Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Cerebron » 21.09.2011, 15:00

@Cemper:

welches Gottesbild oder "Gleichnis" machen sich diejenigen, die von Gott als "alles bestimmender Wirklichkeit" reden? Oder gilt dieser Teil des ersten Gebots (oder, wo wir gerade beim Judentum waren, des zweiten Gebots) tatsächlich nur für Erzeugnisse, die über den durch die Augen vermittelten Farben- und Formensinn auf das Bewustsein eines Betrachters wirken?

C.E.
Cerebron
 
Beiträge: 1395
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Cemper » 22.09.2011, 07:31

Guten Morgen Cerebron –

Sie stellen wieder Fragen ... Und ich soll das am frühen Morgen beantworten?

Die Frage, welches Gottesbild oder „Gleichnis" sich diejenigen machen, die von Gott als "alles bestimmender Wirklichkeit" reden, kann ich nicht „umfassend“ beantworten. Dazu müsste man wohl drei Jahre an einer Monographie arbeiten – und dann wird man es immer noch nicht „so richtig wissen“.

Ich weiß, dass es „in der Theologie“ die Redeweise von Gott als alles bestimmende Wirklichkeit gibt. Das ist so eine Art Fachjargon. Das damit verbundene Gottesbild oder „Gleichnis“ ist aber nicht einheitlich. Dieses Gottesbild – wenn man das überhaupt so nennen kann – wird auch kontrovers „verhandelt“. In meinem Arbeitszimmer steht einige Literatur dazu (nicht viel, und selbst wenn es viel wäre, wäre das – gemessen an den Seminarbibliotheken – auch nur ein Klacks). Also – die Sache ist „mal wieder“ nicht so einfach. Sie wird auch nicht dadurch einfach, dass man einfache Fragen stellt und einfache Antworten gibt.

Für mich ist der Gedanke, dass Gott, den Christen in ihrem Glaubensbekenntnis den Allmächtigen nennen, in der Formulierung „alles bestimmende Wirklichkeit“ irgendwie fassbar. Aber nur irgendwie. Ich sehe, dass ich diesen Gedanke aber nicht habe oder nicht denke, wenn ich “über” Gott rede, weil ich dann einen Standort außerhalb von Gott habe und Gott zum Objekt meiner Gedanken mache. Das geht aber nicht, denn wenn Gott die alles bestimmende Wirklichkeit ist, dann kann ich ja nicht über ihn aus der Sicht meiner individuellen Lage umfassend reden. Ich würde dann ja den Gedanken an Gott als die alles bestimmende Wirklichkeit aufgeben. Und dann stellt sich mir die Frage: Wie können wir – wie können Menschen – überhaupt „gescheit“ über Gott reden? Vielleicht gar nicht? Vielleicht können wir nicht über, sondern nur von Gott reden und glauben, dass er, wenn er die alles bestimmende Wirklichkeit ist, auch unser Leben bestimmt. Und was das dann heißen kann, das betrachten wir demnächst einmal an einem gemütlichen Winterabend ...

Vorab einige zufällige Verlinkungen. Schauen Sie mal rein. Das kann man alles in zehn Minuten lesen. Vielleicht ein paar Minuten länger ...

KLICK

KLICK

KLICK

KLICK

KLICK

Ihre zweite Frage betr. Erzeugnisse, die über den durch die Augen vermittelten Farben- und Formensinn auf das Bewusstsein eines Betrachters wirken, vermag ich nicht zu beantworten. Hier empfehle ich eine neurobiologische Testreihe analog der lebensmittelchemischen Analyse kath. ausgesonderter Hostien (dort lassen sich ja nach der Aussonderung gemäß der Transsubstantiationslehre Leib und Blut Christi evtl. chemisch nachweisen).

Freundlichst
Cemper
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12420
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon johnnelsonjun » 22.09.2011, 17:32

Zwei neue Selige ... unter der vollen Wucht des Segens :mrgreen:

Ach ja, der ältere Herr in weißen Outfit hat sich übrigens auch zu Rechtsfragen geäußert - mit viel Hirn und Humor.
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Corinna » 22.09.2011, 22:17

Nun ja.... Wer Hirn hat, besitzt normalerweise auch Humor. :mrgreen:
Ohne Vollpfosten hätten wir nichts zu lachen. Also nimm dir Zeit und danke dem nächsten Pfosten dafür.
Benutzeravatar
Corinna
 
Beiträge: 743
Registriert: 15.01.2011, 13:13

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Tatyana † » 23.09.2011, 05:25

Was umgekehrt nicht immer der Fall ist.
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Cemper » 25.09.2011, 07:16

Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12420
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Randnotiz » 25.09.2011, 13:19

... und dann traf er ein Missbrauchsopfer... *klong*
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon orig.gabi » 25.09.2011, 15:32

... und spendete Trost mit den Worten: "Ich weiß mein Sohn, ich weiß ... ach ..."
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Wuerfelzucker » 25.09.2011, 18:10

@Würfelzucker: Das ist NICHT :!: witzig. Und hat überdies in diesem Thread nichts zu suchen! Du darfst es gerne selbst löschen, sonst mach ichs.


Nee das ist NICHT :!: witzig, das ist leider bitterer Ernst. Und das Thema Missbrauch hat hier ja jemand anders angefangen.
Aber dennoch auf Wunsch der Administrateuse (oder sagt man Administratorin) gelöscht. :roll:
Zuletzt geändert von Wuerfelzucker am 25.09.2011, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
Wer euch aufnimmt, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat.
Wuerfelzucker
 
Beiträge: 265
Registriert: 06.05.2010, 15:23
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Tatyana † » 25.09.2011, 19:20

@Würfelzucker: Das ist NICHT :!: witzig. Und hat überdies in diesem Thread nichts zu suchen! Du darfst es gerne selbst löschen, sonst mach ichs.
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Tatyana † » 26.09.2011, 04:51

@Wuerfelzucker: genau. Und diesem Jemand ist das Thema zu wichtig, als dass es durch Pauschalierungen und verflachende Witze ins Lächerliche gezogen werden sollte.
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon exkantor » 26.09.2011, 20:34

Für die Feinschmecker unter den Bibel-/Schriftenkennern......

http://dss.collections.imj.org.il/

ex.
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Cemper » 27.09.2011, 20:12

Randnotiz hat geschrieben:... und dann traf er ein Missbrauchsopfer...

Können wir uns mal zu dem päpstlichem Hinweis zu Hans Kelsen austauschen?
Wie sehen Sie das?

http://www.kelseninstitut.at/
http://www.univie.ac.at/staatsrecht-kelsen/leben.php

Cemper
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12420
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Aktuelles (ohne Propagandadiskussion)

Beitragvon Cemper » 27.09.2011, 20:42

Anton hat geschrieben:... Wir leben schließlich als mündige Menschen nicht im 18´ten Jahrhundert, sondern im 21 sten.

Anton - Ihr Hinweis auf das 21. Jh. ist richtig. Richtig ist auch, dass wir nicht im 18. Jh. leben. Ansonsten ist Ihre Aussage aber "fragwürdig":

1. Was verstehen Sie unter "mündige Menschen"?
2. Wie kommen Sie zu der Behauptung, dass "wir" als "mündige Menschen" leben?
3. Wen meinen Sie mit "wir"?

Freundlichst
Cemper
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12420
Registriert: 01.02.2004, 11:12

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast