Für Franz

Selbstgedichtet und verfasst oder entdeckt

Für Franz

Beitragvon Klaus Binding » 03.02.2012, 11:11

Drei finstere Kerle kamen um zu rauben,
was uns gefällt, das nehmen wir,
der wache Bruder kann`s nicht glauben,
nimmt den Knüppel, verjagt sie vom Revier.

Doch Franz kann das nicht dulden,
alles muss ihm grenzenlose Liebe sein,
lauf ihnen nach, begleich die Schulden,
bring den Räubern Brot und Wein.

Der tapfere Bruder wandert ihnen nach,
kommt in ihren Kreis, und bringt das Liebeswort,
die Wilden spüren große Schmach,
kehren reuevoll zurück zum Schicksalsort.

Nur die Liebe aus der Kinderkraft kann solchen Wandel bringen
verlorene Söhne kehren heim,
Engelscharen fangen an zu singen,
durchlichtet will das Böse sein.

nach einer wahren Begebenheit ( Franziskus von Assisi, 1182-1226)
Klaus Binding
 
Beiträge: 359
Registriert: 28.01.2012, 18:52
Wohnort: Niedersachsen- Tor zur Heide

Re: Für Franz

Beitragvon Klaus Binding » 03.02.2012, 18:47

Hallo Heimat, keine Ahnung könnte aber von ihm stammen, war schonein außergewönlicher Mensch - empfehlenswert das Buch von Nikos Kazanzakis: Mein Franz von Assisi, ein Roman.
liebe grüße, Klaus
Klaus Binding
 
Beiträge: 359
Registriert: 28.01.2012, 18:52
Wohnort: Niedersachsen- Tor zur Heide

Re: Für Franz

Beitragvon a cappella » 03.02.2012, 22:40

Der Trend zum Zweitbuch ist ungebrochen ... :wink:
a cappella
 

Re: Für Franz

Beitragvon johnnelsonjun » 04.02.2012, 00:10

Stimmt. Jetzt lesen auch schon Katzen: Klick!
Benutzeravatar
johnnelsonjun
 
Beiträge: 3616
Registriert: 01.11.2003, 11:12
Wohnort: Apud Romanos - Unter (kleinen) Römern

Re: Für Franz

Beitragvon orig.gabi » 04.02.2012, 11:15

Man beachte den Titel des Buches! Da steht doch wohl kein Katz - Maus - Krieg an? :shock:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Für Franz

Beitragvon Cleopatra » 04.02.2012, 19:05

"Wer mit dem Weibe aber verkehrt, der ist der Befleckung seines Geistes so ausgesetzt wie jener, der durchs Feuer geht, der Versengung seiner Sohlen."
(Franz von Assisi, Ordensstifter u. Heiliger, 1181-1226) :roll: :motz:
Jedes Phänomen, das uns bewusst wird, ist stets eine Manifestation des Geistes. [Buddha Shakyamuni, Surangama Sutra, ca. 500 v. Chr.]
______________

"Du bist, was du denkst!"
______________

Namaste
Benutzeravatar
Cleopatra
 
Beiträge: 4513
Registriert: 14.07.2006, 12:03
Wohnort: am großen Fluß

Re: Für Franz

Beitragvon a cappella » 04.02.2012, 19:09

Liebste, auch wenn ich Franz von Assisi da nicht zustimme: Es gibt viele religiösen Lehren, die sexuelle Enthaltsamkeit auf dem Weg zur Erleuchtung empfehlen.
Ist irgendwie auch interessant, oder?
a cappella
 

Re: Für Franz

Beitragvon Cleopatra » 04.02.2012, 19:13

Liebster, deshalb verzichte ich auch auf religiöse Erleuchtung. :lol:

Im Ernst jetzt mal: Es gibt auch das Gegenteil von sexueller Enthaltsamkeit in Bezug auf Erleuchtung oder Ähnlichem. Das heißt, jeder, der will und mag, suche sich seinen individuellen Weg - hin zur Erleuchtung.: :wink:

Tantra verbindet die sexuelle Energie, die wir alle in uns haben und aus der wir selbst entstanden sind, mit der Energie des Herzens. Tantra ist ein spiritueller Weg, der die sexuelle Energie zur Transformation benutzt, um den Zustand der Ekstase, das höchste Entzückt- und Verzücktsein zu erreichen. Dabei muss sich der Tantriker genauso wie der Yogi einer Disziplin unterziehen. Während der Yogi möglichst einen weiten Bogen um alles Sexuelle macht, geht der Tantriker hindurch. Tantra schließt nichts und niemanden aus der Göttlichkeit aus, sondern bejaht und akzeptiert Gegensätzliches.


http://www.living-tantra-vision.de/page ... tantra.php
Jedes Phänomen, das uns bewusst wird, ist stets eine Manifestation des Geistes. [Buddha Shakyamuni, Surangama Sutra, ca. 500 v. Chr.]
______________

"Du bist, was du denkst!"
______________

Namaste
Benutzeravatar
Cleopatra
 
Beiträge: 4513
Registriert: 14.07.2006, 12:03
Wohnort: am großen Fluß

Re: Für Franz

Beitragvon Bert » 04.02.2012, 19:19

-------------------------------
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen.
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Re: Für Franz

Beitragvon Klaus Binding » 04.02.2012, 19:39

@ Bert
Qui tacet, consentire videtur. - Wer schweigt, der scheint zuzustimmen. sagt Henry Turner zu seiner Tochter Rachel im Film " In Sachen Henry"- einer meiner Lieblingsfilme....
ciao, Klaus
Klaus Binding
 
Beiträge: 359
Registriert: 28.01.2012, 18:52
Wohnort: Niedersachsen- Tor zur Heide

Re: Für Franz

Beitragvon DerPropagandaminister » 09.02.2012, 14:42

Franz von Assisi, der lief nackt durchs Dorf und hat mit den Vögeln gesprochen! Sowas würde heute stationär weggeschlossen! (Horst Schroth)
Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit. (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
DerPropagandaminister
 
Beiträge: 3093
Registriert: 23.02.2006, 08:45
Wohnort: Henrichenburg

Re: Für Franz

Beitragvon orig.gabi » 09.02.2012, 15:06

Genau! Heutzutage laufen Leute in jeder Beziehung nackt durchs Fernsehprogramm und sind zuweilen auch ganz gut zu Vögeln ... und die werden nicht weggeschlossen, sondern dürfen sich "Promi" nennen ...b :mrgreen: :shock: :mrgreen:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12647
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: Für Franz

Beitragvon Klaus Binding » 09.02.2012, 15:17

@ Leser und Gäste,

Christus hat mit dem "Teufel" und Dämonen gesprochen, ist übers Wasser gelaufen, hat Tote ins Leben zurückgeholt, die bestehende Ordnung angezweifelt, Gesetze gebrochen... Sowas würde heute im Hochsicherheitstrakt landen, oder erschossen werden.

Franziskus Hingabefähigkeit an Christus, Menschen und Schöpfung, ist in den Augen der Formalchristen krank und dumm, nicht aber im Angesicht der Gottheit.
Klaus Binding
 
Beiträge: 359
Registriert: 28.01.2012, 18:52
Wohnort: Niedersachsen- Tor zur Heide

Re: Für Franz

Beitragvon Tatyana † » 09.02.2012, 16:01

Sagt wer?
''If you have never been called a defiant, incorrigible, impossible woman… have faith… there is yet time." (C.P. Estes)
Benutzeravatar
Tatyana †
 
Beiträge: 5025
Registriert: 10.10.2006, 07:37

Nächste

Zurück zu Lyrik und Prosa



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast