Warum keine Frauenordination?

Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Cerebron » 05.06.2009, 13:08

Werte Forums-Mitglieder,

nur interessehalber gefragt: Welche Gründe (biblisch oder nicht) werden eigentlich angeführt, die gegen eine Frauenordination in
a) einem Lehramt oder
b) einem diakonischen Amt sprechen?

Liegen weitere Argumente außer "Tradition" und "1. Kor. 14, 34f" auf dem Tisch?

Ich danke bereits vorab für die Aufklärung.

Gruß
C.E.
Cerebron
 
Beiträge: 1389
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon heinrich » 05.06.2009, 13:17

Bon jour, Cerebron.

Verstehen Sie „diakonisches Amt“ als ein Amt, in das Frau/Mann ordiniert wird ?

Fragende Grüße,
Heinrich
heinrich
 
Beiträge: 875
Registriert: 13.08.2007, 14:17
Wohnort: 279 m über dem Meer

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Cerebron » 05.06.2009, 13:35

Werter Heinrich,

ach, es war mir nur darum zu tun, warum Frauen in der neuapostolischen Kirche nicht wie Männer für die verschiedenen Ämter ordiniert werden. Als Amtsbegriff habe ich naiv den neuapostolischen Sprachgebrauch zugrunde gelegt; was mit "Amt" gemeint ist verstehe ich auch nicht. Aber das ist ein anderes Thema.

Ich hätte also auch schreiben können:

Was spricht eigentlich dagegen, Frauen zu

a) Stammaposteln, Stammapostelhelfern, Bezirksaposteln, Bezirksapostelhelfern, Aposteln, Apostelhelfern, Bischöfen, Bezirksältesten, Bezirksevangelisten, Hirten, Gemeindeältesten, Gemeindeevangelisten, Priestern,

b) Diakonen oder Unterdiakonen

zu ordinieren, wobei die genannten Amtsbezeichnungen geschlechtsunabhängig verstanden werden sollen?


Gruß,
C.E.
Cerebron
 
Beiträge: 1389
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Randnotiz » 05.06.2009, 13:53

Ich bin jedenfalls schon gespannt auf die erste Amtmännin.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Uli » 05.06.2009, 14:01

Amtsschwester!
Uli
 

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Stellungnehmer » 05.06.2009, 14:29

Das Gegenteil von Krankenschwester ist ja Krankenpfleger und nicht Krankenbruder.
Im Umkehrschluss müssten dann die weiblichen ATs Amtspflegerinnen heißen, oder vielleicht besser Gemeindepflegerinnen bzw. Geschwisterpflegerinnen.
Und da Seelsorge doch ganz viel mit Pflege zu tun hat, wäre das doch gar nicht so schlecht. Anstelle Amtsbrüder (und demnächst auch Amtsschwestern) dann Gemeindepfleger und Gemeindepflegerin. :wink:
Ich bin neuapostolisch - und das ist auch gut so!
Benutzeravatar
Stellungnehmer
 
Beiträge: 1792
Registriert: 17.05.2007, 13:20
Wohnort: NRW

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Cerebron » 05.06.2009, 14:51

oder, statt des Verwaltungsrechtsbegriffs des "Amtswalters" in Zukunft also auch die "Amtswaltraut" :roll:
Cerebron
 
Beiträge: 1389
Registriert: 02.06.2008, 08:12

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Bert » 05.06.2009, 14:54

Gegen Frauen als Geistliche spricht überhaupt nichts, außer den Kirchenmännern, soweit nicht protestantisch.
-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Geir » 05.06.2009, 18:11

Bert hat geschrieben:Gegen Frauen als Geistliche spricht überhaupt nichts, außer den Kirchenmännern, soweit nicht protestantisch.

und die tragen Doppelnamen und sind Widerspruch in der Regel nicht gewöhnt. :wink:
weiss der Geir
Geir
 
Beiträge: 2968
Registriert: 16.04.2005, 04:17
Wohnort: Wunderland

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon johnnelsonjun » 05.06.2009, 18:34

Stellungnehmer hat geschrieben:Das Gegenteil von Krankenschwester ist ja Krankenpfleger und nicht Krankenbruder.
Im Umkehrschluss müssten dann die weiblichen ATs Amtspflegerinnen heißen, oder vielleicht besser Gemeindepflegerinnen bzw. Geschwisterpflegerinnen.
Und da Seelsorge doch ganz viel mit Pflege zu tun hat, wäre das doch gar nicht so schlecht. Anstelle Amtsbrüder (und demnächst auch Amtsschwestern) dann Gemeindepfleger und Gemeindepflegerin. :wink:


Lieber Amtsbrüder und Amtsschwestern - Gemeindepflegel gibt's schon zu Genüge :mrgreen:
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3614
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon reh » 05.06.2009, 19:33

:) frauenordination,
der stap ist wohl dafuer,
(das hatte er auch vor einiger zeit nach einem gd anklingen lassen)
ging auch in die bap-versammlung,
hauptsächlich die indischen apostel sind m.w. dagegen.
Gruß vom Reh

Bittet Gott mit Danken
(K. Müller-Osten, 1942)
Benutzeravatar
reh
 
Beiträge: 997
Registriert: 14.09.2008, 13:38

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Guido » 05.06.2009, 19:44

Meine herzlich geliebte Gehilfin die mir bereits in die Ewigkeit voraufgegangen ist, hätte ein solches Ansinnen sicherlich abgelehnt. Sie war immer schon sehr schüchtern und hat lieber im Hause für mich gesorgt.
Nun ja, die Zeiten ändern sich. Die vielen jungen wundervollen Schwestern die ich auf dem Jugentag kennenlernen durfte, haben mich mit ihrer Arbeit schon begeistert.
Man sollte ja auch als alter Mensch ein wenig beweglich bleiben.
Immer mutig vorwärts, was auch kommen mag.
Benutzeravatar
Guido
 
Beiträge: 126
Registriert: 06.05.2009, 20:37
Wohnort: München

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon egil » 05.06.2009, 19:44

Cerebron hat geschrieben:Werte Forums-Mitglieder,

nur interessehalber gefragt: Welche Gründe (biblisch oder nicht) werden eigentlich angeführt, die gegen eine Frauenordination in
a) einem Lehramt oder
b) einem diakonischen Amt sprechen?


Lieber Cereborn,

ich kann nur vermuten (anders kann man sich einer argumentativen Verteidigung des von Dir angesprochenen Umstands bei einigermaßen geistiger Gesundheit gar nicht nähern, meine ich): im na-Katechismus wird eine Kurzform dieses Schreibens zu finden sein. Mehr auf gar keinen Fall :mrgreen:

Soweit. E.
Christ ist erstanden von den Martern allen. Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis.
Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen; seit dass er erstanden ist, so freut sich alles was da ist. Kyrieleis.
Benutzeravatar
egil
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.02.2005, 18:54

Re: Warum keine Frauenordination?

Beitragvon Arnie » 06.06.2009, 13:36

Cerebron hat geschrieben:Werte Forums-Mitglieder,

nur interessehalber gefragt: Welche Gründe (biblisch oder nicht) werden eigentlich angeführt, die gegen eine Frauenordination in
a) einem Lehramt oder
b) einem diakonischen Amt sprechen?

Liegen weitere Argumente außer "Tradition" und "1. Kor. 14, 34f" auf dem Tisch?

Ich danke bereits vorab für die Aufklärung.

Gruß
C.E.



Lieber Cerebron,

es stellt doch ,unter anderen , die Frage in welcher prozentualen Zahl sich Damen für ein z.B. priesterliches Amt zur Verfügung stellen würden.
Ich denke ( aus verständlichen Gründen) es werden sehr wenige sein.
Eine Umfrage dazu wäre nicht schlecht.

Dazu nicht zu vergessen , Selbstverwirklichung ist eine Domäne des weiblichen Geschlechts darum sollte man das Ergebniss solch einer Umfrage nicht zu ernst nehmen. :mrgreen:


Liebe Grüße

A.
Arnie
 
Beiträge: 1402
Registriert: 06.03.2009, 09:49
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast