Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

u.a. Diskussion der Idee eine Basisorganisation in der NAK

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon peter » 07.10.2003, 10:22

gelöscht da nur als "geistiger Erguss" bewertet.
Zuletzt geändert von peter am 07.03.2006, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.
peter
 

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon Marie » 07.10.2003, 10:42

Schön, dass du so offen und vertrauensvoll bist, Peter. <br>Deinen Thread habe ich als Gratwanderung gelesen, als deine eigene.<br>Euer Wunsch hat sich schon derart manifestiert, um nicht zu sagen: einzementiert; da raus zu kommen ist wohl schwer.<br>Du zeigst einen Schritt aber schon selber: Seelsorge!<br>Ich gehe noch einen kleinen weiter und sage: Trauerarbeit!<br>Jedoch ist es nicht das, was in der NAK zelebriert wird. Dazu (Trauerarbeit) bedarf es speziell einfühlsamer Menschen, die den Begriff Seelsorge ernst und nicht buchstabengetreu nehmen, die diese "Arbeit" als Berufung sehen und es zu ihrem Beruf gemacht haben.<br>Das kann nicht fremdberuflich/ehrenamtlich geschehen. Ein Maschinenschlosser hat nicht das "Innenleben" einer Seele/Psyche gelernt, sondern das Innenleben einer großen Maschine.<br>Entschuldige, wenn ich etwas hart klinge und bizarre Beispiele heranziehe.<br>Dabei möchte ich dir/euch gerne weich begegnen.<br>Mein einziger Gedanke, oder der primäre, der mir zu euch einfällt ist das Buch: "Geburt und Kindheit" von Wilhelm zur Linden.<br>Ich weiss, was du nun sagen willst: das haben wir schon x-mal..blablabla..<br>Der Autor erläutert zu Beginn des Buches WAS EIN KIND IST/BEDEUTET!!! Nicht nur für euch! Der Begriff "Gottesgeschenk" wird mal aus einem anderen Winkel beleuchtet.<br>Dieser eine Teil des Buches ist es, der für euch hochinteressant ist. Das weitere ist eher nützlich als Gedankenhilfe für eine adäquate Erziehung.<br>Aber es kann sein, dass diese Teile für euch nie in Betracht kommten.<br>Weisst du, ich habe mit erlebt, wie ein Ehepaar Trauerarbeit absolviert hat über den Tod ihres Kindes (18) und wie natürlich sie damit heute umgehen. Wir stehen am Grab und unterhalten uns, lachen, beziehen das Kind mit ein, wo immer sein Geist auch sein mag. Deshalb habe ich auch keine Berührungsängste ihnen gegenüber.<br>So etwas kannte ich vorher auch nicht. Anfangs war ich völlig hilflos in dieser Situation, wie ich den Eltern begegnen soll.<br><br>Ich mag nicht vom Thema abkommen. obwohl, ich habe genug starken Tobak von mir gegeben ;) <br>Jedesmal, wenn ihr "Kinder" seht in eurer Umgebung, gibt es euch einen Stich. Ihr könnt an nichts anderes mehr denken/eich an nichts anderes mehr erfreuen. Und eure Umgebung merkt das auch und es ist ihnen mal mehr mal weniger unangenehm, aus den verschiedensten Aspekten heraus.<br><br>Bin selber Mutter von zwei Kindern, ohne den Wunsch um diese Kinder in mein Lebenszentrum gesetzt zu haben. Manches mal denke ich, wie das Leben ohne sie verlaufen würde....<br><br>Liebe Grüße<br>Marie
... sei was du scheinen willst ;-)
Marie
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.09.2003, 10:12
Wohnort: Ostseestrand

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon peter » 07.10.2003, 10:43

gelöscht da nur als "geistiger Erguss" bewertet.
Zuletzt geändert von peter am 07.03.2006, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.
peter
 

Importfehler

Beitragvon peter » 07.10.2003, 10:56

Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum nicht korrekt importiert.
peter
 

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon agape » 07.10.2003, 11:43

Lieber Peter,<br><br>bei Allem was Du schreibst verstehe ich dann eine Sache nicht:<br>Warum bekämpfst Du nach Deinem eigenem Dafürhalten den Ratschluß Gottes?<br>Eigentlich müßte man dann nach Deiner Auffassung entweder das "Geschenk" annehmen oder es kommt einfach nicht.<br><br>Wie gesagt, ich sehe es nicht so pathetisch wie Du, das bleibt aber Ansichtssache.<br><br>Ich kämpfe auch nicht mehr dafür, sonst wäre ich über Jahre psychisch am Stock gegangen.<br><br>Alles Liebe und Gute<br>agape
"2020 wird die NAK eine kleine fundamentalistische Bewegung sein."

Gerrit Sepers, Mai 2007
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon peter » 07.10.2003, 11:54

gelöscht da nur als "geistiger Erguss" bewertet.
Zuletzt geändert von peter am 07.03.2006, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.
peter
 

Importfehler

Beitragvon Marie » 07.10.2003, 12:42

Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum nicht korrekt importiert.
... sei was du scheinen willst ;-)
Marie
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.09.2003, 10:12
Wohnort: Ostseestrand

Importfehler

Beitragvon peter » 07.10.2003, 13:03

Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum nicht korrekt importiert.
peter
 

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon Anne » 07.10.2003, 16:34

Lieber Peter, <br><br>das ist jetzt kurios: Ich hätte dem Argument, dass du unter Druck stehst, jetzt aus meiner Sicht widersprochen. :D<br>Irgendwo schriebst du, dass du und deine Frau die Situation inzwischen annehmen könnt und dass ihr nicht mehr euer ganzes Glück davon abhängig macht, ob dieser letzte Versuch nun klappen wird oder nicht. <br><br>Ich finde, damit seid ihr sehr weit gekommen - und dass die Gefühle trotzdem nochmal hoch kochen, ist ganz normal und u.a. ja auch eine Frage der Hormone. <br><br>Was du hier so offen beschreibst, ist meiner Meinung nach kein selbst produzierter Druck, sondern die ganz normale und immer sehr gefühlsmäßige Auseinandersetzung mit der ungewollten Kinderlosigkeit. <br>Wer diese tiefe, innere Sehnsucht nach einem Kind so nie empfunden hat, kann sie vielleicht bei Anderen nicht nachvollziehen. <br>Für viele Frauen und Männer ist der Wunsch nach einem Kind aber ein Lebensbestandteil und wenn sich dieser nicht erfüllt, ensteht da ein Vakuum an ganz empfindlicher Stelle.<br><br>Ich denke etwas ganz Anderes: Wir sind es nicht gewohnt, mit verzweifelten, traurigen, wütenden ... Menschen umzugehen und es passiert leider oft, dass es den Betroffenen selbst zugeschoben wird, wenn es ihnen so geht, wie´s ihnen geht. <br>Wie oft muss man dann noch hören: "Es ist ja alles eine Frage der Einstellung!" <br><br>Aber damit machen es sich Viele einfach zu leicht ! <br><br>Lieben Gruß ! <br>Anne
Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Luk. 18,27

Jahreslosung 2009
Benutzeravatar
Anne
 
Beiträge: 1693
Registriert: 01.08.2002, 10:12

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon peter » 08.10.2003, 03:22

gelöscht da nur als "geistiger Erguss" bewertet.
Zuletzt geändert von peter am 07.03.2006, 08:29, insgesamt 1-mal geändert.
peter
 

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon Anne » 08.10.2003, 04:39

Guten Morgen, Peter ! <br><br>Ja, ich verstehe hunderprozentig, was du meinst. <br>Mir war nur folgendes wichtig, zu sagen: <br><br>Es ist ganz normal, dass ihr unter dieser Situation Druck empfindet ! Jedem anderen Paar wird es genauso gehen.<br>Wenn einem die Zeit wegläuft und man nur noch diese einzige Chance hat, sind diese Gefühle nicht wegzudenken. <br>Auch wenn man sich um Gelassenheit bemüht, wenn man gerne ruhig bleiben möchte ... es kann wohl nicht immer gelingen und dann finde ich es wichtig, dass man so angenommen wird, wie man ist: Angespannt, unruhig, vielleicht impulsiv und manchmal ungerecht usw. <br><br>Ich finde es wenig hilfreich, wenn einem in solchen Situationen noch gesagt wird: "Bleib cool!" ;) <br><br>Das soll mal einer vormachen ! :rolleyes:<br><br>Irgendwann werdet ihr diese Gelassenheit haben, aber bis dahin solltet ihr einfach wissen: Ihr dürft jetzt unruhig und angespannt sein. Und selbst, wenn ihr mal die Wände hoch geht, warten wir einfach, bis ihr wieder runter gekommen seid. :)<br><br>Mein Mann hat in ähnlichen Situationen mal zu mir gesagt: "Du stehst jetzt unter Naturschutz!" :D<br><br>Das bedeutet: Auch wenn du manchmal ganz schön rumspinnst - ich verstehe ja, warum und erwarte von dir nicht, dass du die Situation jeden Tag im Griff hast ! <br><br>O.K., Peter ? <br><br>Ihr steht jetzt für mich auch unter Naturschutz und ich hoffe, dass ihr euch darin ein bißchen aufgehoben fühlt. <br><br>Liebe Grüße ! <br>Anne
Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Luk. 18,27

Jahreslosung 2009
Benutzeravatar
Anne
 
Beiträge: 1693
Registriert: 01.08.2002, 10:12

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon Anne » 08.10.2003, 18:21

Noch zwei Gedanken zum Thema : <br><br>1.: Es gibt Kliniken für Naturheilverfahren, die eine ungewollte Kinderlosigkeit mit ganz anderen Ansätzen behandeln. Ein Beispiel: <br><br>Ich sah einen Bericht über eine Klinik in Heidelberg, die in den Eizellen von Frauen Rückstände aus Weichspülern etc. gefunden hat; gerade Umweltgifte können es sein, die die Zeugungs - und Empfängnisfähigkeit erheblich beeinträchtigen. <br>Unter Ärzten oder Heilpraktikern für Naturheilverfahren ist das "altbekannt" ! <br><br>Ein Ansatz ist also, den Körper von diesen Schadstoffen zu befreien und dann den natürlichen Zyklus mit Hilfe der "Natur" anzuregen.<br><br>2.: Besondere Gottesdienste für Betroffene <br><br>Als immer wieder davon "Betroffene", unter welchem Druck die sogenannten "Zappelkinder" stehen und auf welche Schwierigkeiten diese in der Kirche stoßen, habe ich mich für diese Gruppe von Kindern - und ihre Eltern - auch stark gemacht. <br><br>Die Reaktion der KL war aber "negativ": Man sieht keinen Handlungsbedarf, Stichwort: Geisteskirche. <br><br>Lieber Peter, <br><br>das Thema "ungewollte Kinderlosigkeit" ist ein sehr wichtiges, aber dennoch eins von vielen. Ich weiß nicht, ob du auf offene Ohren stoßen wirst, wenn du besondere Gottesdienste u.ä. anregen möchtest. <br><br>Es gibt so viele Menschen in unserer Kirche, die sich ein besseres Verständnis für unsere Lebenssituationen und auch besondere Angebote seitens der Kirche wünschen und die es auch sehr nötig haben. Viele warten leider vergeblich darauf. <br><br>Hier in meinem Umfeld sind daher einige dazu übergegangen, Seminare selbst zu organisieren und die dazu einzuladen, die Interesse daran haben. <br>Ich selbst mache mich z.B. im Umgang mit Zappelkindern fit und organisiere für´s nächste Jahr ein Seminar, zu dem ich die anspreche und einlade, von denen ich weiß, dass sie sich fortbilden möchten. <br><br>Ich wollte dir das einfach sagen, weil unser persönliches Engagement, in das uns letztlich die eigene Lebenssituation geführt hat, nicht davon abhängen muss, ob unsere KL dazu "ja" sagt, oder nicht.<br><br>Lieben Gruß ! <br>Anne
Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Luk. 18,27

Jahreslosung 2009
Benutzeravatar
Anne
 
Beiträge: 1693
Registriert: 01.08.2002, 10:12

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon peter » 09.10.2003, 04:43

gelöscht da nur als "geistiger Erguss" bewertet.
Zuletzt geändert von peter am 07.03.2006, 08:29, insgesamt 1-mal geändert.
peter
 

Kinderlose Ehepaare/NAK Niemandsland?

Beitragvon agape » 22.10.2003, 08:18

Hallo zusammen,<br><br>ich wollte noch mal kurz das Thema aufgreifen.<br><br>Jemand schrieb sinngemäß, dass man eigentlich als Betroffener einen Seelsorger zur Seite bekommen sollte.<br>Das stimmt natürlich. Und ich weiß auch, dass man für diese Trauerarbeit mit nicht-sichtbaren Toten (Abgang der Embryonen) einen besonderen Beistand braucht.<br><br>Bald ist wieder Entschlafenen-Gottesdienst.<br>Damals war ich entsetzt und gleichzeitig zutiefst getroffen, als der Priester für diejenigen gebetet hatte, die ihre Eltern noch nie gesehen haben.<br>Er hat auch für diejenigen gebetet, die ihre Kinder noch nie gesehen haben.<br>Ganz ohne eine Träne kann ich das jetzt auch nicht schreiben.<br>Allerdings möchte ich aus Selbstschutz nicht so weit gehen, zu sagen, dass ich Kinder in der Ewigkeit habe.<br>Ich weiß nicht, ob das so ist.<br>Auf der einen Seite wäre diese Vorstellung schön, auf der anderen Seite ist sie auch ganz sentimental.<br>In dem o.g. Entschlafenen-GD schluchzten ganz viele Paare, denen es so erging.<br>Die trauernden Eltern ohne Kind sind kaum persönlich von einem Priester seelsorgerisch betreut wurden.<br>Und sowie das Thema darauf kommt, ist alles zu spät und die Tränen kommen wieder.<br><br>Grüße<br>agape
"2020 wird die NAK eine kleine fundamentalistische Bewegung sein."

Gerrit Sepers, Mai 2007
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

VorherigeNächste

Zurück zu Offene Kirche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast