Diskussion der Idee einer Basisorganisation in der NAK

u.a. Diskussion der Idee eine Basisorganisation in der NAK

Beitragvon enanito » 10.05.2007, 14:31

@all

Beim durchstöbern des GK-Forums bin ich auch auf
diesen aus meiner Perspektive durchaus sinnvollen
Thread gestossen.
Habe etliche der Beiträge gelesen und andere überflogen.
Unabhängig von der Tatsache ob eine Basis-Organisation
eine sinnvolle Einrichtung wäre und dem fortwährenden
Bekunden das etwas geschehen müsse scheint die Resonanz
auf den Reformwillen als umgesetze Aktion immer nur wieder
ein temporäres Phänomen zu sein.

Ich kann nachvollziehen dass jeder einzelne vor Ort
sich nach Äusserung von konstruktiver Kritik sicherlich gewissen Repressalien ausgesetzt sieht...

Nur bin ich immer noch nicht bereit die Hoffnung auf
ein wie auch immer gestalltetes -Bündnis- einer Erneuerungsbewegung
innerhalb der NAK geboren aus dem Wunsch nach echtem,
nicht kanalisierten Geisteswirken, aufzugeben.

Es grüsst in diesem schon lange nicht mehr beachtetem Thread ein idealistischer

enanito aus Hamburg
Benutzeravatar
enanito
 
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2005, 12:38
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Michael » 10.05.2007, 14:37

Nur mal so, was Basis bewirken kann: nach einigen Einlassungen gegenüber unserem BÄ und AP wurde unser alter Vorsteher, der leider untragbar geworden ist, vor dem erreichen der ALtersgrenze in den Ruhestand versetzt und wir bekamen den, den wir wollten (obwohl andere Kandidaten auch im Gespräch gewesen sind). Es geht also, wenn man nur beharrlich dran bleibt. Man kann von unten durchaus etwas bewegen. Es kommt halt nur drauf an, wie man sich anstellt :)
Gruß Michael
Wäre Kirche doch nur so wie Fußball, offen fighten, gemeinsam feiern
Michael
 
Beiträge: 79
Registriert: 10.05.2007, 12:15
Wohnort: Bei Braunschweig

Beitragvon agape » 13.05.2007, 21:17

shal om

Bild
"2020 wird die NAK eine kleine fundamentalistische Bewegung sein."

Gerrit Sepers, Mai 2007
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Beitragvon 42 » 14.05.2007, 08:12

Seit wann beherrschst Du schwaebisch?
MherzlG, 42
(Nein, mein Name ist nicht "NoAvatar")

HABE EHRFURCHT VOR DEM ALTEN UND MUT DAS NEUE FRISCH ZU WAGEN
BLEIB TREU DER EIGENEN NATUR UND TREU DEN MENSCHEN DIE DU LIEBST.
(Grossherzog Ernst Ludwig, Darmstadt)
Benutzeravatar
42
 
Beiträge: 2331
Registriert: 01.05.2003, 10:12

Beitragvon Jesse » 14.05.2007, 09:52

Michael hat geschrieben:Nur mal so, was Basis bewirken kann: nach einigen Einlassungen gegenüber unserem BÄ und AP wurde unser alter Vorsteher, der leider untragbar geworden ist, vor dem erreichen der ALtersgrenze in den Ruhestand versetzt und wir bekamen den, den wir wollten (obwohl andere Kandidaten auch im Gespräch gewesen sind). Es geht also, wenn man nur beharrlich dran bleibt. Man kann von unten durchaus etwas bewegen. Es kommt halt nur drauf an, wie man sich anstellt :)
Gruß Michael




Solche Beiträge sind wirklich spannend.
Normalerweise werden solche Beiträge von Mobbern verfaßt.
Jesse
 

Beitragvon Randnotiz » 14.05.2007, 09:54

Engelchen, kann es sein, dass du eine kleine impertinente Ziege bist?

Nur mal so.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon Jesse » 14.05.2007, 10:01

Wirklich?
Vielleicht fehlt mir an dieser Stelle administrative Souveränität. :mrgreen:
Jesse
 

Beitragvon scholli » 14.05.2007, 11:06

Engelchen hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:Nur mal so, was Basis bewirken kann: nach einigen Einlassungen gegenüber unserem BÄ und AP wurde unser alter Vorsteher, der leider untragbar geworden ist, vor dem erreichen der ALtersgrenze in den Ruhestand versetzt und wir bekamen den, den wir wollten (obwohl andere Kandidaten auch im Gespräch gewesen sind). Es geht also, wenn man nur beharrlich dran bleibt. Man kann von unten durchaus etwas bewegen. Es kommt halt nur drauf an, wie man sich anstellt :)
Gruß Michael




Solche Beiträge sind wirklich spannend.
Normalerweise werden solche Beiträge von Mobbern verfaßt.



Hallo Michael,

das ist unser Engelein,wie es leibt und lebt :roll:
Benutzeravatar
scholli
 
Beiträge: 3406
Registriert: 09.01.2007, 13:33
Wohnort: OWL

Beitragvon Michael » 14.05.2007, 11:11

Na ja, ganz si fies waren wir dann doch nicht wa sunseren alten VO anging. In dieversen Ämterversammlungen haben wir ihn auf seine leider immer häufiger gemachten Fehler, Widersprüche und andere Dinge aufmerksam gemacht. Er meinte, er würde sich nicht mehr ändern, dann solle man ihn halt in Ruhe setzen.
Gesagt getan.
Aber glaubt mir, er war wirklich untragbar geworden. Nur mal so am Rande: seit er in Ruhe ist, hat sich Anzahl der GD-Besucher um 25% gesteigert.

LG Michael
Wäre Kirche doch nur so wie Fußball, offen fighten, gemeinsam feiern
Michael
 
Beiträge: 79
Registriert: 10.05.2007, 12:15
Wohnort: Bei Braunschweig

Beitragvon Mark » 14.05.2007, 11:15

Wir hatten mal einen Jugendleiter. Schon ein älterer Herr, er war sehr, sehr lieb, aber das war es auch. Wenn man mal anfing über Dinge im Glauben Frragen zu stellen oder Aussagen zu hinterfragen fühlte er sich direkt angegriffen. Man traute sich schon gar nicht mehr, in der Jugendstunde Fragen zu stellen. Und gerade als Jugendlicher hatt man viele Fragen.
Er wurde dann auch auf Wunsch der Jugendlichen ausgetauscht. Das hatte auch nichts mit Mobbing zu tun, er war einfach als Jugendleiter falsch am Platz. Er wurde dann Seniorenbeauftragter und in der Rolle war er goldrichtig.
Laudate omnes gentes, laudate Dominum.
Benutzeravatar
Mark
 
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2007, 13:30
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Randnotiz » 14.05.2007, 11:43

Das alles hat aber jetzt doch recht wenig mit dem Stichwort "Basisorganisation" zu tun, denke ich.
Nur wer die Fakten kennt, kann sie verdrehen.

(Natural Born Kieler)
Benutzeravatar
Randnotiz
 
Beiträge: 14333
Registriert: 01.02.2003, 11:12
Wohnort: NRW

Beitragvon godzilla » 14.05.2007, 11:55

Ich sag nur:
Marzipan!
Gelle,RZ? :wink:
Benutzeravatar
godzilla
 
Beiträge: 2719
Registriert: 03.12.2006, 12:12

Beitragvon tergram » 14.05.2007, 11:55

Was nicht verwunderlich ist, da es keine Basisorganisation gibt - und nach meiner Meinung auch künfitg nicht geben wird. Der bisherige Diskussionsverlauf geht eben in diese Richtung.
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon godzilla » 14.05.2007, 11:59

Mark hat geschrieben:Wir hatten mal einen Jugendleiter. Schon ein älterer Herr, er war sehr, sehr lieb, aber das war es auch. Wenn man mal anfing über Dinge im Glauben Frragen zu stellen oder Aussagen zu hinterfragen fühlte er sich direkt angegriffen. Man traute sich schon gar nicht mehr, in der Jugendstunde Fragen zu stellen. Und gerade als Jugendlicher hatt man viele Fragen.
Er wurde dann auch auf Wunsch der Jugendlichen ausgetauscht. Das hatte auch nichts mit Mobbing zu tun, er war einfach als Jugendleiter falsch am Platz. Er wurde dann Seniorenbeauftragter und in der Rolle war er goldrichtig.


Mein ehemaliger VO war in seinem Amt als solcher anscheinend überfordert,nervlich runter und immerfort am Heulen.Seit er "in Ruhe" ist,hat er sich um hundertachtzig Grad gewandelt,er hat ein völlig neues Selbstbewusstsein.Ist mir (und Anderen) sofort aufgefallen.
Woran das wohl liegen mag?-
fragt Godzilla
Benutzeravatar
godzilla
 
Beiträge: 2719
Registriert: 03.12.2006, 12:12

VorherigeNächste

Zurück zu Offene Kirche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste