Ostergrüße

Wem Ihr mal was nettes sagen wollt

Re: Ostergrüße

Beitragvon egil » 04.04.2010, 07:45

Frohe Ostern!

Bild
Der Auferstandene holt in der Unterwelt Adam und Eva aus ihren Gräbern heraus
Christ ist erstanden von den Martern allen. Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis.
Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen; seit dass er erstanden ist, so freut sich alles was da ist. Kyrieleis.
Benutzeravatar
egil
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.02.2005, 18:54

Re: Ostergrüße

Beitragvon Gaby » 04.04.2010, 10:10

Ja, der Winter ging zur Neige,
holder Frühling kommt herbei,
lieblich schwanken Birkenzweige,
und es glänzt das rote Ei.

Schimmernd wehn die Kirchenfahnen
bei der Glocken Feierklang,
und auf oft betretnen Bahnen
nimmt der Umzug seinen Gang.

Nach dem dumpfen Grabchorale
tönt das Auferstehungslied,
und empor im Himmelsstrahle
schwebt er, der am Kreuz verschied.

So zum schönsten der Symbole
wird das frohe Osterfest,
dass der Mensch sich Glauben hole,
wenn ihn Mut und Kraft verläßt.

Jedes Herz, das Leid getroffen,
fühlt von Anfang sich durchweht,
dass sein Sehnen und sein Hoffen
immer wieder aufersteht!

Ferdinand von Saar (1833-1906)

Wünsche allen ein frohes und gesegnetes Osterfest 2010
Bild
Denn in alledem liegt der Anfang des Reiches Gottes, das entstehen soll an der Stelle, an der du stehst. Nicht irgendwo, sondern in dir selbst. (Jörg Zink)
Benutzeravatar
Gaby
 
Beiträge: 3821
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: St. Andreasberg

Re: Ostergrüße

Beitragvon tosamasi » 04.04.2010, 16:09

Christian Morgenstern

Die Sonne geht im Osten auf

Die Sonne geht im Osten auf,
der Osterhas` beginnt den Lauf.
Um seinen Korb voll Eier sitzen
drei Häslein, die die Ohren spitzen.
Der Osterhas` bringt just ein Ei -
da fliegt ein Schmetterling herbei.
Dahinter strahlt das blaue Meer
mit Sandstrand vorne und umher.
Der Osterhas` ist eben fertig -
das Kurtchen auch schon gegenwärtig!
Nesthäkchen findet - eins, zwei, drei,
ein rot`, ein blau`, ein lila Ei.
Ein Ei in jedem Blumenkelche!
Seht, seht, selbst hier,
selbst dort sind welche!
Ermüdet leicht im Morgenschein
schlief Kurtchen auf der Wiese ein.
Die Glocken läuten bim, bam, baum
und Kurtchen lächelt zart im Traum.
Di di didl dum dei,
wir tanzen mit unsern Hasen
umfasst, zwei und zwei,
auf schönem, grünen Rasen.

    Ich wünsche allen Fories frohe Ostern


    Bild

tosamasi

Bildquelle pixelio
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Re: Ostergrüße

Beitragvon Stellungnehmer » 04.04.2010, 16:27

Ich wünsch der lieben tosamasi
einen schönen Osterhasi -
und allen Fories, ich bin so frei,
ein besonderes Osterei.

So schön wie tosi reim ich nicht,
drum endet hier auch mein Gedicht.

Herzliche Ostergrüße vom
Stellungnehmer
Ich bin neuapostolisch - und das ist auch gut so!
Benutzeravatar
Stellungnehmer
 
Beiträge: 1792
Registriert: 17.05.2007, 13:20
Wohnort: NRW

Re: Ostergrüße

Beitragvon tosamasi » 04.04.2010, 19:43

Lieber Stellungnehmer,

die tosamasi reimte nicht
das amüsante Festgedicht
es war der Morgenstern
der dichtete so gern

Du schicktest freundlich mir vorbei
den Hasen mit 'nem bunten Ei
ich danke dir dafür
das war sehr nett von dir
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Re: Ostergrüße

Beitragvon Cemper » 04.04.2010, 20:50

Goethe fehlt noch.
Dann haben wir einen Überlick über deutsche Dichtkunst.

Vor dem Tor

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlts im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurück zu sehen!
Aus dem hohlen finstern Tor
Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden:
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
Wie der Fluß in Breit und Länge
So manchen lustigen Nachen bewegt,
Und, bis zum Sinken überladen,
Entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
Blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

(Johann Wolfgang von Goethe, Faust I)
Ob ich gläubig bin? Das weiß nur Gott allein.
Stanislaw Jerzy Lec (Unfrisierte Gedanken)
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12420
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Re: Ostergrüße

Beitragvon Randnotiz » 04.04.2010, 22:42

Cemper,

ich meine, daraus wurde sogar im Gottesdienst zitiert.
Sachen gibt`s...
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Ostergrüße

Beitragvon Stellungnehmer » 05.04.2010, 10:08

Randnotiz hat geschrieben:Cemper,

ich meine, daraus wurde sogar im Gottesdienst zitiert.
Sachen gibt`s...


Schlimm? Was stört Dich daran?
Ich bin neuapostolisch - und das ist auch gut so!
Benutzeravatar
Stellungnehmer
 
Beiträge: 1792
Registriert: 17.05.2007, 13:20
Wohnort: NRW

Re: Ostergrüße

Beitragvon Randnotiz » 05.04.2010, 10:22

Ich habe nicht gesagt, dass es mich gestört hat.
Mich würde es aber auch nicht wundern, wenn Cemper ebendort in der Bank gesessen hätte. Und das mit dem Zitat subtil andeutet.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Ostergrüße

Beitragvon Cleopatra » 05.04.2010, 10:51

Du und Cemper im selben Gottesdienst? Huch, war denn sonst noch jemand Bekanntes dort? :mrgreen:
Jedes Phänomen, das uns bewusst wird, ist stets eine Manifestation des Geistes. [Buddha Shakyamuni, Surangama Sutra, ca. 500 v. Chr.]
______________

"Du bist, was du denkst!"
______________

Namaste
Benutzeravatar
Cleopatra
 
Beiträge: 4513
Registriert: 14.07.2006, 12:03
Wohnort: am großen Fluß

Re: Ostergrüße

Beitragvon Randnotiz » 05.04.2010, 11:46

wie üblich das halbe Forum.
Und keiner wusste vom anderen.
Offiziell... 8)
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Ostergrüße

Beitragvon gecko » 06.04.2010, 14:56

Randnotiz hat geschrieben:Ich habe nicht gesagt, dass es mich gestört hat.
Mich würde es aber auch nicht wundern, wenn Cemper ebendort in der Bank gesessen hätte. Und das mit dem Zitat subtil andeutet.


dass cemper ebendort das zitat selbst gepredigt hat ist nicht zu befuerchten ? ;-)
Benutzeravatar
gecko
 
Beiträge: 1886
Registriert: 12.08.2005, 21:05
Wohnort: baden

Re: Ostergrüße

Beitragvon Randnotiz » 06.04.2010, 15:51

Cemper ist zum Predigen nicht geschickt.
Der zeitliche Rahmen würde trotz Verzicht auf jeglichen Gesang und die Feier des Hl. Abendmahls vorne und hinten nicht reichen. Und das für die Einleitung.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Ostergrüße

Beitragvon reh » 06.04.2010, 16:38

aber interessant würde es
Gruß vom Reh

Bittet Gott mit Danken
(K. Müller-Osten, 1942)
Benutzeravatar
reh
 
Beiträge: 997
Registriert: 14.09.2008, 13:38

VorherigeNächste

Zurück zu Grüße



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron