Cemper! Der Forie ohne Fakten

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon Cemper » 30.07.2015, 13:26

1800 hat geschrieben:Cemper! Sie nerven!

Warum steht dann Art. 127 und die weiteren noch immer im GG?

Ich spreche ein Thema an und soll dabei bleiben, habe ich versucht, aber der Dialog mit Ihnen über ein Thema findet nicht statt. Also spreche ich von den Themen, die auch und heute schon auf der Tagesordnung standen... :!:

Im übrigen:
Hier geht es nicht um eine Staatskirche, wo sie das wieder herauslesen.. :roll:

Sie müssten eigentlich erkennen, dass das GG zu vielen Teilen der Weimarer Republik und auch dem deutschen Reich besteht ( Hitlersche Gesetzte ).

Und das finden sie in Ordnung?
OK, nach meinem Wissensstand ist das GG ohnehin ungültig, aber dass wollen Sie nicht wahrhaben/glauben.
Ihre Sache.

Beste Grüße
1800

1800 -

der Art. 127 und weitere sind noch im Grundgesetz, weil es Rechtslagen gibt, in denen diese Artikel gebraucht werden. Das kann ich jetzt aber nicht ausführen.

Zu Ihrer Bemerkung, dass es nicht um eine Staatskirche geht und zu Ihrer Frage, wo ich das wieder herauslese: Sie haben in Ihrem Eintrag oben auf den Art. 137 WRV als Teil des Art. 140 GG hingewiesen. Und in diesem von Ihnen erwähnten Art. 137 steht in Abs. 1: "Es besteht keine Staatskirche." Erwähnt habe ich die Staatskirche im Übrigen, weil die ganze 140er GG-Geschichte - auf die Sie doch hinweisen - die rechtliche Lage der Kirchen in Deutschland nach der Staatskirchenzeit betrifft.

Zu Ihrem Hinweis, ich müsste "eigentlich erkennen, dass das GG zu vielen Teilen der Weimarer Republik und auch dem deutschen Reich besteht ( Hitlersche Gesetzte )": Das ist doch Unfug. Das GG enthält in Art. 140 eine Regelung der Weimarer Reichsverfassung. Wo steht denn sonst noch was aus Weimar? Das Grundgesetz ist in einem ganz wichtigen Bereich fundamental anders als die Weimarer Verfassung (die übrigens auch im Dritten Reich nicht ungültig war). Um das nur anzudeuten: Das Grundgesetz enthält vorne (Art. 1 bis 19) Grundrechte. Grundrechte sind Abwehrrechte gegen den Staat. Alle Gesetze in Deutschland gelten nach Maßgabe dieser Grundrechte. Deshalb kann man als Bürger Verfassungsbeschwerde einlegen, wenn man meint, durch ein Gesetz in einem Grundrecht verletzt zu sein. In der Zeit der Geltung der Weimarer Reichsverfassung war das sozusagen andersrum - da gab es auch Grundrechte in der Verfassung, aber diese Grundrechte galten nach Maßgabe der Gesetze. Das heißt konkret: Ein Parlament oder eine andere Gesetzgebungsinstanz erlässt ein Gesetz und schreibt dort vor, wie ein Grundrecht zu verstehen ist. Dann gelten eben Grundrechte nach Maßgabe der Gesetze. In der BRD ist das so nicht - da gelten eben Gesetze nur nach Maßgabe der Grundrechte. Und diese Grundrechte sind im harten Kern nicht zu ändern. Das ist ein großer Rechtswert - auch zu Ihren Gunsten.

Ansonsten noch dies: Das Grundgesetz ist geltendes Rechts. Es ist weltweit als deutsche Verfassung anerkannt.

C.
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12414
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon Rechercheur » 30.07.2015, 19:41

Werter Cemper,

alle anderen Fories,

googlen Sie doch einmal -wenn Sie Lust und Zeit dazu haben - nach der vom liebwerten Kamerad 1800 angeführten "Anspruchsgrundlage"

§ 823 / 839 BGB i. V. m. § 5 VStG

(bitte genaue Zeichenfolge beachten)

und Sie werden erneut - wie schon nach den Erkenntnissen über die Reichsdeppenszene - tiefgehende neue Wahrheiten kennenlernen. Manchmal zum Kopfschütteln, manchmal zum Weinen ob der großen Dummheit und Hohlköpfigkeit, sehr oft zum Schenkelklopfen.

Viel Spaß bei der Lektüre. Und das Zubettgehen nicht vergessen!

Und: Vorsicht - beim Download von zumindest einer Word-Datei warnt mich mein Antivirenprogramm!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Rechercheur
 
Beiträge: 193
Registriert: 03.01.2015, 13:18

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon Cemper » 31.07.2015, 08:43

Rechercheur - ich habe mir das mal angeschaut. Es ist nicht zu fassen. Es ist ungefähr so, als würde man einer Apothekerin sagen, Thomapyrin sei Tomatensuppe in Tablettenform und dann noch nachreichen, dass sie - die Apothekerin - das ja wissen müsste, da sie lesen kann und den Beipackzettel hat. Mir reicht es bald … In diesem Forum gibt es ja fast nur noch juristischen Nonsens und evangelikale Einlassungen. Mr. Randnotiz könnte sich mal darum kümmern. Der hat doch - wenn ich mich richtig erinnere - Humor und immer ein paar geeignete Peng-Argumente in seinem Anwalts-Sack.

In dem Nachbarforum GK24 gab es auch mal unerträglichen Unfug. Ich hatte dort die permanente Kirchenkritik kritisiert und einigermaßen verständlich die Grundrechtsdimension der Religionsfreiheit (Art. 4 GG) erläutert. Irgendein Schwadroneur schrieb mir dann, ich würde so oft auf das Verfassungsrecht verweisen, weil ich etwas "decken" und beim Vertuschen helfen möchte - gemeint war der Problembereich 177 StGB. Das war auch nicht zu fassen. Ich habe dann um Löschung der Registrierung gebeten.

Hier - in diesem Forum - ist mir so etwas noch nicht passiert. Aber hier gibt es die Reichsdeppenszene; sie war mir unbekannt. Das meiste ist nicht zu fassen; ich sage aber auch, dass es einige Verlinkungen gegeben hat, mit denen ich etwas anfangen konnte. Hier und da ist schon mal ein Finger in eine Wunde gelegt worden.

1800 sei bei der Gelegenheit dieses Forum empfohlen: http://www.forhistiur.de

HC
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12414
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon Rechercheur » 01.08.2015, 17:59

Werter Cemper,

mich würde interessieren, bei welchen wenigen Themen die Reichsdeppen nach Ihrer Ansicht schon mal einen Finger in eine Wunde gelegt haben.
Rechercheur
 
Beiträge: 193
Registriert: 03.01.2015, 13:18

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon 1800 » 01.08.2015, 19:36

Die Erkenntnisse der sog. Reichsdeppen in Person von Herrn Rechercheur lassen wir mal dahingestellt. Vielmehr muss festgestellt werden, dass die Reichsdeppen Rechercheur und Cemper zu dumm sind, das VstG zu finden und sich schlau zu machen, was in einem solchen Gesetz zu beachten ist.
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon Rechercheur » 02.08.2015, 09:06

Lieber Kamerad 1800,

würden Sie uns bitte aufklären, wo wir das VStG finden können, vielleicht reicht ja schon die vollständigen Nennung des Namens? Damit wir uns schlau machen können, was in einem solchen Gesetz zu beachten ist. Bitte, lieber Kamerad 1800. Ich möchte doch so schlau sein wie sie.
Rechercheur
 
Beiträge: 193
Registriert: 03.01.2015, 13:18

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon 1800 » 02.08.2015, 09:18

Solange der Reichsdepp Rechercheur mich als "Kamerad" bezeichnet, sucht dieser "Dummkopf" dieses VStG selber. Und zum Generalstaatsanwalt ist zu sagen, dass er natürlich unterschreibt..... Er ist der Boss und steht deshalb jetzt am Politischen Pranger. Aber auch da sehen die Herren Cemper und Rechercheur nicht, warum! 1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon Rechercheur » 02.08.2015, 10:12

Würden Sie uns auch bei diesem Themenkreis bitte aufklären, lieber Kamerad 1800? Zumindest ich möchte so schlau werden wie Sie. Bitte, bitte.
Rechercheur
 
Beiträge: 193
Registriert: 03.01.2015, 13:18

Re: Cemper! Der Forie ohne Fakten

Beitragvon 1800 » 02.08.2015, 15:23

1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste