...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Wem Ihr mal was nettes sagen wollt

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon Joachim Firnkorn » 13.11.2009, 20:11

gel.
Zuletzt geändert von Joachim Firnkorn am 20.11.2009, 06:42, insgesamt 1-mal geändert.
Joachim Firnkorn
 

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon orig.gabi » 13.11.2009, 20:16

Ja.Und jetzt sitzen andere darauf, auf dem falschen Dampfer.Unwissentlich.
Fühlen sich derzeit noch so überlegen ... und sind längst ein Lachnümmerchen. :mrgreen:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon Joachim Firnkorn » 13.11.2009, 20:18

orig.gabi hat geschrieben:Ja.Und jetzt sitzen andere darauf, auf dem falschen Dampfer.Unwissentlich.
Fühlen sich derzeit noch so überlegen ... und sind längst ein Lachnümmerchen. :mrgreen:

Glaube ich ohne Wissen...
weil sehr wohl bekannt und erlebt.... :wink:
Und Jetzt:
Tschau Anita.. so pflegte man früher Adiö in der Schweiz zu sagen..
Bis dann
Joachim
Joachim Firnkorn
 

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon Franke » 13.11.2009, 20:23

Frag doch HG4
nicht die Runde hier.
Ach bitte sag´s doch mir
krieg´ste och´n Bier.

Bin etwas echauffiert
weil Franke nix kapiert.
Doch ich halt jetzt die Klappe
und kuck in meine (Chor-) Mappe!

Sorry, zu Beginn des WE bin ich manches mal etwas durch den Wind :P

Lieber Gruß vom Franke
So ist Einiges in unsere apostolische Tradition eingegangen, aber wenn man dann mal in der Bibel nachliest, merkt man: „Oh, so wie ich das predige, steht das gar nicht in der Bibel.“
Stap Schneider - AT-Godi, 30.10.2014, Johnnesburg-Towerby (Südafrika)
Franke
 
Beiträge: 637
Registriert: 03.10.2009, 08:56

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon exi » 13.11.2009, 20:24

Joachim Firnkorn hat geschrieben:
Franke hat geschrieben:
Denken Sie mal nach, bevor Sie sich wieder dazu verleiten lassen, zu editieren.


...was hat er denn editiert ???? *sehrsehrneugierigbin* :wink:


Frage doch HG4 nicht die Runde hier :mrgreen:


[exi.. warum editiert man eigentlich dich nicht? :mrgreen:


Zitat J.F.:
Frage doch HG4 nicht die Runde hier

Gruß vom Exi :mrgreen:
exi
 
Beiträge: 528
Registriert: 21.08.2009, 04:31

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon Guido » 13.11.2009, 20:34

exi hat geschrieben:Es war ein Wunsch und kein Befehl.
Einer Bitte kann entsprochen oder sie kann abgelehnt werden, ist völlig normal und allgemein üblich.
Wie erwähnt es hätte Möglichkeiten gegeben, geräuschlos davon zu flattern.Die Öffentlichkeit suchen und sie dann zum Schweigen verdonnern funktioniert nicht, s.o. :mrgreen:
Gruß vom Exi



Vielleicht hat sie das ja auch gemacht.
Wer weiß das schon.
Immer mutig vorwärts, was auch kommen mag.
Benutzeravatar
Guido
 
Beiträge: 126
Registriert: 06.05.2009, 20:37
Wohnort: München

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon Joachim Firnkorn » 13.11.2009, 20:35

gel.
Zuletzt geändert von Joachim Firnkorn am 20.11.2009, 06:41, insgesamt 1-mal geändert.
Joachim Firnkorn
 

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon exi » 13.11.2009, 20:36

Vielleicht hat sie das ja auch gemacht.

ja bei den Engeln weis man nie so genau..... :mrgreen:
Gruß vom Exi
exi
 
Beiträge: 528
Registriert: 21.08.2009, 04:31

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon Herausgeber4 » 13.11.2009, 21:13

Joachim Firnkorn hat geschrieben:Welcher Respekt vor einem Wunsch herrscht denn?
Keiner!!
Zumal HG4 ja auch noch nicht mal respektiert, welchen Vergleich ich dazu gezogen habe, weil er ihn editiert..... :motz:

Mein lieber HG 4.
Als Ex-Dirigent der NAK, sowie als derzeitiger Chorleiter eines ökumenischen Chores gebe ich Ihnen zu bedenken, dass der NAK-Chor 5 Minuten Verlängerung einer Chorprobe kaum akzeptiert.
Er akzeptiert auch Kritik am Klang der einzelnen Stimmen kaum.
Ein ökumenischer Chor akzeptiert die Meinung des Chorleiters und er aktzeptiert auch eine Verlängerung der Chorprobe.
Ein ökumenischer Chor tritt nicht ewig bei einem Fehler und oder des Chorleiters nach, der NAK-Chor vergißt nichts.
Ich respektiere Ihre Entscheidung zu editieren, akzeptieren ist nicht meine Stärke.
Denken Sie mal nach, bevor Sie sich wieder dazu verleiten lassen, zu editieren.
Danke für Ihr Verständnis.
Ich bin mir im Klaren darüber, dass Sie jetzt garnichts verstehen, aber das nehme ich gewissentlich in Kauf.
Joachim

1. Ich bin weiblich.
2. Du verallgemeinerst hier im Posting derart und unintelligent, dass es überhaupt keines Kommentares bedarf.
3. Deinen moralischen Zeigefinger "das tut ein echter Christ nicht/dieses Verhalten steht einen NAKler nicht an" braucht hier niemand. Das wurde editiert und wird, falls es in Zukunft nicht unterbleibt, als Verstoß gegen die Forenregeln geahndet werden.
Benutzeravatar
Herausgeber4
Administrator
 
Beiträge: 560
Registriert: 02.03.2009, 13:19

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon manfredo » 13.11.2009, 21:28

Joachim, jetzt dreh hier nicht am Rad. :roll: :roll:
manfredo
 
Beiträge: 933
Registriert: 05.03.2009, 22:59

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon Karl » 13.11.2009, 22:33

lieber Joachim Firnkorn,

es ist mir ziemlich schnuppe, ob Du Chorleiter von irgendwem bist, warst, sein wirst - von mir aus kannst Du auch Trompeter der Heilsarmee sein (ohne dass ich diesem Verein dadurch in irgendeiner Form nähertreten wollte).

Ich erwartete von Dir nur KLARE Antworten auf KLARE Fragen, auch wenn dies nicht Deine Stärke sein sollte.

Übrigens: Auch bei minderem Verständnis für Sachverhalte: Die Admins sind weder auf Respekt, geschweige Aktzeptanz der Fories bzgl. ihren Entscheidungen angewiesen. Sie können es schliessen ... und Du kannst nur dumm gucken.

Karl
Karl
 
Beiträge: 917
Registriert: 04.03.2009, 09:49

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon tosamasi » 13.11.2009, 23:31

manfredo hat geschrieben:Joachim, jetzt dreh hier nicht am Rad. :roll: :roll:


Zu seinem und zu meinem Glück
halt ich mich vornehm heut zurück. :lol:
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon exkantor » 13.11.2009, 23:50

Aber sonst ist alles klar bei euch?????..... :shock:

Außerdem...............Engelchen hat um die Löschung ihres Account gebeten......

und bei solchen Steilvorlagen........

ex.
"Dass nur die Neuapostolischen das(die Apostel) wahrnehmen, ist eigentlich ein Betriebsunfall, das soll ja gar nicht so sein. Die sollen in der Mitte der Kirche Christi stehen und nicht am Rande, wie es jetzt ist." (Dr. Reinhard Kiefer)
exkantor
Administrator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.08.2005, 09:47
Wohnort: Dortmund

Re: ...und tschüss... Das Abschiedsforum: Grüße und Wünsche

Beitragvon Franke » 14.11.2009, 18:22

Lieber Joachim, dies hier ist kein Kommentar sondern eher (siehe Überschrift dieses Threads) ein Gruß, ein Wunsch bzw. eine Bitte :mrgreen:
Ach ja übrigends, herzlichen Glückwunsch zur Tätigkeit als "verbindendes Element" zwischen den Konfessionen, als Chorleiter eines ökumenischen Chores.
Ebenso dankeschön für die kurzen Einblicke in die Chorarbeit - eine interessante Gegenüberstellung :wink:

...so, dass war nur das Vorgeplänkel, eigentlich will ich ja was ganz anderes rüberbringen - also gehn wir´s an:

Liebes Engelchen,

ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass du, trotz evtl. Löschung deines Accounts hier noch mitliest. Wenn nicht, so denke ich, weil Engel(chens) sind ja
bekanntlich himmlische Wesen, kriegst du mein "Gesabbel" dennoch irgendwie mit. *meinewunschvorstellung*
Also, jetzt hab ich eine Nacht drüber geschlafen - über dein "davonflattern", doch der sanfte Hauch deines Flügelschlags hat in mir etwas ausgelöst,
welches in den nachfolgenden Gedanken am Besten zum Ausdruck kommt - sieh´s mir nach, bin leider selbst kein Engel..........aber

wenn ich ein Engel wäre,
würde ich herabsteigen
und einsame Menschen auf ihrem Weg begleiten.

Wenn ich ein Engel wäre,
würde ich ihnen Kraft und Liebe schenken
ihr Leben in richtige Bahnen lenken.

Wenn ich ein Engel wäre,
würde ich ihnen ein guter Zuhörer sein
zeigen: Ihr seid nicht allein.

Wenn ich ein Engel wäre,
würde ich ihnen Trost zusprechen
damit sie am Kummer nicht zerbrechen.

Wenn ich ein Engel wäre,
würde ich trocknen ihre Tränen
zeigen, wonach sie sich sehnen.

Wenn jeder wie ein Engel wäre,
dann wäre das Leben wunderschön
und alle könnten der Zukunft froh entgegen sehen.

Wie schon erwähnt, bin leider kein Engel(chen). Mein SoSchu-Lehrer sagte öfters ich sei ein .engel mit (B).
Aber du bist eins! :D Also, bitte, bitte flieg zurück ins Forum. Du wirst doch nicht etwa woanders gebraucht, vielleicht als "Schutzengelchen", oder ???

Hoffende Grüße vom
Franke
So ist Einiges in unsere apostolische Tradition eingegangen, aber wenn man dann mal in der Bibel nachliest, merkt man: „Oh, so wie ich das predige, steht das gar nicht in der Bibel.“
Stap Schneider - AT-Godi, 30.10.2014, Johnnesburg-Towerby (Südafrika)
Franke
 
Beiträge: 637
Registriert: 03.10.2009, 08:56

VorherigeNächste

Zurück zu Grüße



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste