Gottesdienst am 28./29.03.2007

Beitragvon tergram » 29.03.2007, 19:03

Lavingstar hat geschrieben:1.) Warum also nicht eine Gemeinschaft bilden wenn man das Gleiche glaubt. 2.) Aber warum sollte man dann was anderes Glauben, nur weil die drumrum das auch machen?


Ja, wie jetzt? :shock: Kannst du mir bitte diesen Widerspruch auflösen?
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon Lavingstar » 31.03.2007, 22:38

1. Es geht um den gemeinsamen Glauben respektive das gemeinsame Ziel => Gemeinsamer Glaube (-gemeinschaft)

2. Wenn jetzt plötzlich eine Meinungsänderung (i.d.F. Lehr-Änderung) eintritt - MUSS man dann mitziehen?

MUSS man dann plötzlich auch was anderes glauben weil die Führung was anderes "vorschlägt" oder "vorschreibt"?

Es ist dann doch eine Frage wem man treu bleibt - sich selbst und seinem Glauben oder anderen ...
(Ausgenommen natürlich wenn man den Änderungen eh vorbehaltslos zustimmt und sie für sinnvoll erachtet).


...jetzt klar geworden was ich meine? :)
Sonne macht albern und Regen macht nass
Benutzeravatar
Lavingstar
 
Beiträge: 161
Registriert: 01.08.2003, 10:12
Wohnort: Saarland

Vorherige

Zurück zu Reflexion Predigtvbt 2007



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast