September werden auch diese Attentate die (westliche) Welt ein Stück verändern.
Ob das gut ist, wage ich zu bezweifeln.
Aber es ist wohl unausweichlich.
Dabei werden aber auch unschuldige Menschen leiden.
Und u.a. deshalb, weil Dumpfbacken wie Du eben kein differenziertes Weltbild haben, wenn Du auch ständig von Deinen eigenen Kenntnissen schwärmst.

Mach weiter so.
Du änderst sowieso nichts und die Menschen in Deinem Umfeld werden sich ganz von Dir abwenden.
(Wenn sie es nicht schon getan haben.)
Vielleicht findest Du neue Freunde im Lager der Kranken, aber - ob Du es glaubst oder nicht - das macht mich nicht glücklich und Dich letztlich auch nicht.

FG, a c.
a cappella
 

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon 1800 » 16.11.2015, 07:00

Vielleicht solltest du mal zwischendurch die Bibel zur Hand nehmen.....
Freunde habe ich mehr als du denkst.
Vielleicht bist du krank und nicht ich.
1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon a cappella » 16.11.2015, 13:42

Lieber,
ich sehe im Moment nicht, was die Bibel damit zu tun hat.

Wenn Du aber gerne auf diesem Niveau kommunizieren möchtest, bitte:
Ich bin richtiggehend gerührt, wenn ich sehe, wie durch und durch durchdrungen Du vom Wesen Jesu bist.
Diese Liebe, diese Hilfsbereitschaft, dieses Verständnis, diese Demut ...
Es gibt gerade keinen Smiley für das Maß meines Sarkasmus. :mrgreen:

Außerdem sehe ich wieder einmal nicht den Schimmer einer Andeutung, dass Du Dich mit Inhalten auseinandersetzt.
Aber das habe ich auch nicht erwartet.

FG, a c.
a cappella
 

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon Sonia » 16.11.2015, 13:53

Vielleicht meint er den biblischen Brauch, sich einen Sündenbock zu suchen und in die Wüste zu schicken? :|
Let's eat Grandma. Let's eat, Grandma. Grammar saves lives.
Sonia
 
Beiträge: 1422
Registriert: 30.09.2009, 07:41

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon 1800 » 16.11.2015, 14:54

a cappella hat geschrieben:Lieber,
ich sehe im Moment nicht, was die Bibel damit zu tun hat.

Wenn Du aber gerne auf diesem Niveau kommunizieren möchtest, bitte:
Ich bin richtiggehend gerührt, wenn ich sehe, wie durch und durch durchdrungen Du vom Wesen Jesu bist.
Diese Liebe, diese Hilfsbereitschaft, dieses Verständnis, diese Demut ...
Es gibt gerade keinen Smiley für das Maß meines Sarkasmus. :mrgreen:

Außerdem sehe ich wieder einmal nicht den Schimmer einer Andeutung, dass Du Dich mit Inhalten auseinandersetzt.
Aber das habe ich auch nicht erwartet.

FG, a c.

Dito Herr a cappella.
https://www.bayernkurier.de/inland/7523 ... st-gekippt
1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon a cappella » 16.11.2015, 15:37

@ Sonja
:wink:

@ 1800
Mehr fällt Dir nicht ein?
"Dito"?
Schwach. Äußerst schwach.

Außerdem:
Was hat das mit "Fürbitte für Paris" zu tun?
Genau so viel wie dieser dämliche RT-Beitrag, den Du vorher verlinkt hast.
Ich würde Dich gerne verstehen. (Nimm das bitte nicht als Kompliment. Dieses Bedürfnis habe ich bei fast jedem Menschen.)
Aber es will mir einfach nicht gelingen.

Nebenbei:
Ängste in diesem Zusammenhang verstehe ich sehr gut.
Aber Du bist ja so verbohrt, dass Du meinst, dass jeder, der in Sachen BRD andere Auffassungen als Du vertritt, in jedem Punkt anderer Auffassung als Du ist.
Aber Du darfst gerne Deine Feindbilder pflegen. Irgendwas musst Du ja pflegen.

FG, a c.
a cappella
 

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon 1800 » 16.11.2015, 15:55

Bei einem Menschen wie dir fällt mir nun wirklich nichts mehr ein.
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon orig.gabi » 16.11.2015, 17:37

1800, du gehst mir echt auf den Nerv. Ist das eigentlich krankhaft, zu allem und jedem seinen immer gleichen, bescheuerten Sermon abgeben zu müssen?
Du zerschießt sämtliche Treads. Inzwischen kriege ich schon Pickel und Ausschlag,wenn ich nur deinen Nick sehe.
Immer dasselbe, dasselbe,dasselbe ... Halt doch einfach mal die Klappe. Das wäre eine gute Sache.

ICH BIN DICH UND DEINE KOMMENTARE LEID! DU STÖRST!
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12645
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon mel_eben » 16.11.2015, 18:01

Liebe Leser,

am Sonntag gedachten wir in der Gemeinde der Opfer des Anschlags. Und mit Sorge gedachten wir auch dessen, wozu die Ereignisse in der nächsten Zeit führen werden. Mich macht Paris so betroffen, ich weiß gar nicht, wie manche ausgerechnet in diesem thread noch die eher feindselige Energie haben, Verschwörungstheorien zu platzieren.

Nicht als Entweder-Oder, sondern zur Aufnahme in die Fürbitte erinnere ich auch an die Opfer von Beirut einen Tag zuvor:
http://www.sueddeutsche.de/digital/blog ... -1.2739151

Mir ist bewusst, dass man das noch unendlich weitertreiben kann, weil es immer noch Opfer gibt, die man nicht bedacht hat.
Aber hier ist der Zusammenhang doch sehr eng.

Gruß
M
mel_eben
 
Beiträge: 934
Registriert: 01.05.2002, 10:12

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon 1800 » 16.11.2015, 18:52

orig.gabi hat geschrieben:1800, du gehst mir echt auf den Nerv. Ist das eigentlich krankhaft, zu allem und jedem seinen immer gleichen, bescheuerten Sermon abgeben zu müssen?
Du zerschießt sämtliche Treads. Inzwischen kriege ich schon Pickel und Ausschlag,wenn ich nur deinen Nick sehe.
Immer dasselbe, dasselbe,dasselbe ... Halt doch einfach mal die Klappe. Das wäre eine gute Sache.

ICH BIN DICH UND DEINE KOMMENTARE LEID! DU STÖRST!

Wer hat mit der Kacke angefangen? DER A CAPPELLA!
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon orig.gabi » 16.11.2015, 20:41

Ich schreibe hier nichts mehr, solange du hier ungehindert deine penetrant - nervige one-man-show abziehst.Hätte ich Nerv auf Diskussionen mit Leuten wie
dir, würde ich einer der zahlreichen Selbsthilfegruppen für total schräge Vögel mit Verfolgungswahnsyndrom beitreten.
So weit ist es noch nicht ...

Tschüss!
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12645
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Fürbitte für Paris

Beitragvon 1800 » 16.11.2015, 21:38

jaja der NRW hält zusammen wie Pech und Schwefel.
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste