Liebe Grüße und Wünsche!

Wem Ihr mal was nettes sagen wollt

Liebe Grüße und Wünsche!

Beitragvon ChristSein » 08.10.2005, 07:02

Bleiben ?!?

Jedes Kommen ist ein Gehen und jedes Gehen ist ein Kommen.
Da passt das Wort: "Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne"(Hermann Hesse).
Ein dauerhaftes Bleiben nach menschlichen Masstäben ist nicht möglich.

Lasst mich zunächst noch ein wertvolles Wort des besonderen Menschen Roncalli besser bekannt als Papst Johannes XXIII. vorne anstellen.
Es wird berichtet, dass seine allmorgendliche Bitte war: "Roncalli nimm dich heute nicht so wichtig".

Die Teilnahme am Forum ist und bleibt freiwillig und ist individuell. Es erhebt sich für mich die Frage warum schreibe ich hier? Ist das warum ich schreibe oder nicht mehr schreibe, für andere so wichtig? Geht es nicht in allererster Linie für mich um Inhalte und weniger um mein Ego und das "gekränkt sein"?

In allen Zeitepochen wurde der Niedergang der Menschheit prognostiziert. Das heisst nicht, dass es diese Sinuslinie für viele Kulturen und Zeiten nicht gibt. War es dann wichtig zu sagen: "Macht euren Dreck alleine" oder war es gerade nicht dann geboten, gewissen Entwicklungen mit meinen bescheidenen Mitteln entgegen zu wirken?

Der Stammapostel Fehr sprach oft in anderem Zusammenhang von bleiben.

Ich freue mich über jedes das sich hier einbringt und bedaure es wenn welche das Forum verlassen.
Über 1100 von uns haben sich hier "geräuschlos" angemeldet und manche sind ebenso still wieder gegangen.
Was ist geblieben? Ihr Einsatz und ihre Gedanken die sie während der aktiven Zeit uns gebracht und hinterlassen haben.

Jedes hatte daher seine für sich berechtigten Gründe zu kommen und zu gehen. Für uns muss letztlich nur das Beachten des obengenannten Roncalli Wahlspruches wichtig sein - und nicht die eigene Person.

Ein herzliches Willkommen, an die welche sich jetzt angesprochen fühlen, um hinterlassene Lücken wieder zu füllen, einen Herzlichen Dank und ein Vergelt’s Gott an die, welche aus welchen Gründen auch immer, daran denken zu gehen.
Und denen die bleiben auf die freue ich mich, dass ich weiter die Beiträge lesen darf.
Eine persönliche Selektion wird sich jedes von uns sowieso weiterhin vorbehalten. Ebenso die Beteiligung und Diskussion an den Themen der einzelnen Threads.

Keines ist das Mass aller Dinge, da gibt es nur einen, vertreten in der Dreieinigkeit und das ist Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist.
Das wollte ich ohne jemand persönlich anzusprechen nur einfach sagen.

Und noch eines, wer es aushalten kann, soll ganz einfach bleiben Dir und mir zur Freude, zum Nachdenken und vielleicht auch hie und da zum steigern des meinigen, des Deinigen und oft unser Aller Blutdruckwerte und ähnlichem.

Liebe Grüsse an Alle zur frühen Morgenzeit, an einem zumindest im Süden zu erwartenden sonnigen Oktobertag. Bei uns besser bekannt als der Beginn des Altweibersommers den Alt und Jung gut ertragen kann. Und ein schönes Wochenende.

ChristSein

PS:Noch ein schönes Wort von Angelo Giuseppe Roncalli alias Papst Johannes XXIII, das seine demütige Einstellung nochmals zeigt : "Papst kann jeder werden, das seht ihr am besten an mir".
ChristSein zeigen in Wort und Tat.
Benutzeravatar
ChristSein
 
Beiträge: 1062
Registriert: 01.03.2005, 05:43
Wohnort: Süddeutschland

Beitragvon Anne » 08.10.2005, 10:52

Lieber ChristSein,

du kommst mir entgegen und machst es mir leicht, denn ich hätte heute - vielleicht - nur einen kleinen Gruß hinterlassen:

Ich muss weiter gehen - wünscht mir Glück. :)

Viel wahrscheinlicher hätte ich´s aber gelassen, denn eine der Lieblingsaussagen in meiner Familie lautet(e): "Nur kein Brimborium." :wink:

Deshalb kurz und bündig: Auszeiten braucht es für jeden immer mal wieder - meine hat schon begonnen - wir sehen uns später - und weil vor mir eine besondere Zeit liegt: wünscht mir doch einfach Glück. :) Das hast du nun schon getan, ChristSein - vielen Dank, das reicht vollkommen.

Die Unterstützung hier aus dem Forum habe ich immer als sehr positiv erlebt (vor allem wenn es Dezember wird ). Morgen kann ich sie auch gebrauchen, wenn es in unserer Gemeinde einen besonderen Gesprächskreis gibt, aber auch hier reicht einfach ein (gedachter)Gedanke, ein Gebet.

Und abschließend: Ich rege mich hier manchmal auch auf - aber oft über andere Dinge, als andere. :wink:

Trotz allem gibt es hier auch einen hohen Wert, deshalb

bis zum nächsten Mal!

Anne
Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Luk. 18,27

Jahreslosung 2009
Benutzeravatar
Anne
 
Beiträge: 1693
Registriert: 01.08.2002, 10:12

Beitragvon Uhu-Uli » 08.10.2005, 11:00

Liebe Anne,

bleib immer ganz Mensch und dir treu ...
alle Engel mit dir !

umarm
Uli

Eines Tages kam einer,
der hatte einen Zauber
in seiner Stimme,
eine Wärme
in seinen Worten,
einen Charme
in seiner Botschaft.

Eines Tages kam einer,
der hatte eine Freude
in seinen Augen,
eine Freiheit
in seinem Handeln,
eine Zukunft
in seinen Zeichen.

Eines Tages kam einer,
der hatte eine Hoffnung
in seinen Wundern,
eine Kraft
in seinem Wesen,
eine Offenheit
in seinem Herzen.

Eines Tages kam einer,
der hatte eine Liebe
in seinen Gesten,
eine Güte
in seinen Küssen,
eine Brüderlichkeit
in den Umarmungen.

Eines Tages kam einer,
der hatte einen Vater
in den Gebeten,
einen Helfer
in seinen Ängsten,
einen Gott
in seinen Schreien.

Eines Tages kam einer,
der hatte einen Geist
in seinen Taten,
eine Treue
in seinen Leiden,
einen Sinn
in seinem Sterben.

Eines Tages kam einer,
der hatte einen Schatz
in seinem Himmel,
ein Leben
in seinem Tode,
eine Aufersteheung
in seinem Grabe.
Uhu-Uli
 

Beitragvon ChristSein » 08.10.2005, 15:39

Liebe Anne,

ein eigener spontaner Gedanke für Dich.

Glück ist wie ein Gedicht, das sich reimt wenn ich es will.....


Liebe Uhu-Uli,

Eines Tages kommt einer,
der hat einen Zauber
in seiner Stimme,
eine Wärme
in seinen Worten,
einen Charme
in seiner Botschaft.

Eines Tages kommt einer,
der hat eine Freude
in seinen Augen,
eine Freiheit
in seinem Handeln,
eine Zukunft
in seinen Zeichen.

Eines Tages kommt einer,
der hat eine Hoffnung
in seinen Wundern,
eine Kraft
in seinem Wesen,
eine Offenheit
in seinem Herzen.

Eines Tages kommt einer,
der hat eine Liebe
in seinen Gesten,
eine Güte
in seinen Küssen,
eine Brüderlichkeit
in den Umarmungen.

Eines Tages kommt einer,
der hat einen Vater
in den Gebeten,
einen Helfer
in seinen Ängsten,
einen Gott
in seinen Schreien.

Eines Tages kommt einer,
der hat einen Geist
in seinen Taten,
eine Treue
in seinen Leiden,
einen Sinn
in seinem Sterben.

Eines Tages kommt einer,
der hat einen Schatz
in seinem Himmel,
ein Leben
in seinem Tode,
eine Auferstehung
in seinem Grabe.

Eines Tages kommt einer zu Dir - und vielleicht auch zu mir
.

Liebe Grüsse
ChristSein
ChristSein zeigen in Wort und Tat.
Benutzeravatar
ChristSein
 
Beiträge: 1062
Registriert: 01.03.2005, 05:43
Wohnort: Süddeutschland

Beitragvon Anne » 08.10.2005, 17:10

ChristSein hat geschrieben:Glück ist wie ein Gedicht, das sich reimt wenn ich es will.....


Lieber ChristSein,

vielen Dank, das ist sehr passend. Wenn ich mal an das *Glück* denke, wie es Dorothee Sölle beschrieben hat ( siehe unter "Besondere Grüße" ), wenn ich an viele *Andere Gedanken* denke, die shalom als *Erntebitte - und danke* noch viel ergreifender formuliert hat ...

... dann könnte mit Glück ja mal ein Reim daraus werden. :wink:

Liebe Uli,

dieses Lied hast du mir jetzt zwei Mal geschenkt und ich singe es schon den halben Tag. Morgen werden es unsere Kinder auch kennenlernen. :wink:

Danke und *macht´s gut*

ennA
:)
Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Luk. 18,27

Jahreslosung 2009
Benutzeravatar
Anne
 
Beiträge: 1693
Registriert: 01.08.2002, 10:12

Beitragvon ChristSein » 09.10.2005, 06:10

"Frei werden wir weder durch den Rückzug ins Private,
ins „Ohne mich“,
noch durch Anpassung an die Gesellschaft".....


Dorothee Sölle
30.9.1929 - 27.4.2003
ChristSein zeigen in Wort und Tat.
Benutzeravatar
ChristSein
 
Beiträge: 1062
Registriert: 01.03.2005, 05:43
Wohnort: Süddeutschland

Du bist Christ und vielleicht apostolisch...

Beitragvon ChristSein » 19.10.2005, 17:15

Nein du bist nicht Deutschland,

aber du bist Christ und vielleicht apostolisch.

Wo kannst Du mehr tun und zu einer Veränderung beitragen.

Du bist Christ!

Liebe Grüsse und lasst uns einfach Christsein,
wünscht
ChristSein
ChristSein zeigen in Wort und Tat.
Benutzeravatar
ChristSein
 
Beiträge: 1062
Registriert: 01.03.2005, 05:43
Wohnort: Süddeutschland

Beitragvon agape » 19.10.2005, 17:20

Bist Du apostolisch oder vielleicht neuapostolisch? ;)

Pardon, lieber ChristSein, trotz der Tatache, dass ich schon genau verstanden habe, was Du sagst, ist es mit o.g. Unterscheidung ....
Naja, was soll ich sagen?

Ich wünschte so sehr, dass sich beide Kirchen wieder annähern können und *irgendwie* (kopfkratz) doch noch was zusammen auf die Beine bringen.

Sentimentale Grüße,
agape
Zuletzt geändert von agape am 19.10.2005, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
"2020 wird die NAK eine kleine fundamentalistische Bewegung sein."

Gerrit Sepers, Mai 2007
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Beitragvon ChristSein » 19.10.2005, 17:25

Liebe agape

es nicht in erster Linie wichtig neuapostolisch zu sein, wichtiger ist immer neu apostolisch zu sein.

Ganz liebe Grüsse
ChristSein
ChristSein zeigen in Wort und Tat.
Benutzeravatar
ChristSein
 
Beiträge: 1062
Registriert: 01.03.2005, 05:43
Wohnort: Süddeutschland

Beitragvon agape » 19.10.2005, 17:27

Klasse geantwortet.
Das könnte ein Motto werden!:- )

agape
"2020 wird die NAK eine kleine fundamentalistische Bewegung sein."

Gerrit Sepers, Mai 2007
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Beitragvon philippus » 19.10.2005, 19:01

:) Wo ich grade hier bin ...

Das passt in gewisser Weise zum kommenden Sonntag.
Ich weiß nur noch nicht so recht, wie ... :roll:

Liebe Grüße
Frank
philippus
 
Beiträge: 2000
Registriert: 01.06.2004, 10:12
Wohnort: Marburg

Beitragvon niltir » 19.10.2005, 22:34

Lieber philippus,

na, wie wär's: in Worten? Aus Liebe gewirkte Worte sind
immer passend ..

Du machst das schon .. :wink:

Liebe Grüße
niltir
Am Ende schuf Gott aus Liebe einen neuen Anfang ..
Benutzeravatar
niltir
 
Beiträge: 2864
Registriert: 20.05.2005, 15:16
Wohnort: mehr Baden als Württ ...

Beitragvon philippus » 20.10.2005, 08:18

In Verbindung mit PV zum 23.10. siehe 2.Kor.3,17.
Dort steht: "Denn der Herr ist der Geist, und wo der Geist des Herrn, da ist Freiheit."
Wer sollte etwas anderes wollen? :wink:

Liebe Grüße
Frank
philippus
 
Beiträge: 2000
Registriert: 01.06.2004, 10:12
Wohnort: Marburg

Beitragvon gecko » 20.10.2005, 12:56

philippus hat geschrieben:"Denn der Herr ist der Geist, und wo der Geist des Herrn, da ist Freiheit."

... und dazu wuerde der song "freedom is coming" (openUpWide s.33) wunderschoen passen.
den sing ich seit ein paar tagen (fast) ununterbrochen

gruss
gecko
Benutzeravatar
gecko
 
Beiträge: 1886
Registriert: 12.08.2005, 21:05
Wohnort: baden

Nächste

Zurück zu Grüße



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste