Sylvester/Altjahrabend - Neujahr

Beitragvon Gaby » 07.01.2008, 12:22

evah pirazzi hat geschrieben:Wir hatten am Neujahrsmorgen ja das schöne Mauerüberwindungswort aus:

(Psalm 18,30)
Denn mit dir kann ich Kriegsvolk zerschlagen und mit meinem Gott über Mauern springen,


und haben dabei allerlei Check-Points, ich glaube es waren 5, an die Hand bekommen.

1. Die Mauer des Zweifelns, eine ganz wichtige Mauer, die es zu überwinden gilt. Der Vorsteher hob die Stimme und - ja man kann sagen - gellte - durch den Raum:Der Zweifler empfängt NICHTS, NICHTS, NICHTS, was mir an diesem Morgen direkt in sehr geräuschempfindliche Ohren schnitt. Kurz danach noch eine zweite Salve: der Zweifel NAGT, NAGT, NAGT - in gleicher Lautstärke - ebenso schmerzhaft. Ich hab so bei mir gedacht, wenn der jetzt noch eine dritte Fanfare bläst, gehe ich raus. :wink:

Die anderen Punkte: Egoismus, Bedrückung des Alltags, Zeiträuber Beruf, (der letzte ist mir entfallen) fielen daneben an Intensität ab. Ach, welch seliger Beginn. :wink:

Wenn ich hätte mitpredigen sollen, hätte ich mit leiser Stimme (Rücksichtnahme auf alle Geräuschempfindlichen) etwas zu einer ganz bestimmten Mauer sagen wollen, die es gilt nicht nur zu überwinden, sondern abzubauen.

:wink:


Sollte diesen Mittwoch Gottesdienst ( der wohl unter dem Thema "Vertrauen" steht) sich auch wieder mit dem Gegenteil vom Vertrauen nämlich dem "Zweifel" beschäftigen, eine Predigt, die mit dem Pauschalurteil "Der Zweifler empfängt nichts" aufräumt.
Dort werden die verschiedenen Arten des Zweifels aufgezählt.
Wobei ein gesunder Zweifel an der Art, wie einem das Evangelium vermittelt wird, ganz angebracht ist. Schon Paulus mahnte schließlich an, man solle gründlich prüfen ;)

http://www.bezirksreiter.de/Predigt/Ps7701f.htm

Liebe Grüße

Gaby
Denn in alledem liegt der Anfang des Reiches Gottes, das entstehen soll an der Stelle, an der du stehst. Nicht irgendwo, sondern in dir selbst. (Jörg Zink)
Benutzeravatar
Gaby
 
Beiträge: 3820
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: St. Andreasberg

Vorherige

Zurück zu Reflexion Predigtvbt 2007



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron