Weltgebetstag der Frauen 2007

Eine virtuelle Sofaecke - nur für Frauen

Weltgebetstag der Frauen 2007

Beitragvon agape » 02.03.2007, 09:25

Bild


:D Liebe Schwestern im Herrn :D

Heute ist Weltgebetstag der Frauen,
die größte ökumenische Laienbewegung der Welt


In vielen christlichen Kirchen findet heute nachmittag am 2.3.2007 ein besonderer Gebets-Dienst statt.


"Paysan", ein neuer gk-Forumsschreiber schreibt in der Predigtvorbereitung für den 4.3.07 folgendes:

"[...] Ein sehr deutliches Zeichen hat der Sohn Gottes gesetzt in der Begebenheit als er die Frau mit dem verkrümmten Rücken geheilt hat.

In Lukas 13, 11-13 ...und sie war verkrümmt und konnte sich nicht mehr aufrichten. Als aber Jesus sie sah, rief er sie zu sich und sprach zu ihr: Frau, sei frei von deiner Krankheit! Und legte die Hände auf sie; und sogleich richtete sie sich auf und pries Gott. Unter seiner Hand konnte sich diese Frau wieder aufrichten. Er hat ihr etwas fundamental wichtiges geschenkt, ihren Selbstwert.
Wie viele Frauen leben heute unter uns und haben im Wortsinn einen verkrümmtem Rücken? Durch anerzogene Glaubenssätze von Männern, die immer noch nicht erkannt haben, dass Gott nicht die Person ansieht (ob Mann oder Frau) sondern das Herz des jeweiligen Menschen betrachtet.
Wie viele Kinder leben in Familien wo Gewalt an der Tagesordnung ist. Wie viele Männer und Frauen leben in Verhältnissen wo man ständig versucht ihnen ihren Unwert deutlich zu machen.
Für alle diese „verkrümmten Rücken“ ist Einer gekommen, der deutlich macht, dass er auf ihrer Seite steht und dass sie sich unter seiner Hand aufrichten können. Er möchte darüberhinaus aber auch jeden einzelnen von uns als Werkzeug seiner Liebe gewinnen um diese Wahrheiten weiter zu tragen. Dieses „Weitertragen“ ist nicht begrenzt auf die Zeitlichkeit, es kann auch im Hinblick auf alle Menschen, die uns einen Schritt voraus sind, weitergetragen werden in die andere Welt als ein Zeichen der Liebe. Vielleicht können sich unter liebenden Händen viele aufrichten. Diese Haltung ist mit Sicherheit dem Herrn angenehm. [...]

Für den heutigen Tag lässt sich mit diesem Gedanken viel anfangen.
In einer Predigtansprache sagte heute morgen eine Pfarrerin, dass das Bewusstsein von dem Wort über Epheser 4 stärker wird:

Die Einheit im Geist und die Vielfalt der Gaben

So ermahne ich euch nun, ich, der Gefangene in dem Herrn, daß ihr der Berufung würdig lebt, mit der ihr berufen seid, in aller Demut und Sanftmut, in Geduld. Ertragt einer den andern in Liebe, und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens: EIN Leib und EIN Geist, wie ihr auch berufen seid zu EINER Hoffnung eurer Berufung; EIN Herr, EIN Glaube, EINE Taufe; EIN Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in allen.


MACHT MIT!

Liebe Grüße an alle Mitstreiterinnen,
agape
"2020 wird die NAK eine kleine fundamentalistische Bewegung sein."

Gerrit Sepers, Mai 2007
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Beitragvon tergram » 02.06.2007, 06:33

Genau 3 Monate ist der letzte Eintrag her. :shock:

Wo seid ihr alle, ihr... Bild?
Benutzeravatar
tergram
 
Beiträge: 9124
Registriert: 12.12.2004, 18:21

Beitragvon abendstern_ » 02.06.2007, 08:37

tergram hat geschrieben:Genau 3 Monate ist der letzte Eintrag her. :shock:

Wo seid ihr alle, ihr... Bild?


hier :)
abendstern_
 

Beitragvon agape » 02.06.2007, 10:24

abendstern_ hat geschrieben:
tergram hat geschrieben:Genau 3 Monate ist der letzte Eintrag her. :shock:

Wo seid ihr alle, ihr... Bild?


hier :)



Bild

Hier. :)

Es ist ja fast ein bisschen bezeichnend, dass die Frauen beim "Weltgebetstag" vermisst werden. ;)
Die BlankeneserInnen beten nach dem Mittwochabend-GD in ihrer Gemeinde zusammen. D.h., Jede und jeder bringt ihr/sein geistliches Anliegen vor.
Da geht eine besondere Kraft von aus. Ich weiß es. Wir wollen das auch wieder anfangen.

Alles Liebe,
agape
"2020 wird die NAK eine kleine fundamentalistische Bewegung sein."

Gerrit Sepers, Mai 2007
Benutzeravatar
agape
 
Beiträge: 2302
Registriert: 01.08.2003, 10:12

Beitragvon panta_rhei » 02.06.2007, 13:03

Segen für Deine Hände

Deine Hände schmerzen
sagst du
gebrauche sie zum Segnen
sage ich
lerne heilen
lerne heilsam berühren
Wunden schließen sich
an Seele und Leib
und deine Hände gesunden

Deine Hände brennen
sagst du
gebrauche sie um göttliche Kraft
zu übermitteln
denen, die kraftlos sind
und im Lebensschatten sitzen
die sich nicht aufrichten können
gebeugte Schicksalsrücken

Deine Hände werden alt
sagst du
voller Adern und faltig die Haut
Sieh doch wie schön sie sind
durchsichtiger für die Kraft
durchlässiger für die Liebe
transparenter gegen das Licht

Mögen deine Hände
immer gut zum Segnen
und Heilen sein!
Brigitte Enzner-Probst

... die Kraft der Hände...

Bild

Liebe Grüße

panta rhei
Tausend verschiedene Wege führen zum Großen Geheimnis

Lehre der Navajo - Medizinmänner
Benutzeravatar
panta_rhei
 
Beiträge: 380
Registriert: 01.06.2004, 10:12


Zurück zu Frauenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron