Gottesdienst am 29.7.2007

Gottesdienst am 29.7.2007

Beitragvon DH » 24.05.2007, 22:26

Überschrift in den Leitgedanken: Unterschiede der Herzenshaltung

Matth. 24, 40.41:
Dann werden zwei auf dem Felde sein; der eine wird angenommen, der andere wird preisgegeben. Zwei Frauen werden mahlen mit der Mühle; die eine wird angenommen, die andere wird preisgegeben.


Die Predigtvorbereitung geschieht nach Art des Brainstorming; d.h. jeder kann hier konstruktive Gedanken und Anregungen für die Predigt hinterlassen.

Eine Diskussion der einzelnen Ideen und Beiträge erfolgt unter REFLEXION.
Nur wer in der NAK ist, kann zu ihrer Veränderung beitragen.
DH
 
Beiträge: 978
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon maranatha » 28.07.2007, 09:34

gel.
Zuletzt geändert von maranatha am 02.09.2007, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Gott des Aufbruchs, sei mit mir unterwegs zu mir selbst, zu den Menschen, zu dir.
Benutzeravatar
maranatha
 
Beiträge: 2284
Registriert: 08.05.2005, 20:06

Beitragvon amadeus » 28.07.2007, 11:16

Was den Unterschied ausmacht zwischen dem, der angenommen und dem, der preisgegeben wird, sagt der Herr Jesus selbst mit den Worten: Darum wachet ... und seid bereit, denn ihr wisst nicht den Tag und nicht die Stunde, wann euer Herr kommt.

Wenn wir nun Wachen durch Warten ersetzen wird klar: wichtig ist, auf wen wir warten. Nur wenn wir wirklich auf den Herrn warten, stellen wir uns innerlich so ein und verhalten uns so, dass er uns annehmen kann. Das wird in den folgenden Gleichnissen immer wieder von einer etwas anderen Perspektive aus beleuchtet.

Es gibt eine Reihe von Liedern die passen könnten, etwa

NGB 415 Der Bräut'gam kommt
NGB 405 Auf und mache dich bereit
amadeus
 
Beiträge: 227
Registriert: 05.08.2006, 08:12

Beitragvon ChristSein » 28.07.2007, 20:48

Dann werden zwei auf dem Felde sein; der eine wird angenommen, der andere wird preisgegeben. Zwei Frauen werden mahlen mit der Mühle; die eine wird angenommen, die andere wird preisgegeben.
Matth. 24, 40.41
Lutherübersetzung 1984

Dann wird von zwei Männern, die auf dem Feld arbeiten einer mitgenommen, der andere verlassen.
Und von zwei Frauen, die mit derselben Mühle mahlen, wird eine mitgenommen und eine zurückgelassen.

Matth. 24, 40.41
Einheitsübersetzung


Ihr Lieben Alle,

Jesus wendet sich in seinen Abschiedsreden auch an die Familien ihre Frauen und die Männer.

Die Bibel spricht oft vom Landmann, denn in erster Linie war Ackerarbeit Männer Sache.
Die zwei Männer die Jesus hier anspricht können leibliche Brüder bzw. Vater und Sohn sein.

Die Einheitsübersetzung gebraucht hier bessere Begriffe mit mitgenommen und zurückgelassen für preisgegeben.

Wer Jesus aufnimmt, den nimmt er mit, wer ihn stehenlässt bzw. nicht annimmt den lässt er zurück.
Das ist die Antwort auf die Fragen seiner Jünger bezüglich seiner Ankunft am Ende der Zeit.

Wenn jemand in ein fremdes Land umsiedelt, was nehmen sie mit bzw. was lassen sie zurück?
Nur das was dort gebraucht wird, wird mitgenommen, das andere lässt man zurück. Oft eine harte Realität.

Bei den Frauen die mit der Handmühle mahlen bestand die gleiche Regelung.
Den Acker bestellt haben beide Männer, gemahlen haben beide Frauen. Wo lag nun der Unterschied?

Beides waren harte Arbeiten, den Acker bestellen und das mahlen zwischen 2 Steinen auch.
Beides waren irdische Arbeiten, hier machte der Sohn Gottes keinen Unterschied.
Der Unterschied lag in der Lebensführung, in der Einstellung zu Gott, ähnlich wie beim Opfer zwischen Abel und Kain.
Und das kann kein Mensch von aussen bewerten.

Apostel Schall sprach einmal von 3 Wundern.
Das erste ist, dass man denkt der oder die ist nicht geeignet für das Reich Gottes, aber Jesus nimmt sie mit.
Das zweite Wunder ist umgekehrt, nach menschlicher Meinung ist dasjenige bestens fürs Himmelreich geeignet, aber Jesus lässt sie zurück.
Das dritte ist, dass man selbst dabei ist.

Der Mensch sieht was vor Augen ist, der Herr aber siehet das Herz an.

Gesegnete Gottesdienste
ChristSein
ChristSein zeigen in Wort und Tat.
Benutzeravatar
ChristSein
 
Beiträge: 1062
Registriert: 01.03.2005, 05:43
Wohnort: Süddeutschland


Zurück zu Predigtvorbereitung 2007



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast