Und die Drachme wird wohl kommen

Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon 1800 » 29.06.2015, 18:47

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... verlusten/

Der a cappella muss sich mehr Zeit für die Aktualität nehmen.

In die Kirche rennen ist das eine, das andere ist aber, seinen Geldbeutel genauer anzuschauen.
Und genauso ist es an der Zeit, sich die BRiD genauer anzuschauen.
Ist aber nicht mein Problem, sondern das Problem derjenigen, die sich nach wie vor "einlullen" lassen von diesem "System".
1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon 1800 » 03.07.2015, 15:50

Ja hört das denn nie auf?

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... kanzlerin/

Wo sind wir? In der Eurozone, oder auf dem "Kriegsschauplatz"?

1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon orig.gabi » 05.07.2015, 10:15

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... se-voraus/


Gregor Gysi trifft hier nicht nur eine beklemmend zutreffende Voraussage, er beschreibt auch genau die Befürchtungen, die einen großen
Teil der Bevölkerung damals bereits umtrieb, ohne dass das jemals seitens der Politik thematisiert oder gar ernsthaft beachtet worden wäre.
Leider wird der gesunde Menschenverstand viel zu oft unterschätzt und bestenfalls lediglich als kleinkarierte oder ungebildete "Dummheit"
(Küchentisch-oder Fensterbrettanalysen) verunglimpft.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon 1800 » 05.07.2015, 11:34

Oder man wird eben als "Troll" bezeichnet.

Jaja, die Wahrheit ist ein schwerer Trank...

1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon orig.gabi » 05.07.2015, 11:41

Sorry, aber an dich habe ich weder im Zusammenhang mit Gysi noch in Bezug auf meine anderen Aussagen oben gedacht. :shock: :roll:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon 1800 » 05.07.2015, 11:56

Du warst auch nicht gemeint orig.gabi :wink:

Siehe aber mal hier: http://www.hensoltshoehe.de/index.php?id=1678

Gender.... sage ich nur....

Schrieb ich ja im "dieses Forum ist tot", bzw. setzte zwei Links zum Thema und die !Antifa! die niemand so recht kennen will, ist immer dabei, wenn es um christliche Werte geht, leider im negativen Sinne.

1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon orig.gabi » 05.07.2015, 14:09

1800, mich interessieren andere Dinge als dich und ich ziehe andere Rückschlüsse als du. Die von dir oft angeführten Verschwörungstheorien gehören
übrigens nicht dazu.

Mich interessiert beispielsweise dieser griechische Philosoph und das, was er zu sagen hat.
Mir hilft es, zu verstehen was ich nur schlecht begreifen kann. :(

klick

klack
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon 1800 » 05.07.2015, 16:05

Es ist immer das Gleiche! Wenn einer eine nachweisbar andere Meinung zur BRD hat, heißt es lapidar "Verschwörungstheorie".
Begründen kann es aber keiner, dass dem so sei. Und da ist die Schwachstelle derjenigen zu suchen, die sich mit diesem Problem erst gar nicht auseinandersetzen.

1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon orig.gabi » 05.07.2015, 16:24

Ich sehe nichts, was einer Verschwörungstheorie, so wie du sie immer wieder zu beschwören suchst, ernsthaft Nahrung geben könnte.
Unsere Demokratie funktioniert trotz aller zu kritisierenden Punkte recht gut. Verschwörungen gedeihen nur im Geheimen.
In diesem Staat existieren zu viele zu widersprüchliche Interessen und Gruppierungen, die sich allesamt nicht in ihren Meinungen
und Anliegen (von wem?) längerfristig unterdrücken lassen, so wie du es häufig verkaufen willst. Richtig ist, dass immer wieder
ein gewisser Mainstream vorherrscht und bedient wird - aber dieser "Massengeschmack" ist auch nicht dauerhaft festgeschrieben.
Er verändert sich, wenn auch nicht in kurzen Zeitsprüngen.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon 1800 » 06.07.2015, 09:40

Kommt die Drachme jetzt eben schneller, als erwartet und bricht der Euro zusammen?

Es sieht so aus...
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... m-zerfall/

1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon Heidewolf » 07.07.2015, 22:40

Ich sehe das auch so wie manche Experten. Die Drachme wird als Parallelwährung kommen.
Und der Euro wird gestärkt aus dieser Kriese hervorgehen.
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2618
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon Heidewolf » 07.07.2015, 22:47

Allerliebste gabi,
es gibt keine Verschwörung. Nur die Gesetze des Marktes.
Nun wurde den Griechen von den Venezualerm und jetzt auch von den Kubanern gratuliert.
Dann soll doch Tsipras ganz schnell dort mal hinfliegen und sich anschauen, welch wunderbarer Segen sich dort in der sogenannten Selbstständigkeit entwickelt hat.
Er wird begeistert sein, dieser ideologische Flachflieger.
Mal sehn, ob ihm sein Volk dahin folgt.

Ich denke Pleite ist Pleite.

Da folgen dann im günstigsten Fall 5 Hartz IV- Jahre.
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2618
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon orig.gabi » 08.07.2015, 05:39

Liebster Heidi,

eine Verschwörung finsterer nationaler und internationaler Kräfte sehe ich weder im Falle Griechenlands noch in Bezug auf Deutschand.
Das schrieb` ich ja bereits.Allerdings ist sehr viel falsch gelaufen,teilweise scheinbar und tatsächlich naiv und blauäugig, manchmal wohl
durchaus gewollt, angegangen worden.Und jetzt ist die große Krise nicht länger zu übersehen, kann weder geleugnet noch unter den Teppich
gekehrt werden. Eine neue Situation.Ein Umbruch in vielerlei Beziehung.Der Preis zur Bewältigung der Krise wird hoch sein, von vielen viel verlangen,
aber in jeder Krise liegt auch die Chance, ausgetretene Pfade zu verlassen und angeblich "alternativlose" Rezepturen einer genauen Analyse zu
unterziehen und mit neuem Wissen neue, hilfreichere Rezepte zu entwickeln.
Wichtig ist es,die Menschen in Griechenland nicht allein und hoffnungslos auf dem Trümmerhaufen, für den Jahrzehnte andauernde Systemfehler
und Fehlentscheidungen verantwortlich sind, sitzen zu lassen.Sie benötigen unsere Solidarität und Hilfe.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Und die Drachme wird wohl kommen

Beitragvon Heidewolf » 08.07.2015, 06:23

Guten Morgen, gabi,
Geschichte wiederholt sich.
Ich bin ja gerade dabei, ein Buch über die französische Revolution zu lesen. Ähnlichkeiten sind frappierend. Regierungen halten sich nur solange, solange Wohltaten verteilt werden. Wenn nichts mehr zu verteilen ist, fängt es beim niederen Volk an zu rumoren.
Jetzt nörgeln ja nicht nur die Griechen, sondern die Osteuropäern mucken auch auf.
Die Zeche muss bezahlt werden.
Solidarität mit dem Volk in Griechenland ist schon i. O. Wird auch in kleinen Teilen passieren.
Nur, wer soll das organisieren.????
Ein Großteil des Apparates hat doch in den letzten 5 Jahren gut zu tun gehabt, die europäischen Wohltaten in die Taschen einiger Reichen zu lenken.
Und so wird es wohl hauptsächlich auch weiter geschehen.
Und, unsere Angela und Konsorten haben in Panik immer weiter Geld, welches sie nicht besitzen, in immer neu sich auftuende Löcher zu stopfen.
Wir zahlen die Zechen. Und das Griechische Volk. Und noch ein paar andere.
Und so langsam mehren sich die Stimmen, dass sich der Euroraum, der IWF, die EU-Staaten schon erhebliche Risiken aufgehalst haben. Risiken, die nicht mehr urch Schatullen oder Legitimationen gedeckt sind.
Dieses politische Pokerspiel wird uns alle einen teuren Preis kosten und es werden Köpfe rollen.

Aber trotzdem wünsch ich dir einen positiven Tag, viel Spass mit den Kinderchen, sie sind es wert.
Gruß aus dem Heideland
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2618
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste