Ökumene in der NAK die zweite

Diskussionen und Anregungen zu praktizierter Ökumene in der Neuapostolischen Kirche

Re: Ökumene in der NAK die zweite

Beitragvon Vancouver » 25.02.2012, 23:37

Erstens solltest du mal die Quelle deines Zitates angeben, du Spezialist du.

Zweitens steht man immer hinten an! Vorne anzustehen wäre extrem unhöflich und würde wohl ziemlichen Ärger verursachen... :mrgreen:
Vancouver
 
Beiträge: 1145
Registriert: 18.11.2006, 21:35

Re: Ökumene in der NAK die zweite

Beitragvon Tatyana † » 26.02.2012, 10:31

Anton, Quellenangaben sind in diesem Forum verbindlich. Und eine Quellenangabe ist NICHT:"google eine Weile und dann such mal."
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Re: Ökumene in der NAK die zweite

Beitragvon Vancouver » 26.02.2012, 19:55

Anton, es gibt keine NAK-Gemeinde Ellhofen/Weinsberg.

Vielmehr sind Ellhofen und Weinsberg jeweils eigenständige Gemeinden mit jeweils eigenem Kirchengebäude am Ort.

Das sollte google doch wissen...
Vancouver
 
Beiträge: 1145
Registriert: 18.11.2006, 21:35

Re: Ökumene in der NAK die zweite

Beitragvon heinrich » 28.02.2012, 11:40

…sind Ellhofen und Weinsberg jeweils eigenständige Gemeinden…


Stimmt. Näheres findet sich hier:

http://cms.nak-sued.de/Ellhofen.9162.0.html

http://cms.nak-sued.de/Weinsberg.9161.0.html

Gruss aus dem wolkenverhangenem Süden,
Heinrich
heinrich
 
Beiträge: 875
Registriert: 13.08.2007, 14:17
Wohnort: 279 m über dem Meer

Re: Ökumene in der NAK die zweite

Beitragvon Vancouver » 02.03.2012, 23:25

Inwiefern wird da zusammengearbeitet?
Vancouver
 
Beiträge: 1145
Registriert: 18.11.2006, 21:35

Re: Ökumene in der NAK die zweite

Beitragvon Franke » 03.03.2012, 13:23

Sa.17. März 2012 18.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Gemeindehalle Ellhofen zur 975 Jahrfeier von Ellhofen mit Umrahmung des Chors der Neuapostolischen Kirche


Ich vermute mal, dass der Chor, welcher die 975-Jahrfeier umrahmt, aus den beiden betreffenden NAK-Gemeinden gebildet wird. Evtl. singt dort auch ein Männerchor, in welchem Anton mitwirkt. Also, Zusammenarbeit auf breiter Front :wink:

@ Anton, solltest du da tatsächlich mitauftreten, wäre ich geneigt evtl. als interessierter Gottesdienstteilnehmer zu erscheinen :D
So ist Einiges in unsere apostolische Tradition eingegangen, aber wenn man dann mal in der Bibel nachliest, merkt man: „Oh, so wie ich das predige, steht das gar nicht in der Bibel.“
Stap Schneider - AT-Godi, 30.10.2014, Johnnesburg-Towerby (Südafrika)
Franke
 
Beiträge: 637
Registriert: 03.10.2009, 08:56

Re: Ökumene in der NAK die zweite

Beitragvon Franke » 03.03.2012, 14:39

Anton hat geschrieben:Soweit mir bekannt, wirkt dort kein Männerchor mit.
Zuviel Musik ist in einem ökumenischen Gottesdienst nicht wünschenswert.
Hier geht es um die Zusammenarbeit aller christlichen Kirchen.

Anton


Schade...wo doch gerade die Musik das bindende Element für die Zusammenarbeit aller christl. Kirchen wäre.

Wir haben hier bei uns gerade Chormusik zum Abschluss des Kirchenbezirkschortags 2012 mit dem Motto: "Wo wir dich loben, wachsen NEUE Lieder"...

Ist aber auch kein ökumenischer GD :wink:
So ist Einiges in unsere apostolische Tradition eingegangen, aber wenn man dann mal in der Bibel nachliest, merkt man: „Oh, so wie ich das predige, steht das gar nicht in der Bibel.“
Stap Schneider - AT-Godi, 30.10.2014, Johnnesburg-Towerby (Südafrika)
Franke
 
Beiträge: 637
Registriert: 03.10.2009, 08:56

Re: Ökumene in der NAK die zweite

Beitragvon Franke » 08.03.2012, 22:50

Anton hat geschrieben:Lieber Franke.
Mir ist da eine Freikirche im Sinn, die es auch mit der Musik hat.
Und mit Gebet, und Bibelstunden.
Außerdem dauert der gesamte Gottesdienst dort mindestens zwei Stunden und beginnt Sonntags um 10 Uhr.
Das Abendmahl wird gesondert, meist nachmittags gefeiert...
Irre ich, oder kann es sein, dass du darauf abzielst?
Wenn ja, dann haben diese Gläubigen mit der Ökumene auch nicht sonderlich viel vor, so mein gewonnener Eindruck.

Gruß
Anton


Werter Anton,
die Veranstaltung auf die ich so ganz nebenbei "abziehlte" fand in der ev. Landeskirche statt, und zwar in Form eines sog. Musikgottesdienstes, wobei auch etliche Mitglieder meiner Gemeinde im Chor mitwirkten. Ich selbst saß neben einem neuapostolischen Priester, welcher schon desöfteren an musikalischen Darbietungen in der ev. Kirche teilgenommen hat :wink:
Allerdings hat meine Gemeinde nichts mit der Freikirche zu tun, die dir im Sinn liegt. Hatte ich aber m. E. schon mal erwähnt.

Fröhlich Grüße
Franke
So ist Einiges in unsere apostolische Tradition eingegangen, aber wenn man dann mal in der Bibel nachliest, merkt man: „Oh, so wie ich das predige, steht das gar nicht in der Bibel.“
Stap Schneider - AT-Godi, 30.10.2014, Johnnesburg-Towerby (Südafrika)
Franke
 
Beiträge: 637
Registriert: 03.10.2009, 08:56


Zurück zu Ökumene in der NAK



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast