Vom Glauben zur Meditation ...

Selbstgedichtet und verfasst oder entdeckt

Re: Vom Glauben zur Meditation ...

Beitragvon nescio » 02.05.2012, 04:15

@ a cappella

deine Ablehnung verstehe ich nur allzugut.

Leider haben wir hierzulande (noch) keine Kultur der Stille,
mit allen Konsequenzen für eine nahezu ruhelose Gesellschaft
nescio
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.04.2012, 04:49

Re: Vom Glauben zur Meditation ...

Beitragvon a cappella » 02.05.2012, 07:27

Liebe/r nescio,
es geht mir weder um Meditation noch um Stille.

Es geht mir um das von Dir eingestellte Gedicht.
Das halte ich für schlecht.

Stille halte ich für außerordentlich wichtig und gut.
Meditation im weitesten Sinne auch. Wenn ich auch eher für Autogenes Training zu haben bin.
Oder wenn Meditation, dann Richtung Zen.

FG, a c.
a cappella
 

Vorherige

Zurück zu Lyrik und Prosa



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste