Ostergrüße

Wem Ihr mal was nettes sagen wollt

Beitragvon maranatha » 25.03.2008, 21:56

1875 hat geschrieben: eine solche gehaltvolle Predigt zu hören war.. :lol:

exkantor hat geschrieben: Stimmt, RZ hat ja auch nicht gepredigt!

Antwort:
Randnotiz hat geschrieben: Pöh!

a`
1875 hat geschrieben:Puh...

:wink:
Gott des Aufbruchs, sei mit mir unterwegs zu mir selbst, zu den Menschen, zu dir.
Benutzeravatar
maranatha
 
Beiträge: 2284
Registriert: 08.05.2005, 20:06

Beitragvon exkantor » 25.03.2008, 22:04

1875 hat geschrieben:
exkantor hat geschrieben:
1875 hat geschrieben:Puh...

http://cms.nak-sued.de/index.php?id=22963
Ich denke mal nicht, dass in der Gemeinde, in der RZ beiwohnte, eine solche gehaltvolle Predigt zu hören war.. :lol:


Stimmt, RZ hat ja auch nicht gepredigt!

ex.

Diese Qualität bietet Rz so gut wie nie.. :shock:


Ach??????

Stimmt also doch:

Qualität und Gaildorf sind zwei sich widersprechende Begriffe.
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Beitragvon egil » 07.04.2008, 19:54

Die Osterzeit dauert ja noch an, und damit das nicht verloren geht (gerade in Richtung Pößneck und überall dahin, wo man sich wie in Pößneck fühlt!), ein wunderbarer kleiner Text:

Es ist schön ...

... wenn uns noch
ein Licht aufgeht.
Nach Ostern.
Zurück im Alltag.
Wenn Mauern wieder
den Blick versperren,
noch ein Fenster
zum Himmel frei ist.


Bild

Mit den besten Grüßen!

Egil
Christ ist erstanden von den Martern allen. Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis.
Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen; seit dass er erstanden ist, so freut sich alles was da ist. Kyrieleis.
Benutzeravatar
egil
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.02.2005, 18:54

Beitragvon Anne » 07.04.2008, 20:46

Und das...
Benutzeravatar
Anne
 
Beiträge: 1693
Registriert: 01.08.2002, 10:12

Beitragvon evah pirazzi » 07.04.2008, 21:06

egil hat geschrieben:
...Zurück im Alltag.
Wenn Mauern wieder
den Blick versperren,
noch ein Fenster
zum Himmel frei ist.




Über welche Mauern sinnierst du da, Herzchen?

Bild

(aber - schöner Gedanke!)
Benutzeravatar
evah pirazzi
 
Beiträge: 1993
Registriert: 01.05.2007, 08:31
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Cemper » 07.04.2008, 21:18

Hier sind die

KLICK

Mauern von Jericho.
Besorgen Sie sich eine Trompete.
Blasen Sie in d-Moll.
Dann demolieren Sie die Mauern.
Und die Probleme sind weg.

Gute Nacht.
C.
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12419
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Beitragvon maranatha » 07.04.2008, 21:39

evah pirazzi hat geschrieben:Über welche Mauern sinnierst du da, Herzchen?

Bild

(aber - schöner Gedanke!)


Werteste Frau Pipi Langstrumpf, oder so,
zu was sind Mauern da, ganz einfach zum Schutz, oder so.
Ich habe lange zeit dieses Bild
gesehen, meine leiblichen Brüder hatten ein anderes Bild gesehen, und zwar den Antifaschisten Schutzwall. Und übrigens den Mann auf diesem Bildkannte ich persönlich und der hat sich kurz nach der Wende erhangen, waren wohl eher persönliche Probleme, sagt man.
...Zurück im Alltag.
m.
Gott des Aufbruchs, sei mit mir unterwegs zu mir selbst, zu den Menschen, zu dir.
Benutzeravatar
maranatha
 
Beiträge: 2284
Registriert: 08.05.2005, 20:06

Beitragvon Uli » 08.04.2008, 08:02

Diese Mauer schützt das gelobte Land der Auserwählten vor den Anschlägen böser Terroristen - so wird uns erzählt...
Uli
 

Beitragvon Cemper » 08.04.2008, 08:20

Uli - welcher der beiden Herren sind Sie?

KLICK
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12419
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Beitragvon Uli » 08.04.2008, 09:09

@C.

Schauen Sie hier... :twisted:
Uli
 

Beitragvon Cemper » 08.04.2008, 09:35

So sehen Sie aus? SO? Da haben Sie bei mir - siehe HIER - keine Chancen.

Bedaure.

C.
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12419
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Beitragvon Uli » 08.04.2008, 10:11

@C.

Was jetzt, sind sie männlichen Geschlechtes oder weiblichen ...oder etwa gemischt? Zum Ostergottesdienst sind Sie jedenfalls im Anzug... und danach haben Sie ein(?) Bier gedrunken...

Und wie kommen Sie darauf, dass die Dame im Bademantel meinem Schönheitsideal entspricht?
Uli
 

Beitragvon Cemper » 08.04.2008, 11:09

Uli - mir geht's manchmal wie Ihnen. Ich weiß auch nicht genau, wer ich bin. Aber wir sind ja wahrscheinlich nicht allein. Vermutlich geht es sogar allen so. Oder ist hier jemand, der genau weiß, wer er/sie ist?
Benutzeravatar
Cemper
 
Beiträge: 12419
Registriert: 01.02.2004, 11:12

Beitragvon Randnotiz » 08.04.2008, 11:26

Manchmal bin ich dann auch einer
der ich manchmal gar nicht bin.
Bin ein Großer und ein Kleiner
ich hab alles in mir drin.
Ich bin Dame und auch Herr,
ich bin Jäger und auch Bär,
ich bin laut und ich bin stumm,
manchmal grad und manchmal krumm.

Manchmal trag ich eine Maske
doch es kann sie keiner sehn.
Ich bin Schotte und auch Baske
ich bin häßlich und auch schön.
Ich bin Richter und Ganove
bin der Kluge und der Doofe,
bin die Hexe und die Fee,
bin der Wolf und auch das Reh.

Ich hab soviele Gesichter,
aber wo ist mein Gesicht?
Bin ich nur mein eigner Dichter
und mein eigenes Gedicht?
Manchmal möcht ich mich entdecken
unter allen, die da stecken,
Mann und Frau und Greis und Kind,
doch was ist, wenn ich mich find?
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Grüße



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron