Die schmale Pforte- eine Traumvision

Selbstgedichtet und verfasst oder entdeckt

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon Tatyana † » 07.02.2012, 07:41

A Cappella, diese Poesie, diese Ausdruckskraft! Ich verneige mich tief und innig!!! Wäre es mir vergönnt, in Dankbarkeit würde ich deine Füße küssen, ach was, den Boden, auf dem du stehst(okay, jetzt wahrscheinlich nicht mehr, nach so viel überfließendem Lob :mrgreen: )

Also, einfach nur: DANKE!
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon s04 » 07.02.2012, 08:06

wahrlich, das war so prächtig, was ich im Geist gesehn,...
s04
 
Beiträge: 47
Registriert: 12.01.2012, 18:46

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon Heidewolf » 07.02.2012, 09:06

Frau und Mann, :)
hier sind ja tatsächlich Experten unterwegs.
Wieder was gelernt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Barnabas

Und ich dachte, Nabu ist die Abkürzung für NeuApostolischer BetriebsUnfall.
Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen, denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. (Matthäus 23,8-12)
Benutzeravatar
Heidewolf
 
Beiträge: 2618
Registriert: 03.12.2007, 11:14
Wohnort: Zwischen Landlust und Kraut und Rüben

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon DerPropagandaminister » 07.02.2012, 12:01

@ Herr Blindlings

Würden Sie die Güte besitzen mir kund zu tun was Sie einnehmen um solch sinnentleertes Geschwülst zu kreieren? Ist das frei käuflich, unterliegt es irgendwelchen Handelsbeschränkungen im Rahmen des Betäubungsmittelgesetzes? :lol:
Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit. (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
DerPropagandaminister
 
Beiträge: 3093
Registriert: 23.02.2006, 08:45
Wohnort: Henrichenburg

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon orig.gabi » 07.02.2012, 14:58

a cappella hat geschrieben:...

Und da kommen sie, die Unzufriedenen, die schon immer alles besser wussten.
Und die, die sich in ihrem Leid suhlen.
Und die, die alles besser wissen.
Und die, die sich in merkwürdig wirren Gedanken verlieren.
Und die, die sich immer verletzt, unverstanden, angegriffen und missachtet fühlen.
Und die, die sich für die besonders Guten halten.

Und sie alle wollen schreiben. Und sie schreiben. Und ich habe Angst, das alles lesen zu müssen, das alles ertragen zu müssen.




Ach, würde man die Wörter "schreiben" und "lesen" durch "reden" und "hören" austauschen, könnte man meinen, Du beschriebst ein Sammelsurium an Leuten bestehend aus der Verwandschaft, Bekanntschaft und dem Arbeitsplatz ... :mrgreen:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon tosamasi » 08.02.2012, 11:18

Das Leben besteht eben aus vielen Unerträglichkeiten, die es zu (er)tragen gilt. Es ist aber für die Träger aber ein Leichtes, die ihre Tragkraft zweimal wöchentlich mit Götterspeise stärken.
:)
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
(Hermann Hesse)
tosamasi
 
Beiträge: 5977
Registriert: 29.01.2007, 10:44
Wohnort: tief unten

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon a cappella » 09.02.2012, 20:48

Ich sehe, hin und wieder weißt Du Qualität doch zu schätzen ... 8) :mrgreen:
Aber es fehlt die Quelle. Tatyana, könntest Du Anton bitte für 12 bis 15 Jahre sperren?
Als Urheber dieses Beitrages fühle ich mich in meinen Rechten von diesem unchristlichen Subjekt betrogen und hintergangen. :!:
a cappella
 

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon a cappella » 09.02.2012, 21:06

Anton,
meine Paraphrase über Klausis Müll ist künstlerisch. Das, was Du machst, ist - wie man das so von Dir kennt - einfach hirnlos.
Entweder Du schreibst die Quelle dazu, oder Du verhältst Dich falsch.
Und das willst Du doch nicht, oder? 8)
a cappella
 

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon Randnotiz » 09.02.2012, 21:32

Ich habe es schon korrigiert.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon Randnotiz » 09.02.2012, 21:39

Mit Freuden, mein Freund.
Denn der Beitrag von a cappella ist doppelt so herzerfrischend wie eine zweijährige Forensperre von dir.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon Tatyana † » 09.02.2012, 21:43

Anton hat geschrieben:
Randnotiz hat geschrieben:Ich habe es schon korrigiert.


Und du wirst es wieder lesen müssen

Was glaubst du, liest Randnotiz echt noch mal, bevor er deinen Quark zum wiederholten Male ins Nirvana schickt? Wenns wenigstens eine eigene und einigermaßen originelle Komposition wäre... :roll:
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon Tatyana † » 10.02.2012, 08:39

Hast du Antons Version überhaupt gelesen, oder sind nicht nur deine Gedanken frei, sondern auch deine Aussagen-und zwar von Sinn?

Die erste Version ist esoterischer Kitsch pur. A cappella hat daraus ein persönliches kleines Kunstwerk geschaffen. Anton hat dieses Kunstwerk genommen, es verbogen und mit Fingerfarbe beschmiert.

(PS: wie kann man sich denn "köstlich an etwas erfreuen"? Grammatik ist nicht so deins, oder? Das würde einiges erklären...)
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon Tatyana † » 10.02.2012, 08:57

Nein, ich meinte schon Grammatik im Allgemeinen, da deine Postings in dieser Hinsicht häufiger schwächeln, deshalb wäre der bestimmte Artikel Singular in dieser Aussage grammatikalisch nicht korrekt angewandt gewesen.
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Re: Die schmale Pforte- eine Traumvision

Beitragvon Vancouver » 10.02.2012, 14:30

Gut, daß wir darüber gesprochen haben... :mrgreen:
Vancouver
 
Beiträge: 1145
Registriert: 18.11.2006, 21:35

VorherigeNächste

Zurück zu Lyrik und Prosa



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron