Kinderbetreuung Wie ist Eure Meinung zu diesem Thema?

Praxistipps für die Kinder- und Jugendarbeit, Reflexion und Diskussion aller relevanten Themen

Beitragvon Dietemann » 28.03.2007, 13:49

Wenn Eltern ihren Kindern nicht mal die geringsten Voraussetzungen mitgeben um in die Grundschule gehen zu können dann ist auch der Staat überfordert !!!


Auch das ist ein Fehler des Staates. Denn er hat viele Menschen in den vergangenen Jahren überfahren und mit vielen so genannten Schulreformen überhäuft.

Eltern die nur mangelhafte Schulausbildung erfahren konnten, die haben selbstverständlich keine Möglichkeiten den Kindern in Sachen Bildung ein Vorbild zu sein!

Da ist eine Änderung dringend notwendig! Das einzige Kapital das in Deutschland wichtig ist, ist die beste Bildung für ALLE unsere Kinder!

Jetzt erst wieder wurde eine 22 Jährige Mutter, auf der Straße angesprochen von 2 älteren Frauen. Es wurde der 22 Jährigen eingeredet: Es liege ein Fluch auf ihr und ihren Kindern. Beide würden aber über übersinnliche Fähigkeiten verfügen und seien in der Lage, sie von dem Fluch zu befreien. Die Zusage war an die Überlassung von Geld und Wertsachen gebunden. Das Opfer hob 850 Euro ab und übergab den Frauen zusätzlich Schmuck und Kosmetika. Damit wollten die Täterinnen um Mitternacht auf dem Friedhof beten.

Die Wertsachen sollten anderntags zurückgegeben werden - doch darauf wartete die 22-Jährige vergebens.
Wie sollen Kinder da für die Grundschule günstig vorbereitet werden?



Ich habe guten Einblick in den Schulalltag und stelle fest, dass viele Lehrer überfordert sind, auch mangels eigenen Unvermögens das Wissen weiter zu geben, und nicht einmal den vorgegebenen Lehrplan ausfüllen können. Ganz zu schweigen von den dort noch angegebenen Fakultativen Möglichkeiten!
Dietemann
 

Beitragvon scholli » 28.03.2007, 15:56

Dietemann hat geschrieben:
Über unser Schulsystem können wir uns nicht beklagen wenn wir uns mal die Mühe machen und auf andere Länder sehen.
Meiner Meinung könnten wir uns eher über Eltern beklagen.

Das deutsche Schulsystem ist wie vieles (auch die NAK) äußerst marode. Über Eltern beklagen - Warum?

Weil heute viele Eltern ihre Kinder lieber vor dem Fernseher "parken" anstatt sich mit ihnen zu beschäftigen.

Sie wurden so erzogen und waren vielmals Duckmäuser und sind es heute noch (so wie es in der NAK viele Duckmäuser gibt) weil es für alle Obrigkeit so bequem ist.

Das ist doch Quatsch :!: Es ist doch jedem selbst anheim gestellt wie er auf Dinge reagiert die ihm nicht passen.In der Nak sind doch nicht nur Duckmäuser!!!

Eine Augenwischerei ist im Moment auch das Bürgergeld. Obwohl es sinnvoll wäre das einzuführen.

Solange ein Ackerman unverdient 13 Mio bekommt und dafür Menschen auf die Straße geschmissen werden - und alle Kirchen SCHWEIGEN und schlucken es, solange ist nichts hier christlich!


Was haben Kirchen mit Ackermanns Gehalt zu tun ???

LG S.

Ich habe grün genommen weil es die Farbe der Hoffnung ist :!:
Benutzeravatar
scholli
 
Beiträge: 3406
Registriert: 09.01.2007, 13:33
Wohnort: OWL

Beitragvon Bert » 28.03.2007, 15:59

Unsere Gemeinde würde gerne das 'Einkommen' beziehen, welches A. erhält. :lol:
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Beitragvon scholli » 28.03.2007, 16:14

Bert
hat geschrieben:
Unsere Gemeinde würde gerne das 'Einkommen' beziehen, welches A. erhält. :lol:



Bert,

Geld versaut nur den Charakter :lol:
Benutzeravatar
scholli
 
Beiträge: 3406
Registriert: 09.01.2007, 13:33
Wohnort: OWL

Beitragvon Bert » 28.03.2007, 16:16

Frag mal A.Brinkmann, ob der das genauso sieht wie Du! :lol:
Benutzeravatar
Bert
 
Beiträge: 7951
Registriert: 01.03.2003, 11:12

Beitragvon scholli » 28.03.2007, 16:36

Bert
hat geschrieben:
Frag mal A.Brinkmann, ob der das genauso sieht wie Du! :lol:



Wenn ich ihn Samstag in der VIP Lounge bei Bayern sehe,frag ich ihn :lol:

Ostern ist nahe,Info´s schaden nicht 8)
Benutzeravatar
scholli
 
Beiträge: 3406
Registriert: 09.01.2007, 13:33
Wohnort: OWL

Beitragvon Dietemann » 28.03.2007, 16:46

Weil heute viele Eltern ihre Kinder lieber vor dem Fernseher "parken" anstatt sich mit ihnen zu beschäftigen.

Ich kenne mittlerweile mindestens zwei Generationen Eltern mit denen genau das geschah!
Vorbildfunktion derer Eltern gleich null aber immer einen 50 Markschein - damit das Kind die Eltern in Ruhe ließ. Das setzt sich immer mehr fort, auch weil die "Kirchen" bisher keine Perspektiven geliefert haben. Jugendzusammenkünfte mit Genehmigung von Alkohol sind keine Alternative!

Toll finde ich jetzt die "Suchtberater" von evangelen - die den Alkoholkonsum zur Konfirmation mit den Konfirmanden auf "Null" fahren wollen. Ja, wenn nur viele Eltern einsichtig wären!
Dietemann
 

Beitragvon tergram » 28.03.2007, 19:00

Dietemann hat geschrieben:...dass viele Lehrer überfordert sind, auch mangels eigenen Unvermögens


Wenn es am Unvermögen mangelt, haben wir doch noch Hoffnung. :mrgreen:
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon Jesse » 28.03.2007, 19:03

Am Unvermögen scheitert es in den meisten Fällen nämlich nicht. :lol:
Danke Tergram
Jesse
 

Beitragvon tergram » 28.03.2007, 19:11

Doch, am Unvermögen scheitert es häufig. Nur nicht an dessen Mangel. 8)
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon tergram » 28.03.2007, 19:24

shalom, was trinken sie eigentlich? Muss was Gutes sein... :lol:
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon Jesse » 28.03.2007, 19:30

Es gibt viele Möglichkeiten zu scheitern. :lol:
Jesse
 

Vorherige

Zurück zu Kinder und Jugendliche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste